Emsinsel



Alles zum Schlagwort "Emsinsel"


  • Bündnis-Grüne haben viele Fragen zur Emsinsel

    Fr., 17.01.2020

    „Keine privilegierten Bebauungen zulassen“

    Der Fragenkatalog der Bündnis-Grünen zur Umnutzung der Emsinsel (WN-Bericht vom Donnerstag) ist vielfältig. Bekanntlich verlangen sie eine öffentliche Diskussion über die weitere Entwicklung.

  • Grünes Papier zur Emsinsel

    Do., 16.01.2020

    Rückkauf der Brinkhaus-Brache

    Die Grünen fordern weiter eine öffentliche Diskussion zum Brinkhaus-Gelände.

    Die Bündnis-Grünen beharren auf öffentlicher Diskussion über die Entwicklung der Brinkhaus-Brache. In einer Stellungnahme kritisiert Fraktionssprecherin Jessica Wessels zudem Bürgermeister Axel Linke für seine „gewählte Verfahrensweise der nicht-öffentlichen Behandlung“.

  • Zustimmung der Grüne zum Haushalt offen

    Do., 05.12.2019

    Erwerb der Emsinsel und mehr E-Mobilität

    Jessica Wessels.

    Warendorf. Nicht zum Jubeln finden die Grünen den Haushaltsentwurf des Bürgermeisters, aber ausbaufähig sei er. „Uns fehlt hier Grün“, erklärt Fraktionssprecherin Jessica Wessels. Und dementsprechend stellten sich auch die Korrekturen und Ergänzungen dar, die die Fraktion in ihren Haushaltsklausuren beschlossen hat.

  • Bürgerversammlung zur Brinkhaus-Brache

    Mi., 09.10.2019

    Rat muss über Emsinsel entscheiden

    Direkt nach den Vorträgen beendete Henrik Freudenau den Teil fürs Plenum. Diskussionen waren nur noch an Infotafeln zugelassen. Das ärgerte manchen Teilnehmer.

    Alle drei Moderatoren bekamen für ihre Vorträge Beifall – für die Wiedergabe der Chancen und Probleme, die Befürworter und Gegner möglicher Pläne für die Emsinsel sehen. Als dann keine offene Diskussionen zugelassen wurde, reagierten einige Bürger verständnislos.

  • Zählaktion des Arbeitskreises Neue Emsinsel

    Fr., 04.10.2019

    Aus für 150 Bäume

    Der Arbeitskreis Neue Emsinsel setzt Zeichen im Emsseepark. Bäume, die dem geplanten „Durchstich“ durch den Emsseepark weichen müssen, wurden gezählt und markiert.

    Steht man erst einmal mittendrin im Emsseepark von Warendorf, dann fallen die mit Flatterband gekennzeichneten oftmals sehr großen und alten Bäume sofort ins Auge. Und die sollen allen dem aktuellen Plan für einen Durchstich „Neue Ems Ost“ zum Opfer fallen? Vertreter des Arbeitskreises Neue Emsinsel sowie der Altstadtfreunde und des Heimatvereins tauschten im Rahmen ihrer Aktion am Freitag nochmals die Argumente aus. Ihre Empfehlung an die Bürger lautet: Ein Besuch der nächsten Infoveranstaltung am Dienstag, 8. Oktober, im Sophiensaal.

  • Protest für Emsinsel-Renaturierung

    Fr., 20.09.2019

    „WAFhattan“ am anderen Emsufer?

    Sigfrid Krebse (M.) bemängelte die Informationspolitik von Rat und Verwaltung.

    Eine Dreiviertelstunde nahmen Mitglieder von Heimatverein und Arbeitskreis Emsinsel die Chance wahr und stellten – teils – Fragen während der Einwohnerfragestunde im Rat. Es blieb nicht lange sachlich.

  • Neuer Freibad-Name gefunden

    So., 15.09.2019

    Ab jetzt heißt es „Bürgerbad Emsinsel“

    Das ist der Name des Warendorfer Freibads: „Bürgerbad Emsinsel“. Stadtwerkesprecherin Alice Kaufmann (l.) präsentiert ihn mit Schwimmmeister Dirk Knapheide und Geschäftsführer Urs Reitis.

    Phantasievoll oder eher zweckbezogen – beide Kategorien gab es beim Wettbewerb für den Namen des Freibades. Jetzt steht er fest.

  • Mahnwache für Erhalt der Emsinsel für alle

    Do., 05.09.2019

    Emsinsel soll grüne Lunge bleiben

    Gegen Wohnbebauung und für den Erhalt der Naturräume („Bäume im Emsseepark schützen auch unser Klima“) demonstrierten rund 70 Menschen vor dem Rathaus.

    Sie sorgen sich um Warendorf, als Geschichtsstadt und um den Emspark als Natur-Kleinod und wichtige Kleinklimazone – gerade auch in Zeiten eines spürbaren Klimawandels: 70 Menschen gaben am Donnerstag vor der Sitzung des Planungsausschusses ihrem Unmut lautstark und mit Spruchschildern Ausdruck, nicht einverstanden zu sein mit der angedachten Wohnbebauung („Neue Ems“) auf dem Brinkhaus-Areal. Und auch die Jüngsten im Kinderwagen machten mit, zeigen ihre selbstgemalten Plakate.

  • Bekanntgabe am 15. September

    Mi., 04.09.2019

    Welcher Name macht das Rennen?

    Bis zum 15. September heißt das Freibad noch Freibad. Dann wird der Name der 60 Jahre alten Einrichtung bekanntgegeben.

    Noch bis zum 8. September läuft der Wettbewerb als Namensgeber für das Freibad. Die Stadtwerke wollen die Pferdenacht zu einem letzten Schwung für die Teilnahme nutzen.

  • Gegner wollen Öffentlichkeit

    Fr., 30.08.2019

    Mahnwachen gegen Wohnbebauung

    Heimatverein und Arbeitskreis Emsinsel rufen zu einer Mahnwache mit dem Thema „Die Emsinsel ist für alle da!“ auf. Erster Termin ist am Donnerstag vor dem Rathaus

    Heimatverein und Arbeitskreis Emsinsel wollen mit Mahnwachen ihren Widerstand gegen die ihrer Meinung nach falschen Nutzungspläne für die Emsinsel protestieren. Termin für die erste: Donnerstag, 5. September.