Energiekonzern



Alles zum Schlagwort "Energiekonzern"


  • Energie

    Fr., 26.06.2020

    Virtuelle Hauptversammlung bei RWE

    Der sogenannte RWE Tower, Zentrale des Energiekonzerns RWE.

    Essen (dpa) - Der Energiekonzern RWE hält am Freitag (10.00 Uhr) seine Hauptversammlung ab, wie andere Dax-Konzerne coronabedingt als virtuelle Veranstaltung im Internet. RWE-Kritiker aus der Umweltbewegung, die sonst RWE-Hauptversammlungen mit lautstarken Protesten begleiten, sind diesmal weitgehend ausgebremst. Auch sie können sich nur im Netz zu Wort melden.

  • Energie

    Do., 14.05.2020

    RWE ohne Corona-Schäden: Quartalsgewinn gestiegen

    Steigende Gewinne und gute Aussichten: Dem Energiekonzern RWE ist trotz Corona ein guter Start in das Jahr 2020 gelungen. Nur ein Investor aus Norwegen hat die Zufriedenheit in Essen etwas getrübt.

  • Quartalsgewinn gestiegen

    Do., 14.05.2020

    Stromproduzent RWE ohne Corona-Schäden 

    Markus Krebber, Finanzvorstand von RWE. Der Konzern legt am Donnerstg seine Geschäftszahlen vor.

    Steigende Gewinne und gute Aussichten: Dem Energiekonzern RWE ist trotz Corona ein guter Start in das Jahr 2020 gelungen. Nur ein Investor aus Norwegen hat die Zufriedenheit in Essen etwas getrübt.

  • Energie

    Do., 14.05.2020

    Weniger Stromverbrauch durch Corona: Energiekonzerne stabil

    Rolf Martin Schmitz spricht während einer Pressekonferenz.

    Strom und Gas gehören zu den Branchen in Deutschland, die bisher vergleichsweise gut durch die Corona-Krise gekommen sind. Selbst die gesunkenen Preise an der Strombörse schlagen kaum auf sie durch.

  • Energie

    Do., 23.04.2020

    Uniper hält trotz Corona an Jahresprognose fest

    Das Logo von Uniper.

    Düsseldorf (dpa) - Der Energiekonzern Uniper will trotz der Corona-Krise nicht vom Kurs abweichen. Man halte an dem Jahresausblick «auch unter den aktuellen Marktbedingungen weiterhin vollumfänglich fest», teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Düsseldorf mit. Zahlreiche Firmen hatten sich zuvor von ihren Prognosen für 2020 verabschiedet. Die Börse spendete Uniper denn auch Beifall: Der Aktienkurs legte nachbörslich zunächst deutlich zu.

  • Energie

    Di., 10.03.2020

    Uniper drückt bei Datteln aufs Tempo: klimaneutral bis 2035

    Das Uniper-Kraftwerk Datteln 4 spiegelt sich in einer Pfütze.

    Der Energiekonzern Uniper will klimaneutral werden - und gleichzeitig das Steinkohlekraftwerk Datteln in Betrieb nehmen. Die Einnahmen aus Datteln seien nötig, um in die CO2-Reduzierung investieren zu können, sagt Konzernchef Schierenbeck.

  • Klimaneutral bis 2035

    Di., 10.03.2020

    Uniper drückt bei Datteln 4 aufs Tempo

    Das Uniper Kohle-Kraftwerk Datten 4 mit dem Dortmund-Ems-Kanal. Der Uniper Konzern will klimaneutral werden.

    Der Energiekonzern Uniper will klimaneutral werden - und gleichzeitig das Steinkohlekraftwerk Datteln in Betrieb nehmen. Die Einnahmen aus Datteln seien nötig, um in die CO2-Reduzierung investieren zu können, sagt Konzernchef Schierenbeck.

  • Energie

    Di., 10.03.2020

    Uniper verzeichnet wieder Gewinn

    Das Logo des Kraftwerkbetreibers Uniper im Foyer des Unternehmensstandorts.

    Düsseldorf (dpa) - Der Energiekonzern Uniper schreibt wieder schwarze Zahlen. 2019 erzielte das Unternehmen einen Konzernüberschuss von 644 Millionen Euro, nach einem Verlust von 442 Millionen ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mitteilte. Dies war vor allem einem positiven Effekt aus Termingeschäften mit Rohstoffen geschuldet, mit denen Uniper das Strom- und Gasgeschäft gegen Preisschwankungen absichert.

  • Energie

    Fr., 21.02.2020

    Braunkohlekraftwerk: Komplett an tschechische EPH-Gruppe

    Die Silhouette des Kraftwerkes Schkopau zeichnet sich im Gegenlicht der Sonne ab.

    Düsseldorf (dpa) - Der Düsseldorfer Energiekonzern Uniper verkauft seine Mehrheitsbeteiligung am Braunkohlekraftwerk Schkopau in Sachsen-Anhalt an eine Tochter der tschechischen EPH-Gruppe. Das teilte Uniper am Freitag mit. Der Holding des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky gehören bereits die ostdeutschen Braunkohleverstromer Mibrag und Leag ganz oder teilweise. Das Kohleausstiegsgesetz sieht für das Kraftwerk Schkopau eine Laufzeit bis Ende 2034 vor. Zum Kaufpreis machte Uniper keine Angaben.

  • Energie

    Mo., 20.01.2020

    RWE: Morschenich am Hambacher Forst kann bleiben

    Umweltschützer befürchten, dass die Zusage von RWE, den Hambacher Forst zu erhalten, nur auf dem Papier steht. Der Energiekonzern widerspricht und hält auch eine Überraschung bereit.