Eigentumswohnung



Alles zum Schlagwort "Eigentumswohnung"


  • Gerichtsurteil

    Mi., 12.02.2020

    Abfallcontainer werten gehobene Eigentumswohnung nicht ab

    Ein Abfallcontainer ist für Anwohner mitunter auch lästig.

    Auch wenn die Eigentumswohnung teuer war - einen Abfallcontainer in der Nähe der neuen Bleibe, müssen die Eigentümer leben. Damit einhergehende Beeinträchtigungen sind laut einem Urteil unvermeidbar.

  • Wohnungspolitik

    Di., 04.02.2020

    Lambrecht will Umwandlung von Mietwohnungen erschweren

    Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Christine Lambrecht will die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen erschweren. Einen entsprechenden Vorschlag brachte ihr Ministerium in die laufenden Abstimmungen innerhalb der Bundesregierung zur Novelle des Baugesetzbuchs ein. Zuvor hatte die «Welt» darüber berichtet. Auch Horst Seehofer, der als Bauminister federführend bei der Reform des Baugesetzbuchs ist, hatte sich für eine stärkere Einschränkung von Umwandlungen ausgesprochen. Es gibt bereits Hürden, die Verdrängung verhindern sollen. Diese will Lambrecht nun verschärfen.

  • Situation auf dem Immobilienmarkt

    Mi., 29.01.2020

    Immense Nachfrage treibt Preise hoch

    Ob Neubau oder Bestandsimmobilie – der Niedrigzins hat auch in Lüdinghausen für eine starke Nachfrage auf dem Immobilienmarkt gesorgt. Foto: Jürgen Peperhowe

    Wer in der Steverstadt auf der Suche nach eine Kaufimmobilie ist, braucht Geduld oder gute Kontakte. Ob Eigentumswohnungen oder Einfamilienhäuser – die Nachfrage übersteigt das Angebot deutlich.

  • Steuer-Tipp

    Do., 23.01.2020

    Miete für Verwandte sollte nicht zu niedrig sein

    Eltern können ihren Kindern eine Immobilie günstig vermieten. Wenn eine bestimmte Grenze unterschritten wird, kann das allerdings steuerliche Folgen haben.

    Vermieten Eltern ihrem Kind eine Eigentumswohnung, verlangen sie oft weniger Miete als üblich. Zu preiswert sollte die Miete aber nicht sein. Denn das Finanzamt schaut bei solchen Verträgen genau hin.

  • Erster Bauabschnitt an der Münsterstraße 54

    Di., 17.12.2019

    Zehn Eigentumswohnungen in zentraler Lage

    So soll es mal aussehen: Die Vermarktung für den ersten Bauabschnitt an der Münsterstraße hat gerade begonnen. Die Fertigstellung soll im Sommer erfolgen.

    Wenn der Winter den Bauherren nicht ein Schnippchen schlägt, und danach sieht es im Augenblick ja wahrlich nicht aus, können die neuen Wohnungseigentümer im Frühsommer den Umzugswagen bestellen. Sie werden dann in der „zentralsten Lage von Borghorst“, so Vermarkter Werner Otto, vorfahren können.

  • Sieben attraktive Eigentumswohnungen in der Altstadt

    Sa., 30.11.2019

    Wohnen statt Garagen

    An der Zuhornstraße entstehen sieben Eigentumswohnungen. Die Größen zwischen 80 und 150 Quadratmetern und dank eines Aufzugs allesamt barrierefrei zugänglich

    Eine Herausforderung für den Bauunternehmer sind die Gründungsarbeiten auf beengtem Raum. So wird die Zuhornstraße ab Januar bis zur Fertigstellung des attraktiven Mehrfamilienhauses mit sieben Eigentumswohnungen für den Autoverkehr gesperrt bleiben.

  • Immobilien

    Fr., 06.09.2019

    Bundesbürger machen für Wohneigentum immer mehr Schulden

    Berlin (dpa) - Für den Kauf von Häusern und Eigentumswohnungen machen die Bundesbürger immer mehr Schulden. Das Volumen der Kredite für Wohnimmobilien stieg innerhalb von zehn Jahren um rund ein Viertel. Das geht aus der Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Im Jahr 2018 nahmen private Haushalte demnach rund 995 Milliarden Euro zur Finanzierung von Wohnimmobilien auf. Gleichzeitg nahm auch die Zahl der Transaktionen auf dem Immobilienmarkt um ein Viertel zu.

  • Immobilien

    Fr., 06.09.2019

    Bundesbürger machen für Wohneigentum immer mehr Schulden

    Berlin (dpa) - Für den Kauf von Häusern und Eigentumswohnungen machen die Bundesbürger immer mehr Schulden. Das Volumen der Wohnimmobilienkredite stieg zuletzt innerhalb von zehn Jahren um rund ein Viertel, wie aus der Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Im Jahr 2018 nahmen private Haushalte demnach rund 995 Milliarden Euro zur Finanzierung von Wohnimmobilien auf. Nimmt man Selbstständige und Einzelkaufleute dazu, steigt das Volumen auf rund 1,2 Billionen Euro.

  • Auflagen von der Denkmalschutzbehörde

    Sa., 17.08.2019

    Erschließung über Hintertür

    Anfang 2020 sollen die acht Wohnungen in dem noch im Bau befindlichen Mehrfamilienhaus an der Hofstraße bezugsfertig sein.

    Die Rechnung von Architekt Jörgen Dreher ist aufgegangen. Hatte er doch in dem noch im Bau befindlichen Mehrfamilienhaus an der Hofstraße Eigentumswohnungen in einer Größenordnung angeboten, die in erster Linie Wolbecker ansprechen sollten, die sich aus ihren Einfamilienhäusern eine Rückkehr in den Ortskern wünschten. Noch vor der Fertigstellung sind alle acht Wohnungen verkauft.

  • Exklusives Wohnen am Gildeweg – Mieten noch möglich

    Sa., 03.08.2019

    Eigentumswohnungen schon weg

    Exklusives Wohnen am Gildeweg: Im Bereich des verkehrsberuhigte Einbahnstraßen-Abschnitt, nahe des Bahnhofs und der Innenstadt, entsteht ein Neubau (Kw-Effizienzhaus 55) mit zehn Eigentumswohnungen. Bauherr ist die GFI Grundstücks- und Wohnungsbau GmbH. Gebaut wird nach den Plänen des Beelener Architekturbüros Oliver Spiekermann. Alle zehn Eigentumswohnungen sind bereits verkauft.

    Nicht nur im hinteren Bereich des Eckgrundstücks Gildeweg/Zumlohstraße wird das ehemalige Einfamilienhaus abgerissen und die Lücke nahtlos mit zehn Eigentumswohnungen wieder geschlossen. Auch im vorderen Bereich, da, wo die Abrissbirne das ehemalige Sonnenstudio dem Erdboden gleich gemacht hat, schießt ein Fünf-Familienmietshaus in die Höhe.