Einsatzort



Alles zum Schlagwort "Einsatzort"


  • Feuerwehr nicht immer binnen acht Minuten am Einsatzort

    Sa., 16.01.2021

    Muss der 24-Stunden-Dienst personell aufgestockt werden?

    Die Feuerwehr – hier ein Foto einer Übung – muss bei bestimmten Szenarien innerhalb von acht Minuten vor Ort sein.

    Schaffen es die Einsatzkräfte der Gronauer Feuerwehr, innerhalb der vorgegebenen Zeiten am Einsatzort zu sein? Reicht die personelle Besetzung mit nur zwei Feuerwehrbeamten im 24-Stunden-Dienst in einer 50000-Einwohner-Stadt aus?

  • Ochtruper Feuerwehr beim Fahrsicherheitstraining

    Di., 08.12.2020

    Mit Blaulicht sicher zum Einsatzort

    Beim Fahrsicherheitstraining lernten die Feuerwehrleute das Bremsverhalten auf trockener, nasser und rutschiger Fahrbahn einzuschätzen.

    An einem Fahrsicherheitstraining haben jetzt Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr teilgenommen. Dabei lernten sie das Fahrverhalten der Einsatzfahrzeuge auf nasser, rutschiger und kurviger Fahrbahn einzuschätzen. Außerdem absolvierten die Kameraden einen sogenannten Stressparcours, bei dem während rasanter Fahrt verschiedene Zusatzaufgaben erledigt werden mussten.

  • Angebranntes Essen

    Di., 17.11.2020

    Schöppinger Feuerwehr rettet Mann aus Wohnung

    Die Freiwillige Feuerwehr Schöppingen war am Dienstagabend zu einem Mehrfamilienhaus an der Berliner Straße gerufen worden. Das gemeldete Feuer erwies sich als verbranntes Essen.

    Nur vier Minuten benötigte die Feuerwehr Schöppingen am Dienstagabend, um am Einsatzort zu sein. Die Kameraden wurden zur Berliner Straße gerufen. Dort konnten die Feuerwehrleute einen 23-jährigen Bewohner retten.

  • Gerodete Fläche ist Einsatzort

    Di., 21.04.2020

    Sechster Einsatz in der Davert

    Am Rinderoder Weg brannte es zuletzt wiederholt

    Ein gerodetes Waldstück an der Davensberger Ortsgrenze zu Rinkerode hat der Freiwilligen Feuerwehr einige Einsätze beschert.

  • Brandschutzbedarfsplan

    Mo., 09.12.2019

    Wo lang, wenn‘s brennt?

    Damit die Feuerwehr schnell am Einsatzort ankommen kann, bedarf es unter anderem eines Verkehrskonzeptes, das mit dem Brandschutzbedarfsplan harmoniert.

    Damit die Feuerwehr schnell am Einsatzort ankommen kann, bedarf es unter anderem eines Verkehrskonzeptes, das mit dem Brandschutzbedarfsplan harmoniert.

  • Unfälle

    So., 04.08.2019

    Feuerwehrmann stürzt aus fahrendem Einsatzfahrzeug

    Blaulicht an einem Fahrzeug des Rettungsdienstes.

    Feuerwehrleute in Hagen eilen zu einem Einsatzort. Während der Fahrt stürzt einer der Kameraden aus dem Fahrzeug, wird schwerstverletzt. Nach dem tragischen Unfall wünschen viele Menschen rasche Genesung.

  • Nachteile für diverse Berufe

    Do., 18.07.2019

    Bundesfinanzhof regelt Reisekosten

    Der Bundesfinanzhof hat für Klarheit bei der Abrechnung von Fahrtkosten gesorgt.

    30 Cent pro Kilometer - für Angestellte mit flexiblen Einsatzorten gab es viele Jahre keine Pendlerpauschale. Das neue Reisekostenrecht hat das geändert, stellt aber unter anderem Polizisten und Piloten schlechter. Der Bundesfinanzhof hält das für rechtens.

  • Unfälle

    So., 30.12.2018

    Polizisten verunglücken bei Fahrt zum Einsatzort

    Ein Polizeiwagen fährt mit eingeschalteten Blauchlicht schnell durch eine Straße.

    Dortmund (dpa/lnw) - Bei einer Einsatzfahrt ist ein Polizeiauto in Dortmund mit dem Wagen einer 58-jährigen Frau kollidiert. Die Beamten seien am Samstag mit Blaulicht und Martinshorn über eine Kreuzung gefahren und seien dort mit dem Wagen der 58-Jährigen kollidiert. Die beiden 23 und 32 Jahre alten Polizisten kamen verletzt ins Krankenhaus, die Autofahrerin blieb unverletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

  • 39-Jähriger war bewaffnet

    So., 28.10.2018

    Mann bei Polizeieinsatz in Braunschweig erschossen

    Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf der Straße. In Braunschweig ist ein 39-Jähriger bei einem Polizeieinsatz erschossen wurden.

    Ein Mann läuft in Braunschweig mit einer Schusswaffe auf die Polizei zu. Die Beamten schießen auf den 39-Jährigen, er stirbt noch am Einsatzort.

  • Frank Sundermann stellt Anfrage zur Situation der Feuerwehr

    Do., 25.10.2018

    Vier Standorte gehen ins Geld

    Besichtigten das Feuerwehrgerätehaus in Brochterbeck: Manfred Kleine Niesse, Thorsten Steuter, Markus Ibeler, Stefan Streit, Frank Sundermann, Wieland Fortmeyer, Florian Luchterhand und Udo Kreimeyer (von rechts).

    Gleich vier Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr muss die Stadt Tecklenburg unterhalten und finanzieren, um gesetzliche Vorgaben, wie etwa die Anfahrtszeit zu einem Einsatzort, einzuhalten. „Das stellt Tecklenburg, ebenso wie viele andere ländlich geprägte Flächenkommunen im Tecklenburger Land, vor große finanzielle Herausforderungen“, sagt der Landtagsabgeordnete Frank Sundermann (SPD).