Eisenbahntunnel



Alles zum Schlagwort "Eisenbahntunnel"


  • Neu gestaltete Gedenktafel am Centralhof

    Fr., 19.06.2020

    Der lange Weg gegen das Vergessen

    Diese Info-Tafel steht an der Parkbucht der Schlesierstraße. Vor dort führt ein Fußweg zum alten Eisenbahntunnel.

    Einen langen Atem brauchen die Mitglieder des Heimatvereins, die sich mit der Aufarbeitung der Geschehnisse rund um das Außenlager „Rebhuhn“ des KZ Neuengamme beschäftigen. Im alten Eisenbahntunnel mussten die Häftlinge Rüstungsgüter produzieren. Das Bestreben, eine Gedenkstätte zu schaffen, scheiterte bislang immer am Desinteresse der Bahn, die Besitzerin des Tunnels ist.

  • X-Ort alter Eisenbahntunnel

    Mo., 27.01.2020

    „Das darf nie wieder passieren“

    Dr. Wilhelm Bauhus (rechts) erläutert in der Ausstellung in der Stadtsparkasse, welche X-Orte es in unmittelbarer Nachbarschaft von Lengerich gibt und dass diese oft nicht auf den ersten Blick als solche zu erkennen sind.

    Über eine der dunkelsten Seiten der Lengericher Vergangenheit ist lange geschwiegen worden: Die Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme in Lengerich. Rund 200 KZ-Häftlinge mussten im Geheimlager Rebhuhn im alten Eisenbahntunnel zwischen März 1944 und März 1945 Flugzeugteile produzieren.

  • Eisenbahntunnel Lengerich

    Di., 23.10.2018

    581 Meter unter der Lupe

    Gleichsam jeder Zentimeter der 581 Meter langen Tunnelröhre wird von den Experten begutachtet.

    Harte Arbeit an einem tristen Ort: Die DB Netz Instandhaltung hat den Lengericher Tunnel umfangreich inspiziert. Eine groß angelegte Aktion mit schwerem Gerät. Die WN haben die Fachleute der Bahn exklusiv bei ihrer nächtlichen Arbeit begleitet.

  • 90 Jahre Eisenbahntunnel

    Fr., 12.10.2018

    Eine Röhre für 60 000 Züge

    Eurobahn (im Bild), Fern- und Güterzüge passieren den Tunnel auf der Strecke zwischen Osnabrück und Münster.

    Vor 90 Jahren wurde der heute noch in Betrieb befindliche Lengericher Eisenbahntunnel in Betrieb genommen. Bis zu 260 Arbeiter hatten das Projekt in knapp zwei Jahren umgesetzt. Die Bahn sagt, das Bauwerk sei immer noch in einem sehr guten Zustand.

  • Neue Idee für den alten Eisenbahntunnel

    So., 02.09.2018

    Informieren und erinnern

    Vor genau 147 Jahren, am 1. September 1871, wurde der alte Lengericher Eisenbahntunnel in Betrieb genommen. Seine Geschichte hat einige Facetten. Nun ist geplant, mit einer Informationstafel darüber Auskunft zu geben.

  • Ungewöhnliche Übung

    So., 16.07.2017

    100 Helfer im und am Eisenbahntunnel

    Im Eisenbahntunnel wurde unter anderem die Rettung einer Person trainiert, die einen Stromschlag erlitten hat.

    Zig Züge fahren Tag für Tag durch den Lengericher Eisenbahntunnel. In der Nacht von Freitag auf Samstag rollte für kurze Zeit keine Lok und kein Waggon. Gelegenheit für Feuerwehr und THW für den Ernstfall zu üben.

  • Archäologie

    Mi., 29.03.2017

    Großprojekt Eisenbahntunnel: Archäologen machen weiter

    Geflutete historische Baustelle.

    Willebadessen (dpa/lnw) - Die archäologischen Grabungen an einem gescheiterten Großprojekt des 19. Jahrhunderts im Eggegebirge gehen weiter: Forscher des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) sowie der Universität Kiel legen dort derzeit weitere Teile einer nie vollendeten Baustelle für einen Eisenbahntunnel frei. Noch bis zum 07. April suchen sie nach Resten eines Wärterhäuschens und öffnen verschüttete Schächte, wie der LWL am Mittwoch mitteilte.

  • Basistunnel

    Mo., 12.12.2016

    Gotthard: Kürzere Fahrzeiten und mehr Züge ins Tessin

    Wer mit der Alptransit ins Tessin reist, braucht durch den neuen Tunnel rund 40 Minuten weniger.

    Im Juni wurde der Gotthard-Basistunnel nach 17 Jahren Bauzeit eröffnet. Jetzt ist der längste Eisenbahntunnel der Welt offiziell in Betrieb. Was bedeutet das für Bahn-Reisende?

  • Archäologie

    Do., 01.12.2016

    Forscher untersuchen geflutete Industrieruine

    Ein Archäologe bei der Arbeit unter Wasser.

    Im 19. Jahrhundert sollte der Eisenbahntunnel quer durch das Eggegebirge ein Vorzeigeprojekt werden, doch das Geld ging aus. Um mehr über diese gescheiterte Großbaustelle zu erfahren, tauchen Archäologen nun tief ein: Teile der Baustelle sind heute geflutet.

  • Archäologie

    Do., 01.12.2016

    Forscher untersuchen geflutete Industrieruine

    Forscher untersuchen geflutete Industrieruine.

    Im 19. Jahrhundert sollte der Eisenbahntunnel quer durch das Eggegebirge ein Vorzeigeprojekt werden, doch das Geld ging aus. Um mehr über diese gescheiterte Großbaustelle zu erfahren, tauchen Archäologen nun tief ein: Teile der Baustelle sind heute geflutet.