Eiszeitkunst



Alles zum Schlagwort "Eiszeitkunst"


  • Unesco

    So., 09.07.2017

    Eiszeitkunst-Höhlen sind Weltkulturerbe

    Rund 40 000 Jahre alt ist die «Venus vom Hohle Fels». Sie gilt als die älteste bekannte Menschenfigur der Welt.

    Einige der ältesten Kunstwerke der Menschheit sind in Schwaben zu bewundern: Elfenbein-Statuetten aus der Eiszeit. Ihre Fundorte erklärt die Unesco jetzt zum Weltkulturerbe.

  • Denkmäler

    So., 09.07.2017

    Unesco erklärt Eiszeithöhlen und andere Stätten zum Welterbe

    Krakau (dpa) - Die Unesco hat die Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg neu in die begehrte Welterbeliste aufgenommen. Außerdem gaben die Experten bei ihrer Tagung in Krakau einem Erweiterungsantrag des Welterbes Bauhaus um Stätten in Dessau-Roßlau und Bernau statt. Für eine deutsche Nominierung klappte es in diesem Jahr allerdings nicht: Naumburg muss seinen Antrag zur Kathedrale und zur hochmittelalterlichen Kulturlandschaft an Saale und Unstrut abermals nachbessern.

  • Chronologie

    So., 09.07.2017

    Unesco-Welterbestätten in Deutschland

    Die Höhle «Hohler Fels» gehört jetzt zum Weltkulturerbe der Unesco.

    Krakau (dpa) - 42 Kultur- und Naturdenkmäler in Deutschland stehen auf der Unesco-Welterbeliste.

  • Denkmäler

    So., 09.07.2017

    Höhlen der ältesten Eiszeitkunst zum Weltkulturerbe ernannt

    Krakau (dpa) - Die Unesco hat die Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg zum Weltkulturerbe ernannt. Das gab das Unesco-Komitee in Krakau bekannt. Laut Unesco zeugen die sechs Höhlen der Eiszeitkunst auf der Schwäbischen Alb von einer der frühesten figurativen Kunst weltweit und liefern wichtige Erkenntnisse über die Entwicklung der Kunst. Die Höhlen rund um Blaubeuren gelten als eines der wichtigsten Ausgrabungsgebiete für Archäologen. Unter anderem fanden Forscher dort die älteste bekannte Menschenfigur der Welt.

  • Denkmäler

    So., 09.07.2017

    Höhlen der ältesten Eiszeitkunst zum Weltkulturerbe ernannt

    Krakau (dpa) - Die Unesco hat die Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg zum Weltkulturerbe ernannt. Das gab das Unesco-Komitee am Sonntag in Krakau bekannt.

  • Denkmäler

    So., 09.07.2017

    Unesco tagt - Entscheidungen zu deutschen Stätten erwartet

    Krakau (dpa) - Die Unesco setzt heute in Krakau ihre Beratungen über neue Welterbestätten fort. Laut Programm dürften auch Entscheidungen zu den drei deutschen Nominierungen fallen: Deutschland hat sich mit den Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg, den Bauhausstätten in Dessau und Bernau sowie dem Naumburger Dom und der hochmittelalterlichen Kulturlandschaft an Saale und Unstrut um den begehrten Unesco-Titel beworben.

  • Denkmäler

    So., 02.07.2017

    Unesco berät in Krakau über Welterbe - Deutsche Stätten nominiert

    Krakau (dpa) - Das Unesco-Welterbekomitee entscheidet ab heute in Krakau über die Aufnahme neuer Kultur- und Naturstätten in die begehrte Welterbeliste. 35 Stätten auf der ganzen Welt sind nominiert. Deutschland hat sich mit den Höhlen der ältesten Eiszeitkunst in Baden-Württemberg, dem Naumburger Dom und der hochmittelalterlichen Kulturlandschaft an Saale und Unstrut sowie Bauhausstätten in Dessau und Bernau beworben. Über die deutschen Anträge wird laut dem Deutschen Unesco-Komitee in Bonn voraussichtlich zwischen dem 7. und 9. Juli entschieden.