Einbringung



Alles zum Schlagwort "Einbringung"


  • Einbringung des Haushaltsentwurfs durch Telgtes Bürgermeister

    Fr., 01.11.2019

    Defizit von 2,78 Millionen Euro

    Der von Bürgermeister Wolfgang Pieper vorgestellte Etatplan für das 2020 weist ein Haushaltsdefizit von 2,78 Millionen Euro aus. Der Ausgleich soll durch einen Entnahme aus der Ausgleichsrücklage erfolgen.

    Der Haushalt der Stadt Telgte für das Jahr 2020 weist ein Defizit von 2,78 Millionen Euro auf. Einnahmen in Höhe von 43 Millionen Euro stehen im Etatentwurf Aufwendungen von 45,78 Millionen Euro gegenüber. Bürgermeister Wolfgang Pieper kündigte trotzdem eine Reihe von Investitionen an.

  • Kulturpolitik und Finanzentwicklung in den Kommunen

    Fr., 14.12.2018

    Kritische Bemerkungen in Richtung Kreis

    Sebastian Täger bei der Haushaltseinbringung im Rat.

    Bei der Einbringung des Haushalts richtete Bürgermeister Täger auch einige kritische Worte an die Adresse des Kreises. Bei der Kulturpolitik und den Finanzen mahnte der Sendener Rathaus-Chef Veränderungen an.

  • Bürgermeister appelliert an die Metelener

    Di., 11.12.2018

    Qualität nur durch Teamleistung

    Einen strukturell ausgeglichenen Haushalt präsentierte Bürgermeister Gregor Krabbe dem Rat bei der Einbringung am Montagabend. Er appellierte in seiner Rede an alle Metelener, die Vorzüge des Ortes positiv herauszustellen. Metelens Kämmerer Andreas Möllers unterfütterte das Zahlenwerk, das er in seinen Eckdaten vorstellte, mit der Investitionsplanung für die kommenden Jahre.

  • Haushaltseinbringung 2019

    Fr., 05.10.2018

    Mehr als eine Million Euro Minus

    Quelle: Stadt Horstmar

    Die Mitglieder des Stadtrates waren vorgewarnt, dass der Haushalt 2019 mit einem Minus abschließen würde. Dieses Defizit wurde bei der Einbringung des Etats am Donnerstabend in der Ratssitzung mit 1 143 267 Euro beziffert.

  • Kreis Steinfurt hebt Kulturfördermittel an

    Do., 15.02.2018

    Kleines Geld für große Leistungen

    „Es ist ausreichend Geld im System“, hatte Landrat Dr. Klaus Effing im November bei der Einbringung des mittlerweile verabschiedeten Haushalts erklärt und prognostiziert, dass die öffentlichen Haushalte zumindest bis Ende 2019 kein Ertragsproblem haben werden. Finanziell gehe es dem Kreis, nicht zuletzt aufgrund sprudelnder Steuerquellen, gut. Und diese relativ entspannte Situation führt unter anderem dazu, dass die Kulturförderung nicht nur für weitere fünf Jahre fortgeführt wird, sondern die Zuschüsse erstmals seit langem auch für einige Vereine und Institutionen erhöht werden.

  • Haushaltssanierungsplan abgesegnet

    Do., 29.06.2017

    „Raus aus dem Tal der Tränen“

    Kämmerer Thorsten Brinker  hat einen genehmigungsfähigen Sanierungsplan vorgestellt.

    Lob von allen Seiten gab es am Mittwochabend in der Sondersitzung des Rats bei der Einbringung des „Haushaltssanierungsplans 2017 bis 2023“ , die erforderlich war, um die Teilnahme an der dritten Rundes des Stärkungspakts zu gewährleisten.

  • Überschuss von knapp 2,2 Millionen Euro

    Sa., 18.02.2017

    Das Plus im Haushalt wächst leicht

    Mehr als Kleingeld: Im städtischen Haushaltsentwurf für das Jahr 2017 gibt es einen Überschuss von knapp 2,2 Millionen Euro.

    Das Plus im städtischen Haushalt wächst: Bei der Einbringung des Etatentwurfs lag der Überschuss noch bei 1,94 Millionen Euro. Im Zuge der Haushaltsberatungen und der daraus resultierenden Überarbeitung einiger Ansätze beträgt das Plus jetzt knapp 2,2 Millionen Euro. Das teilte Kämmerer Armin Heitkamp jetzt im Haupt- und Finanzausschuss mit.

  • WN OnlineMarketing Club

    Münster

    Handwerk & Dienstleistung Foppe

    Münster : Handwerk & Dienstleistung Foppe

    Von der Haushaltshilfe bis zum barrierefreien Bauen. Wir stehen für individuelle Leistungen rund um Leben, Handwerk und Dienstleistung. Das HaDi-Konzept ist durch die Einbringung bei der Firma Foppe einzigartig und kann sämtliche Kundenwünsche abdecken. Lernen Sie uns und unser Dienstleistungsspektrum für Münster und die Region im Folgenden kennen.

  • Kommunalpolitik

    Do., 22.12.2016

    „Kreisumlage tut uns sehr weh“

    Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr und Bürgermeisterin Manuela Mahnke. 

    Zeigt der Kreis Coesfeld zu wenig Solidarität mit seinen Kommunen? Bürgermeisterin Manuela Mahnke kritisiert die Kreisumlage.

  • Gemeindefinanzen

    Mo., 19.12.2016

    Haushaltsrede von Bürgermeister Roos im Wortlaut

    Auszüge aus der Rede zur Einbringung des Haushaltsentwurfs 2017 von Bürgermeister Wilfried Roos fanden sich in der Berichterstattung über die Ratssitzung. Hier die Rede im kompletten Wortlaut.