Eigenkomposition



Alles zum Schlagwort "Eigenkomposition"


  • Jazzkonzert

    Mi., 26.06.2019

    „Band News“ zur Marktzeit

    Der Schlagzeuger Ben Bönniger tritt gemeinsam mit Manfred Wordtmann, Heiner Kleinjohann und Knud Krautwig auf.

    Bei der „Musik zur Marktzeit“ spielen Manfred Wordtmann, Heiner Kleinjohann, Knud Krautwig und Ben Bönniger am Freitag (28. Juni) Stücke von Keith Jarrett, Nat Simons, Leon Russel und Sonny Rollins sowie Eigenkompositionen.

  • Cover-Album

    Fr., 24.05.2019

    Feier der Vergangenheit: Morrisseys «California Son»

    Morrissey hat alte Schätze ausgegraben.

    Das letzte Album liegt nicht einmal zwei Jahre zurück. Man mag es Morrissey nachsehen, dass er nach so kurzer Zeit nicht mit einem Packen neuer Eigenkompositionen daherkommt.

  • Konzert mit „LePlay“ am 5. April

    Di., 26.03.2019

    Jazz zum Dahinschweben

    „LePlay“ – das sind Nikola Materne (Gesang), Axel Zinowsky (Gitarre) und Wolfgang Bleibel (Klarinette). Am 5. April gastiert das Trio im Gasthof Arning. Der Vorverkauf für den jazzigen Abend läuft.

    „LePlay“ spielt Lieblingssongs, Eigenkompositionen und Jazzstandards – ganz nah und in der spannenden Trio-Besetzung Gesang, Gitarre sowie Klarinette bzw. Saxofon. Das Trio ist am 5. April in Everswinkel zu Gast. Vorhang auf für einen musikalisch sehr entspannten Abend.

  • Premiere: „Crossover“ – das etwas andere Orgelkonzert

    Mo., 16.04.2018

    Deep Purple mit allen Registern

    Musizierten gemeinsam in der Langenhorster Kirche: Organist Michael Mikolaschek und der Christliche Posaunenchor Ochtrup.

    Es war ein außergewöhnliches Konzert in der Langenhorster Pfarrkirche, bei dem Mitglieder des Christlichen Posaunenchors Ochtrup und der Organist Michael Mikolaschek gemeinsam Eigenkompositionen aber auch mal einen Rock-Klassiker wie „Smoke on the water“ von Deep Purple intonierten.

  • Die „Looping Brothers“ bei GrevenGrass

    Do., 01.06.2017

    Evergreens und Eigenkompositionen

    Die „Looping Brothers“  haben sich der originalen Bluegrass-Musik verschrieben.

    Die „Looping Brothers“ spielen traditionelle BlueGrass-Musik, aber auch Eigenkompositionen – ein Bonbon für die Gäste bei GrevenGrass.

  • 60 Jahre KG Nottuln

    Mo., 30.01.2017

    „Ihr seid klasse!“

    KG-Präsident Wolfgang Müller und das Prinzenpaar freuten sich über die vielen Gäste, die auf das 60-jährige Bestehen der KG anstießen.

    Die Karnevalsgesellschaft Nottuln hat eine bewegte Geschichte. Auf 60 Jahre blickten die Narren jetzt zurück.

  • Musikschulzweckverband stimmt auf Weihnachten ein

    Di., 29.11.2016

    Mozart, Musicals und Eigenkompositionen

    Vorweihnachtliche Stimmung kommt beim Konzert in der Villa Winkel auf.

    Ein Adventskonzert des Musikschulzweckverbandes findet am Sonntag (4. Dezember) um 17 Uhr in der Villa Winkel in Och­trup statt. Die musikalische Leitung haben die Dozenten Charlotte Winkelhorst und Ton Zwerink, am Piano begleitet Thomas Lischik die Aufführenden, heißt es in einer Ankündigung.

  • „JAHM“ als Duo beim „Originalton“

    Sa., 15.10.2016

    Auch zu zweit hörenswert

    Rhythmisch und funky: „JAHM“ spielte in halber Besetzung, nämlich als Duo mit Andreas Müller und Aljoscha Szameitat in der Reihe „Originalton“.

    „Originalton“ heißt die Reihe des Bürgerzentrums Schuhfab rik, bei der die Gäste im Kneipenraum mit handgemachter akustischer Musik unterhalten werden. Am Donnerstagabend waren es „JAHM“ , die in reduzierter Duo-Besetzung Eigenkompositionen aus ihrer aktuellen CD „Come Out And Play“ präsentierten.

  • Swing-Konzert im Kapitelsaal

    Do., 02.06.2016

    Quartett der Sonderklasse

    Das Quartett begeisterte mit seinem virtuosen Spiel beim Konzert am Dienstagabend im Kapitelsaal der Burg Lüdinghausen.

    „Echoes of Swing“ präsentiert Titel ihres neuen Albums „Dancing“ und unterhält das Publikum sowohl mit Eigenkompositionen als auch mit ungewöhnlichen Bearbeitungen. So gehören selbst Werke von Bach zum Programm.

  • Matt Walsh Quartett zu Gast im Ricordo:

    So., 22.05.2016

    Den Wurzeln des Blues ganz nahe

    Mit seiner Mundharmonika gibt Matt Walsh den Ton an. Mit seinem Quartett ist der Ire am Mittwoch zu Gast im Ricordo.

    In seinem Musikgenre gehört er zu den profiliertesten Musikern in Deutschland, der irische Sänger und Mundharmonikerspieler Matt Walsh. Am kommenden Mittwoch (25. Mai) gastiert das Matt Walsh Acoustic Quartett ab 20 Uhr im Ricordo. Das Repertoire besteht aus Eigenkompositionen, Jazz und funkbeeinflusste Soul-Latin und Bluesnummern, mit einzigartigem akustischen Quartettsound, der aber immer den Wurzeln des Blues sehr nahe ist. Zu dem jeder seiner Musiker seine individuelle Klasse und Spielauffassung beisteuert. So hat Martin Feske auf seiner Akustikgitarre den melodischen Part, und der Bassist Jürgen Knautz spielt auf Standbass und elektro-akustischer Bassgitarre den runden und erdigen Groove. Markus Passlick befeuert den Sound mit wirbelnden Rhythmen, die er auf Congas, Bongos und besonders wirkungsvoll auf der aus Kuba und Peru stammenden Kistentrommel Cajon intoniert. Matt Walsh ist mit seinem virtuosen Mundharmonikaspiel und seinem seelenvollen Gesang Mittelpunkt und ruhender Pol des Quartetts, wie die Veranstalter mitteilen.