Eliteeinheit



Alles zum Schlagwort "Eliteeinheit"


  • Eliteeinheit

    Di., 25.08.2020

    Streit um Entlassung von früheren KSK-Offizieren eskaliert

    Das Abzeichen des Kommandos Spezialkräfte (KSK) ist auf dem Kasernengelände an einem Barett zu sehen.

    Ein langjähriger KSK-Offizier protestiert bei der Wehrbeauftragten gegen seine drohende Entlassung. Er macht ein großes Fass auf. Was ist in Afghanistan passiert?

  • Ermittlungen eingeleitet

    Fr., 17.07.2020

    Wieder KSK: Bundeswehr vermisst Zehntausende Schuss Munition

    Kisten mit Patronen für Handfeuerwaffen.

    Gerade erst wurde bekannt, dass der Eliteeinheit KSK Munition und Sprengstoff fehlen. Jetzt wird öffentlich, dass bei der Bundeswehr noch mehr Munition verschwunden ist. Ministerium und Verteidigungspolitiker im Bundestag sind alarmiert.

  • Kommentar

    Di., 30.06.2020

    Eliteeinheit KSK auf Bewährung

    Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) während einer Übung

    Mit dem Extremismus in der Eliteeinheit soll Schluss sein: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer überrascht mit umfassenden Plänen zur Reform des Kommandos Spezialkräfte. Der Schritt ist richtig, doch eine Frage bleibt. Ein Kommentar.

  • Rechte Tendenzen

    Di., 26.05.2020

    KSK-Kommandeur wegen Extremismus in Alarmstimmung

    Ein Bundeswehrsoldat der Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) trainiert den Häuserkampf und eine Geiselbefreiung. KSK-Kommandeur Markus Kreitmayr warnt vor rechten Tendenzen bei der Bundeswehr-Eliteeinheit.

    Der Fund eines Waffenverstecks bei einem KSK-Soldaten in Sachsen hat «eine neue alarmierende Qualität». Der Kommandeur der Eliteeinheit appelliert an die Anständigen und warnt mögliche weitere Extremisten. Sie sollen die Bundeswehr ganz verlassen oder würden entfernt.

  • Rechtsextremismus-Fall in KSK?

    So., 01.12.2019

    Kramp-Karrenbauer: Kein Platz für Radikale in der Bundeswehr

    Spezialkräfte der Bundeswehr beim Tag der Bundeswehr 2018.

    Das Kommando Spezialkräfte (KSK) ist eine Eliteeinheit der Bundeswehr. Nun wird dort ein neuer Rechtsextremismus-Fall bekannt. Die Ermittlungen laufen auch in Richtung möglicher Netzwerke.

  • Verteidigung

    Do., 15.11.2018

    Strafbefehl nach Hitlergruß bei Eliteeinheit KSK

    Böblingen (dpa) - Weil ein Soldat der Eliteeinheit KSK mehrmals den Hitlergruß gezeigt haben soll, hat das Amtsgericht Böblingen einen Strafbefehl gegen den Oberstleutnant erlassen. Ihm wird das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zur Last gelegt. Ein Gerichtssprecher bestätigte einen Bericht von «Spiegel»-Online. Der Strafbefehl umfasse 40 Tagessätze. Über die Höhe machten weder der Gerichtssprecher noch ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart Angaben. Dem Bericht zufolge sind es 4000 Euro.

  • Kriegsdrama

    Sa., 03.03.2018

    «Operation: 12 Strong»: Chris Hemsworth in Afghanistan

    Kriegsdrama: «Operation: 12 Strong»: Chris Hemsworth in Afghanistan

    Eine Eliteeinheit von US-Soldaten wird nach 9/11 nach Afghanistan geschickt, um gegen die Taliban vorzugehen. Action-Spezialist Jerry Bruckheimer hat den Film produziert.

  • Elite-Einheit sucht Nachwuchs

    Mo., 15.01.2018

    GSG9 will neuen Standort aufbauen

    Die anhaltende terroristische Bedrohung wurde als Grund für den geplanten zweiten GSG9-Standort genannt.

    Die Eliteeinheit der Bundespolizei, GSG9, soll um ein Drittel vergrößert werden und sucht deshalb Nachwuchs.

  • Polizei

    Mo., 15.01.2018

    Elite-Einheit GSG9 sucht Nachwuchs

    Berlin (dpa) - Die Eliteeinheit der Bundespolizei, GSG9, soll um ein Drittel vergrößert werden und sucht deshalb Nachwuchs. Die GSG9 solle mit dem Aufbau eines zweiten Standorts in Berlin deutlich größer werden. Das sagte der Kommandeur der Einheit, Jérome Fuchs, dem rbb Inforadio. Es gehe um zusätzlich circa ein Drittel der aktuellen Stärke des Verbandes und es sei eine große Herausforderung, den geeigneten Nachwuchs zu bekommen. Grund für den zweiten Standort in Berlin ist Fuchs' zufolge die anhaltende terroristische Bedrohung.

  • Konflikte

    Di., 01.11.2016

    Irakische Armee dringt auf Mossuls Stadtgebiet vor

    Mossul (dpa) - Die irakische Armee ist rund zwei Wochen nach Beginn der Großoffensive auf die IS-Hochburg Mossul nach eigenen Angaben erstmals auf das Stadtgebiet vorgedrungen. Eliteeinheiten überquerten die Stadtgrenze, sagte der Chef der Anti-Terror-Kräfte, Talib Schaghati, dem Staatssender Al-Iraqiya. «Wir haben nun die eigentliche Befreiung Mossuls begonnen.» Nach UN-Angaben will die IS-Terrormiliz die Offensive aufhalten, indem sie Tausende Zivilisten als menschliche Schutzschilde nutzt.