Endstand



Alles zum Schlagwort "Endstand"


  • Handball: Bezirksliga Frauen

    Mo., 03.12.2018

    Adler mit dem glücklicheren Ende

    Bei Adler Münster wurde hier der Ball und später das Spiel haarscharf verloren.

    Johannes Braun registrierte den Endstand an der Anzeigentafel – und übertrieb dann fast ein wenig. „Eine ärgerliche Niederlage“ hatte der Coach der Handballerinnen von Vorwärts Gronau beim SV Adler Münster gesehen. Dabei war das 24:25 (13:11) so richtig bitter.

  • Tischtennis: Bezirksliga 3

    Mo., 23.04.2018

    Das letzte Saisonspiel des BSV Ostbevern gegen Ochtrup passt ins Bild

    Philipp Neumeister gewann im Doppel für den BSV.

    Auch wenn die 5:9-Niederlage beim SC Arminia Ochtrup III keine Auswirkungen auf den Endstand in der Tabelle hatte, so passte sie doch zum insgesamt unbefriedigenden Saisonverlauf des BSV Ostbevern in der Tischtennis-Bezirksliga.

  • Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

    So., 22.04.2018

    GW Nottuln II verliert das kleine Derby

    Jens Paas (l.) von Gastgeber DJK Coesfeld-VBRS II klärt hier im letzten Moment gegen Julian Bäumer.

    Endstand 0:4. Eigentlich hätte man kurz nach dem Abpfiff einen aufgebrachten Oliver Gerson erwartet. Doch weit gefehlt.

  • Fußball | Bezirksliga: SF Merfeld - Vorwärts Epe

    So., 22.04.2018

    Vorwärts fehlt das Gardemaß

    Stefan Kurtdili verletzte sich bei seinem Comeback.

    Bezirksligist Vorwärts Epe musste am Sonntag in Merfeld die nächsten Rückschläge verkraften. Zum einen natürlich in Form des Endstandes, denn das Spiel ging mit 0:1 (0:1) verloren. Dann aber auch, weil Stefan Kurtdili bei seinem Comeback schon nach drei Minuten wieder ausgewechselt werden musste. Nach einem Kopfballduell knickte der Vorwärtsler böse um – eine Diagnose steht noch aus.

  • Gold, Silber, Bronze

    So., 25.02.2018

    Olympia-Medaillenspiegel

    Endstand nach 102 Wettbewerben:

  • Re-Live

    Fr., 08.09.2017

    Preußen Münster unterliegt FSV Zwickau mit 0:2

    Re-Live: Preußen Münster unterliegt FSV Zwickau mit 0:2

    Das Flutlichtspiel am Freitagabend endete mit unzufriedenen Adlerträgern: Denn Preußen Münster verlor sein Heimspiel gegen das bisherige Tabellenschlusslicht FSV Zwickau. 0:2 lautete der Endstand der Partie am 7. Spieltag der 3. Liga. Hier der Spielverlauf zum Nachlesen.

  • Re-Liveticker

    Sa., 06.05.2017

    Achtungserfolg der Sportfreunde Lotte bei Spitzenreiter MSV Duisburg

    Re-Liveticker : Achtungserfolg der Sportfreunde Lotte bei Spitzenreiter MSV Duisburg

    Die Sportfreunde Lotte sorgten am Samstagnachmittag für eine Überraschung beim MSV Duisburg. Das Team von Trainer Ismail Atalan schaffte ein Remis in dieser schwierigen Auswärtspartie beim amtierenden Spitzenreiter. 1:1 lautete der Endstand. Hier der Spielverlauf zum Nachlesen:

  • Fußball: Westfalenpokal-Halbfinale

    Do., 27.04.2017

    Buchholz wird von den Fans gefeiert – Finale in Paderborn

    David Buchholz sicherte Lotte den Finaleinzug beim Westfalenpokal mit diesem gehaltenen Elfmeter und durfte sich über „Buchholz! Buchholz“-Rufe der SFL-Fans freuen.

    Der Liebling der blau-weißen Fans war am Mittwochabend Lottes Torwart David Buchholz. Im Elfmeterschießen gegen den SV Rödinghausen (Endstand 5:3 für Lotte) ebnete er mit einem gehaltenen Elfer den Sieg der Sportfreunde. Zum Finale geht es nun am 25. Mai nach Paderborn.

  • Reiten

    Mo., 24.04.2017

    Andreas Ostholt glänzt in Sopot

    Den Sieg beim CIC3*-Turnier im polnischen Sopot holten sich der Warendorfer Andreas Ostholt und Pennsylvania, hier ein Archivbild.

    Mit großem Aufgebot präsentierten sich die deutschen „Buschreiter“ am Wochenende beim internationalen Vielseitigkeitsturnier im polnischen Sopot. Den Titel des erfolgreichsten Reiters durfte sich am Ende Andreas Ostholt auf die Fahne schreiben.

  • Tischtennis: TB Burgsteinfurt - TTC Münster

    Mo., 20.03.2017

    Drei Stunden harte Arbeit bis zum 9:2

    Nur Tim Beuing und Christoph Heckmann (im Bild) kassierten gegen den TTC Münster eine Niederlage. Allerdings mussten sämtliche TB-Spieler über mindestens vier Sätze gehen, um ihre Gegner zu bezwingen.

    9:2 lautete der Endstand nach drei Stunden mehr oder weniger hartem Kampf im Duell der Tischtennis-NRW-Ligisten TB Burgsteinfurt und TTC Münster. Dabei mussten der Drittletzte der Liga klar anerkennen, dass die Akteure aus Burgsteinfurt eine Nummer zu groß für die Münsteraner waren.