Elektromobilität



Alles zum Schlagwort "Elektromobilität"


  • Nach Zetsche-Rückzug

    Do., 03.12.2020

    Pischetsrieder soll Daimler-Aufsichtsrat führen

    Bernd Pischetsrieder soll das Kontrollgremium von Daimler künftig leiten.

    Nach dem Zetsche-Rückzug stand Daimler ohne klaren Favoriten für die Aufsichtsratsspitze da. Nun soll es ein erfahrener Auto-Manager richten - das kommt nicht nur gut an. Für die Beschäftigten gibt es ein Zugeständnis, für die Führung jede Menge Post.

  • Regional große Unterschiede

    Do., 03.12.2020

    Der E-Auto-Boom - hält der Ausbau des Ladenetzes Schritt?

    Nach Branchenangaben gibt es derzeit etwas mehr 30.000 öffentliche Ladepunkte in Deutschland.

    Die Flotte an E-Autos wird immer größer. Als A und O aber gilt eine entsprechende Ladeinfrastruktur. Deren Ausbau soll nun noch einmal beschleunigt werden. Verkehrsminister Scheuer sieht außerdem die Autohersteller in der Pflicht.

  • Elektroauto-Anbieter

    Mi., 02.12.2020

    Tesla-Chef offen für Fusionen mit anderen Autoherstellern

    Tesla ist dank des Trends zur Elektromobilität zum mit Abstand wertvollsten Autobauer der Welt geworden.

    Tesla und Elon Musk wurden anfangs von etablierten Autokonzernen für die Vision der Elektromobilität belächelt. Doch inzwischen ist die Firma aus dem Silicon Valley zum wertvollsten Branchenplayer an der Börse aufgestiegen. Musk könnte damit auf Einkaufstour gehen.

  • Verkehr

    So., 29.11.2020

    Zahl der Elektrobusse in NRW nimmt langsam zu

    Ein Elektrobus startet am Busbahnhof.

    E-Busse können eine wichtige Rolle im Kampf gegen Luftverschmutzung in Städten übernehmen. Die Fahrzeuge sind noch erheblich teurer als ein Bus mit Dieselmotor. In NRW geht es jetzt aber so langsam los.

  • Fördermittel

    Fr., 20.11.2020

    Weitere 80 Millionen Euro für die Batterieforschung

    Im Hansa-Business-Park in Amelsbüren am Kanal entsteht ab dem kommenden Jahr die Forschungsfertigung Batteriezelle (FFB)

    Mit der Entwicklung innovativer Speichertechnologie drückt das Land aufs Gaspedal. 80 Millionen Euro für den Endausbau der Batterieforschungsfabrik in Amelsbüren werden nun schon freigegeben, damit die Musterproduktion von Batterietechnologien schon von Anfang in vollem Umfang starten kann.

  • Branche im Umbruch

    Mi., 18.11.2020

    Experten: Johnsons E-Auto-Pläne beschleunigen Wandel

    Mit seinen Plänen für ein Verbrennerverbot setzt der britische Premierminister Johnson nach Ansicht von Autoexperte Bratzel die Industrie im Vereinigten Königreich unter Druck.

    Immer mehr Länder streben ein baldiges Aus für Verbrennungsmotoren bei Pkw-Neuwagen an. Auch der britische Premier Johnson drückt aufs Tempo und erhöht den Druck auf die Hersteller. Eine größere Bedrohung für britische Autobauer sehen Experten aber an ganz anderer Stelle.

  • Genehmigungen erleichtern

    Fr., 13.11.2020

    Autoindustrie fordert Ladesäulen-«Gipfel»

    In manchen Gegenden Deutschlands muss man Ladesäulen für Elektroautos mit der Lupe suchen.

    Auf 13 Elektroautos kommt nach Branchenangaben derzeit ein Ladepunkt. Schon in einem halben Jahr müssten sich voraussichtlich 20 Autos einen teilen. Nun wollen sich Politik und Branche bald beraten.

  • Stellungnahme zum SPD-Antrag zur Förderung der Elektromobilität in Albachten

    Fr., 09.10.2020

    Stadt arbeitet an Strategiekonzept

    Elektroauto an der Ladestation: Albachtens SPD hatte sich dafür stark gemacht, im münsterischen Stadtteil möglichst bald Lademöglichkeiten im öffentlichen Raum zu schaffen.

    Darüber, wie das Thema Elektromobilität auf dem münsterischen Stadtgebiet strukturiert und ganzheitlich bearbeitet werden kann, machen sich Fachleute der Stadt Gedanken.

  • Schub für E-Autos

    Fr., 09.10.2020

    Reformen zu Kfz-Steuer und Ladesäulen besiegelt

    Für neue Autos mit hohem Spritverbrauch steigt ab 2021 die Kfz-Steuer.

    Vor allem im Verkehr müssen CO2-Emissionen gesenkt werden, damit Klimaziele erreicht werden. Eine wichtige Rolle spielt die Elektromobilität. Der Bundesrat billigte dazu jetzt wichtige Gesetze.

  • 50 Jahre technotrans

    Mo., 05.10.2020

    In einer Garage fing alles an

    Aufsichtsratsvorsitzender Heinz Harling (r.) hat zum Jubiläum ein Buch mit dem Titel „Alles fließt“ verfasst. Vorstandssprecher Michael Finger kann das mit humorigen Geschichten rund um die Firma und Anekdoten bespickte Werk nur jedem ans Herz legen.

    Franz Böhnensieker gründete am 1. Oktober 1970 gemeinsam mit seiner Frau Josy ein Maschinen-Konstruktionsbüro als kleinen familiengeführten Nebenerwerb in einer Garage in Harsewinkel. 1990 verkaufte er den Betrieb an fünf leitende Mitarbeiter und legte damit den Grundstein für die spätere Unternehmensgruppe technotrans SE. Längst ist das Unternehmen international bekannt und an der Börse notiert. 50 Jahre – da lohnt ein Blick in die spannende Firmengeschichte.