Einzelhandel



Alles zum Schlagwort "Einzelhandel"


  • Einzelhandel

    Fr., 23.10.2020

    Ceconomy geht mit Rückenwind ins wichtige Weihnachtsgeschäft

    Ceconomy-Chef Bernhard Düttmann.

    Die hohe Nachfrage nach Homeoffice-Produkten und Fernsehern beschert dem Elektronikhändler in der Corona-Krise gute Geschäfte. Vor allem das Online-Geschäft floriert. Doch auch aus den Läden gibt es gute Nachrichten.

  • Einzelhandel

    Sa., 17.10.2020

    Galeria-Protest: Mitarbeiter prügeln Benko-Pappkameraden

    Mitarbeiterinnen von Galeria Kaufhof trösten sich am Tag der Schließung ihrer Filiale in Düsseldorf.

    Rund 2500 Beschäftigte verlieren laut Verdi nach Filialschließungen bei Galeria Karstadt Kaufhof ihren Job. Am letzten Tag tragen sie «ihr» Warenhaus symbolisch zu Grabe. Als Prügelknabe muss dabei ein Papp-Abbild von Eigentümer René Benko herhalten.

  • Corona-Krise

    Sa., 17.10.2020

    Weihnachtsgeld vorzeitig auszahlen? Handel ist zurückhaltend

    Frühere Weihnachtsgeld-Zahlungen könnten den Einzelhandel stärken und die Weihnachtseinkäufe entzerren.

    Wie kann man dem Einzelhandel in der schwierigen Corona-Zeit helfen? Etwa mit einem früher ausgezahlten Weihnachtsgeld, schlägt ein Politiker vor. Die betroffene Branche ist skeptisch.

  • Einzelhandel

    Fr., 16.10.2020

    Galeria-Karstadt-Kaufhof: Letzter Tag in Dutzenden Filialen

    Die Kaufhof Filiale in Essen ist geschlossen.

    Düsseldorf (dpa) - Mit Trauerflor wollen einige Mitarbeiter von Galeria Karstadt Kaufhof am Samstag arbeiten, um ihren Unmut über die Schließung von Dutzenden Filialen kundzutun. Teile der Belegschaft aller Warenhäuser wollen schwarze T-Shirts oder Trauer-Sticker tragen, hieß es von der Gewerkschaft Verdi am Freitag. Am Samstag machen wohl etwa 30 Filialen zum letzten Mal die Türen auf und lassen Kunden zum Abverkauf herein. In Essen wollen Mitarbeiter einen Trauerkranz vor den Eingang legen und damit das Warenhaus gewissermaßen zu Grabe tragen. In Düsseldorf wollen Beschäftigte eine große Skulptur einer kaputten Filiale ausstellen.

  • Einzelhandel

    Do., 15.10.2020

    Galeria Karstadt Kaufhof schließt reihenweise Warenhäuser

    Ein Zettel mit der Aufschrift „«Filiale dauerhaft geschlossen»“ hängt im Schaufenster einer geschlossenen Galeria Kaufhof Karstadt Filiale in der Mönckebergstraße.

    Für viele Innenstädte geht eine Ära zu Ende: Deutschlands letzte große Warenhauskette schließt in diesen Tagen von Hamburg bis Fulda fast 40 Filialen. Die Zukunft der Standorte ist oft ungewiss.

  • Einzelhandel

    Di., 13.10.2020

    Erbstreit bei Tengelmann spitzt sich zu

    Die Frau des seit zweieinhalb Jahren verschwundenen Milliardärs übt scharfe Kritik am Versuch seiner Brüder, ihn für tot erklären zu lassen. Der Schritt sei anmaßend.

  • Einzelhandel

    Di., 13.10.2020

    Deutschlands Buchhandelskette Thalia wächst trotz Corona

    Passanten gehen vor dem Eingang eines Kaufhauses der Buchhandelskette Thalia in der Innenstadt entlang.

    Hagen (dpa) - Deutschlands größte Buchhandelskette Thalia Mayersche ist dank ihres starken E-Commerce-Geschäfts auch in der Corona-Krise weiter gewachsen. Insgesamt seien die Umsätze der Kette in Deutschland und Österreich im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr 2019/20 um rund 6 Prozent auf etwas über eine Milliarde Euro gestiegen, berichtete Firmenchef Michael Busch am Dienstag. Bereinigt um die Effekte der Fusion mit der Mayerschen Buchhandlung liege das Umsatzplus immer noch bei 2 Prozent.

  • Einzelhandel

    Mo., 12.10.2020

    CDU-Appell an Niederländer: Kein Besuch in Vorweihnachtszeit

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die NRW-CDU appelliert an Niederländer, aus Infektionsschutzgründen in der Vorweihnachtszeit besser nicht zu Besuch in die Großstädte zu kommen. «Wir heißen unsere Nachbarn sonst immer gern in NRW willkommen - aber in diesem Jahr muss unser Appell in die Niederlande lauten: Bitte bleibt daheim», sagte der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Peter Preuß, der «Rheinischen Post» (Montag).

  • Einzelhandel

    Do., 08.10.2020

    Brüder wollen Karl-Erivan Haub für tot erklären lassen

    Karl-Erivan Haub, damaliger Geschäftsführender Gesellschafter der Tengelmann-Gruppe.

    Köln (dpa) - Zweieinhalb Jahre nach dem Verschwinden des Tengelmann-Chefs Karl-Erivan Haub haben die Brüder des Milliardärs beantragt, ihn für tot zu erklären. Das bestätigte am Donnerstag eine Sprecherin des Kölner Amtsgerichts. Ein Unternehmenssprecher sagte, Ziel sei es, klare und stabile Verhältnisse im Gesellschafterkreis sowie Sicherheit für die Unternehmensgruppe und ihre 90 000 Mitarbeiter zu erhalten. Zuvor hatte «Business Insider» darüber berichtet.

  • Einzelhandel

    Do., 01.10.2020

    Geiwitz: Galeria Karstadt Kaufhof ist gut aufgestellt

    Köln (dpa) - Der scheidende Generalbevollmächtigte von Galeria Karstadt Kaufhof, Arndt Geiwitz, sieht die Warenhauskette nach dem Ende des Insolvenzverfahrens gut vorbereitet, um mit möglichen weiteren Herausforderungen in der Corona-Krise fertig zu werden. Da das Unternehmen kaum noch Schulden habe, könne es selbst einen weiteren Lockdown ohne erneutes Insolvenzverfahren überstehen, sagte Geiwitz dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». «Galeria hat eine sehr gute Ausgangslage und ich habe keine Angst, dass das Unternehmen sofort wieder in Nöte kommt, wenn das Geschäft nicht ganz so anläuft wie erwartet.»