Einmündungsbereich



Alles zum Schlagwort "Einmündungsbereich"


  • Bauarbeiten

    Mi., 08.01.2020

    Auf dem Lublinring wird eine Spur gesperrt

    Bauarbeiten: Auf dem Lublinring wird eine Spur gesperrt

    Im Einmündungsbereich Kanalstraße/Lublinring wird in den nächsten Wochen gebaut. Deshalb wird eine Fahrspur gesperrt. Das dürfte zu Staus zu führen.

  • Stadtwerke stellen Laternen auf

    Mi., 08.01.2020

    Erleuchtung für den Postdamm

    Während am Postdamm im Bereich der neugepflanzten Linden Laternen aufgestellt werden, muss der Teil Richtung Kranenbült noch warten.

    Zappenduster ist es seit einiger Zeit des Nachts und am Abend am Postdamm. Die Stadtwerke wollen nun Abhilfe schaffen – allerdings noch nicht im Einmündungsbereich des Kranenbülts.

  • Bauarbeiten starten am 9. Januar

    Fr., 03.01.2020

    Lublinring: Eine Spur wird gesperrt

     

    Wegen Bauarbeiten wird ab kommende Woche eine Spur des Lublinrings im Einmündungsbereich zur Kanalstraße gesperrt. Die Arbeiten sollen laut Stadt acht Wochen dauern.

  • Gronau

    Sa., 09.11.2019

    Autofahrerin trotz Unfall unverletzt

    Unverletzt überstand eine 20-jährige Frau aus Gescher am Samstag einen Unfall auf der A 31.

    Ohne Verletzungen überstand eine Autofahrerin am Samstagmittag einen Verkehrsunfall im Einmündungsbereich der B 54 auf die Autobahn 31. Nach Angaben der Polizei wollte die 20-jährige Frau aus Gescher von der B 54 kommend gegen 12.30 Uhr auf die A 31 (in Fahrtrichtung Oberhausen) auffahren. Auf der Parallelspur (Einfädelungsstreifen) der A 31 verlor sie dann aber die Gewalt über ihr Fahrzeug (Ford), geriet ins Schleudern und prallte schließlich gegen die Leitplanke. Andere Fahrzeuge wurden nicht in den Unfall verwickelt, am Wagen der 20-Jährigen entstand allerdings beträchtlicher Sachschaden.

  • Schwerer Unfall

    Fr., 01.11.2019

    Acht Verletzte nach Zusammenstoß

    Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste aufgetrennt werden, um eine der mitfahrenden Frauen schonend befreien zu können.

    Im Einmündungsbereich der Appelhülsener Straße auf die Bundesstraße 525 ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Acht Personen wurden verletzt.

  • Unfallflucht

    Di., 04.06.2019

    Golf Cabriolet angefahren

    Am Mittwoch, 29. Mai, zwischen 11 und 12.05 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz am Einmündungsbereich Barkenstraße/ An der Martinischule ein Verkehrsunfall.

  • Zusammenstoß mit Lkw in Ibbenbüren

    Mi., 27.02.2019

    Pedelec-Fahrerin schwer veretzt

    Zusammenstoß mit Lkw in Ibbenbüren: Pedelec-Fahrerin schwer veretzt

    Im Einmündungsbereich Große Straße/Püsselbürener Damm hat sich am Mittwochmorgen um 8.50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. An dem Unfall waren ein LKW und eine Pedelec-Fahrerin beteiligt. Die 78-jährige Zweiradfahrerin aus Ibbenbüren erlitt schwere Verletzungen.

  • Kollision im Einmündungsbereich

    Mo., 18.02.2019

    Eine Verletzte bei Zusammenstoß

    Eine junge Frau wurde bei dem Zusammenstoß an der Einmündung Vorhelmer Weg / Dorffelder Straße leicht verletzt.

    Bei einem Unfall am Montagmittag wurde eine junge Beifahrerin verletzt.

  • Gronau

    Fr., 01.02.2019

    Sperrung der Gildehauser Straße aufgehoben

    Gronau: Sperrung der Gildehauser Straße aufgehoben

    Die einseitige Sperrung auf der Gildehauser Straße ist aufgehoben. Die Bauarbeiten im Einmündungsbereich mit der Straße Zum Lukaskrankenhaus/Bülowstraße sind größtenteils abgeschlossen. Die Verkehrsampeln sind installiert, allerdings noch nicht in Betrieb. Auch die neue Abbiegespur soll zu einem besseren Verkehrsfluss auf der Gildehauer Straße führen und für mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer sorgen. Vier Monate lang war der aus Richtung Norden kommende Verkehr umgeleitet worden. Jetzt haben die Auto- und Lkw-Fahrer wieder freie Fahrt.

  • Unfallflüchtiger in Westerkappeln ermittelt

    Fr., 21.12.2018

    Ohne Führerschein und ohne Versicherungsschutz gefahren

    Der Unfallflüchtige hatte seinen Wagen nur gut 100 Meter vom Unfallort abgestellt und war untergetaucht.

    Nach wochenlangen Ermittlungen hat die Polizei jetzt einen Fall von Unfallflucht in Westerkappeln geklärt, die sich am 23. November im Einmündungsbereich Hanfrieden­straße/Timpenstraße ereignete. Der mutmaßliche Unfallflüchtige hatte keinen Führerschein und fuhr ohne Versicherungsschutz.