Eingangstür



Alles zum Schlagwort "Eingangstür"


  • Kita Jona

    Sa., 11.07.2020

    Als Spende getarnter Müll vor der Eingangstür

    Müll als „Spende“? Das findet Julia Raberg, Leiterin der Kita Jona, gar nicht lustig.

    Julia Raberg traute am Donnerstagmorgen ihren Augen nicht: „So war es noch nie“, stöhnte die Leiterin der Kita Jona an der Kurt-Schumacher-Straße angesichts eines veritablen Müllbergs vor dem Eingang.

  • Bürgerzentrum Hof Hesselmann

    Mi., 17.06.2020

    Eine acht Jahrzehnte alte Eingangstür fürs schmucke Fachwerk-Häuschen

    Freuen sich über die massive Holztür: Bürgervereins-Chef Rembert Egbringhoff (r.) und Lars Deese.

    Sie stammt aus dem Jahre 1939 und stand bis vor 17 Jahren auf Haus Kump: Karlheinz Pötter hat dem Bürgerverein eine massive Tür für die derzeit entstehende „Givebox“ gesichert.

  • Matthias-Claudius-Haus

    Sa., 11.04.2020

    Ein Lächeln ins Gesicht gezaubert

    Ein kleines Außenkonzert

    Ein spontanes Ständchen vor der Eingangstür ist nur eine von vielen Aktionen, die den Bewohnern des Matthias-Claudius-Hauses ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

  • Einbruch in Ascheberg

    Mo., 02.03.2020

    Täter hebelt Eingangstür auf

    Symbolbild Polizei Tatütata Ascheberg

    Ungebetener Besuch in der Grundschule Ascheberg. Ein Nachbar rief die Polizei.

  • Gronau

    Mi., 21.08.2019

    Einbruch gescheitert

    Gronau: Einbruch gescheitert

    Am Dienstagvormittag scheiterten Einbrecher beim Versuch, die Eingangstür eines Wohnhauses am Heidkamp in Epe aufzuhebeln. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in

  • Attacke auf Geschäft in Telgte

    Mi., 06.03.2019

    Polizei vermutet religiös motivierte Taten

    Mohammad Anwar Trabilsiah nach der letzten der bislang drei Taten, bei denen der Eingang seines Geschäftes an der Emsstraße von bislang unbekannten Personen mit Schweinemett und anderen Dingen verschmutzt wurde. Der Staatsschutz ermittelt mittlerweile.

    Mohammad Anwar Trabilsiah hat in den vergangenen Tagen gleich drei mal ekelig stinkende „Biobomben“ an und vor der Eingangstür seines City-Marktes an der Emsstraße vorgefunden. Die Polizei geht von einer religiös motivierten Tat aus und übergab die Angelegenheit an den Staatsschutz.

  • Eingangstür ist zerplatzt

    Mo., 03.12.2018

    Tür nur noch Meer aus Glassplittern

    Dass die Warendorfer Kneipe Mr. Ed‘s am Montagmorgen die Türen weit geöffnet hat, ist kein neues Gastronomie-Konzept, sondern die traurige Folge eines Einbruchs. Spuren eines solchen Einbruchs wurden zumindest am Rahmen der Eingangstür gefunden, sagt Inhaber Ralf (Ralle) Friedrich auf WN-Nachfrage.

  • Diamantener Meisterbrief

    Mo., 26.11.2018

    Auch Sattel gab‘s vom Schuhmacher Hermann Wessendorf

    Hermann Wessendorf machte vor 60 Jahren seine Prüfung zum Schuhmeister. Dafür bekam er jetzt den Diamantenen Meisterbrief verliehen. Bei ihm zu Hause hängen schon so einige Auszeichnungen an der Wand im Flur: Neben seinem Meisterbrief auch jene seines Vaters und seines Sohnes.

    Ein Schritt durch die Eingangstür und der Besucher steht im „Ausstellungsraum“ der Familie Wessendorf: Der Meisterbrief von Hermann senior hängt dort, der Meisterbrief von Hermann junior hängt dort, und dessen Sohn Hermann-Josef hat 1992 die Reihe komplettiert. Nun kommt ein neues Stück hinzu.

  • Gronau

    Do., 06.09.2018

    Hungrige Einbrecher gehen leer aus

    Ein Einbrecher hat in der Nacht zu Mittwoch vergeblich versucht, die Eingangstür einer Pizzeria aufzuhebeln. Die Tat ereignete sich gegen 2.15 Uhr an der Neustraße in Gronau. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Ebenfalls erfolglos blieben Täter bei einem Einbruchsversuch in eine Bäckerei an der Gildehauser Straße in Gronau: Zwischen Dienstag (10 Uhr) und Mittwoch (5 Uhr) hatten sie vergeblich versucht, drei Türen aufzuhebeln, berichtet die Polizei. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Hinweise zu den Vorgängen bitte an die Kripo unter 02562 9260.

  • Elektronischer Defekt sorgt für eineinhalb Tage Stillstand

    Mo., 09.07.2018

    Freibad-Betrieb lahmgelegt

    Aufgrund einer technischen Störung blieb das Freibad am Sonntag und Montagvormittag geschlossen

    Ein Hinweis an der Eingangstür, dazu rot-weißes Flatterband am Durchgang zum Freibad: Den gesamten Sonntag über und am Montagvormittag mussten alle Schwimmer, die ihrem Hobby in Lienen gerne an der frischen Luft nachgekommen wären, darauf verzichten. Oder mit dem Hallenbad vorlieb nehmen. „Unterm Strich war es eine Lappalie“, erklärte Betriebsleiter Tilo Frömmel. Doch sie legte den Freibad-Betrieb eineinhalb Tage komplett lahm. Und so schmerzt weniger der finanzielle Aufwand für die Reparatur am Filtersystem, als die ausgebliebenen Einnahmen durch die Besucher, die sich gerade am sommerlichen Sonntag sicher zu Hunderten in die Fluten gestürzt hätten.