Eisenzeit



Alles zum Schlagwort "Eisenzeit"


  • Ausgrabungen an der Hobbeltstraße

    Mi., 19.08.2020

    Als der Mensch nach Handorf kam

    Seit April graben Archäologen unweit der Hobbeltstraße. Sie entdeckten unter anderem Pfeilspitzen und

    Auf Handorfs Spuren: Seit April graben die Stadtarchäologen in Münsters Osten. Dort haben sie unter anderem Funde aus der Steinzeit, der Bronzezeit und der Eisenzeit freigelegt.

  • LWL-Archäologen entdecken eisenzeitliche Siedlung in Einen

    Mi., 08.07.2020

    Auffallend viele Speicher

    Eisenzeitliche Siedlung gefunden: Bürgermeister Axel Linke mit den Archäologen der LWL-Archäologie für Westfalen.

    Im Vorfeld einer Neubebauung der Fläche am Grünen Markenweg untersuchen Archäologen das Gelände. Sie haben jetzt eine Siedlung aus der Eisenzeit entdeckt.

  • Ausgrabungen

    Di., 26.05.2020

    Archäologen finden in Hertie-Baugrube Spuren von Gronauern aus der Eisenzeit

    Im ehemaligen Flussbett der Dinkel, tief unter der heutigen Geländeoberfläche, stieß das Archäologenteam von Christian Golüke auf die Tonscherben, die die erste Besiedlung dieser Stelle um fast 1000 Jahre vordatiert.

    Auf den ersten Blick sieht das Ding in der Hand von Archäologe Christian Golüke wie ein flacher schwarzer Stein aus – unspektakulär. Stadtbaurat Ralf Groß-Holtick ist dennoch davon fasziniert: „Das ist hier spannender, als wir uns das vorgestellt haben“, sagt er über die Ausgrabungen in der Hertie-Baugrube, in der nach Resten des ehemaligen Stadtschlosses geforscht wird.

  • Archäologenfund

    Do., 06.06.2019

    Siedlung und Grabanlagen im Süßen See bei Halle entdeckt

    Projektleiter Sven Thomas zeigt einen sogenannten Beutelbecher.

    Archäologen haben bei Halle einen sensationellen Fund gemacht. Dieser liegt in der Tiefe des Süßen Sees und soll aus der Bronze- oder Eisenzeit stammen.

  • Führung durch Ausgrabung

    Mo., 10.09.2018

    Ein Gang durch Nienborgs Eisenzeit

    Viele nutzen am Sonntag die Chance, um sich selbst ein Bild von der eisenzeitlichen Siedlung an der Ausgrabungsstätte in Nienborg zu machen. Die Besucher wurden nicht müde, den Archäologen und Ausgrabungsleiter Ingo Pfeffer mit Fragen zu löchern.

    Zum Tag des offenen Denkmals gab es die Chance, die Ausgrabungsstätte an der Eper Straße neben der Firma CCC zu besichtigen. Und so kamen zahlreiche Bürger, die sich selbst ein Bild von der eisenzeitlichen Siedlung an dieser Stelle machen wollten – und sie erfuhren einiges über Nienborgs Vergangenheit.

  • Heimatverein unterwegs

    Mo., 28.08.2017

    Keltisches „Geschwisterhaus“ besichtigt

    Im Ostercappelner Eisenzeithaus ist rekonstruiert,  was in Saerbeck als Bodendenkmal gefunden wurde.

    Im Südhoek wurden vor zwei Jahren Überreste eines Hauses aus der Eisenzeit gefunden. Wie solche Häuser ausgesehen haben, konnten Mitglieder des Heimatvereins jetzt in Ostercappeln bewundern.

  • Saerbeck

    Do., 17.08.2017

    Heimatverein reist in die Eisenzeit

    Der Heimatverein besucht am Samstag, 19. August, das Eisenzeithaus in Osterkappeln. Unter sachkundiger Führung tauchen die Teilnehmer in die Zeit der Germanen ein.

  • Siedlungsspuren entdeckt

    Mi., 07.06.2017

    Spuren aus der Eisenzeit entdeckt

    Haben gegraben und sind fündig geworden: Walesem Faria, Stephan Deiters und Tilmann Böckenförde (von links) haben Grundrisse von Pfostenbauten freigelegt.

    „Wir hoffen, dass wir vollständige Hausgrundrisse mit Vorratsgruben finden“, hatte der Archäologe Stephan Deiters zu Beginn der Grabung im Oktober 2016 das Ziel des Teams definiert. Monate sind seitdem vergangen, die Suche auf dem Gelände gegenüber des Bauhofes ist abgeschlossen und das Baugebiet „In der Laake“ freigegeben. Der Wunsch des Fachmannes, berichtet jetzt Dr. Jürgen Gaffrey von der LWL-Archäologie für Westfalen, Außenstelle Münster, ging in Erfüllung.

  • Von Teutonen und dem Kirchwald

    Mi., 28.12.2016

    Vom keltischen Heiligtum zum Weihtum

    Im nördlichen Bereich von Ledde stößt der Kirchenwald ans Stadtgebiet. In grauer Vorzeit herrschte dort ein feucht-kühles Seeklima.

    „Artus – Excalibur“: Im Sommer stürmten die abenteuerhungrigen Helden die Freilichtbühne auf der Tecklenburg. Unsere Kultur wurde jedoch schon in der Eisenzeit von Kelten geprägt. Das belegen Funde von etwa 270 vor Christus auf der Schnippenburg (Osterkappeln). Rätselhafte Gottheiten bewohnten Berge, Wälder, Flüsse und Quellen, symbolisierten sie, waren mit ihnen identisch.

  • Archäologie

    Mo., 05.12.2016

    Logistik-Zentrum aus der Eisenzeit: Fund bei Amazon-Neubau

    Werne (dpa/lnw) - Logistik-Fund aus der Eisenzeit: Ausgerechnet dort, wo der Versandhändler Amazon in Werne (Kreis Unna) ein neues Logistikzentrum baut, haben Archäologen über 2000 Jahre alte Siedlungsspuren mit Hinweisen auf alte Lagerstätten gefunden. Das teilte der Landschaftsverband Westfalen-Lippe am Montag in Münster mit. Neben dem Keramik-Bruchstücken fanden die Wissenschaftler Hinweise auf rund 50 Gruben, in denen Siedler Lebensmittel und ihre Ernte lagerten. Nach Angaben des LWL wurden damit erste Spuren einer Siedlung der Eisenzeit in Westfalen im Flachland entdeckt.