Energiemarkt



Alles zum Schlagwort "Energiemarkt"


  • Energie

    Do., 05.11.2020

    Kritik an Eon-RWE-Deal:«Bürgernähe im Energiemarkt bedroht»

    Düsseldorf (dpa) - Die Kritik an dem Milliardendeal zwischen den beiden Energieriesen Eon und RWE reißt nicht ab. Mehrere kleinere Ökostromversorger und Bürgerenergiegesellschaften haben sich zu einer Initiative zusammengeschlossen, die die Neuaufteilung der Geschäftsfelder von Eon und RWE nachträglich stoppen will. «Der Deal macht aus Konkurrenten Komplizen, deren Marktmacht die Anbietervielfalt und Bürgernähe im Energiemarkt bedroht», werfen sie Eon und RWE in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung vor. Gleichzeitig riefen sie zur Beteiligung an einer Online-Petition auf, die sich an EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) richtet.

  • Energiemarkt

    Mi., 27.05.2020

    Versorger wollen Eon-RWE-Deal vor Gericht zu Fall bringen

    Eon und RWE haben die RWE-Tochter Innogy unter sich aufgeteilt. Mehrere Versorger wollen den Deal vor Gericht noch zu Fall bringen.

    Die früheren Rivalen Eon und RWE haben ihre Geschäfte neu aufgeteilt und kommen sich auf den Energiemärkten nicht mehr in die Quere. Die EU-Kommission hat dazu ihren Segen gegeben. Einige kleinere Versorger wollen sich nicht damit abfinden.

  • Den Energiemarkt verändern

    Do., 28.11.2019

    Warum der Kreis Steinfurt auf Wasserstoff setzt – und auf Bürgerbeteiligung

    Den Energiemarkt verändern: Warum der Kreis Steinfurt auf Wasserstoff setzt – und auf Bürgerbeteiligung

    Wasserstoffmobilität – das sind sich die Experten einig – ist neben der Elektromobilität eine Schlüsseltechnologie für die Zukunft, für eine klimafreundliche, weitgehend schadstofffreie Mobilität. Im Kreis Steinfurt wird seit einiger Zeit intensiv an dieser grünen Zukunft gearbeitet.

  • Übernahme von Innogy

    Sa., 07.09.2019

    Prüfung von Eon-Deal in Brüssel auf der Zielgeraden

    Das Logo bei einer Bilanzpressekonferenz in der Konzernzentrale.

    Der Deal könnte den Energiemarkt in Deutschland umwälzen: Eon will mit der Übernahme von Innogy zum Champion bei Stromtransport und Stromverkauf werden. Verbraucherschützer sehen Chancen und Risiken.

  • Neordnung des Energiemarktes

    Di., 13.03.2018

    Eon und RWE teilen Geschäfte auf

    Neordnung des Energiemarktes: Eon und RWE teilen Geschäfte auf

    Der Konkurrenzkampf zwischen Eon und RWE soll künftig vorbei sein. Die beiden Energieriesen wollen sich aus dem Weg gehen. Ein Deal, der nur Gewinner kenne, versichert RWE-Chef Schmitz. Doch auf die Beschäftigten kommen Einschnitte zu.

  • Einigung auf Megadeal

    So., 11.03.2018

    Eon und RWE ordnen Energiemarkt neu: Innogy wird zerschlagen

    Die Unternehmenszentrale des Energieversorgungsunternehmens Innogy.

    Auf dem Strommarkt in Deutschland sollen die Karten neu gemischt werden. Die Energieriesen Eon und RWE haben sich auf einen Megadeal geeinigt. Die Auswirkungen auf Wettbewerb und Strompreise sind noch völlig offen.

  • Keine Kampfpreise geplant

    Mi., 28.06.2017

    Deutsche Bahn will ihren Fahrgästen Stromverträge verkaufen

    Die Bahn ist selbst einer der größten Stromverbraucher in Deutschland.

    Auf dem liberalisierten Energiemarkt buhlen hunderte Anbieter um private Stromkunden. Jetzt mischt auch die Deutsche Bahn mit. Ihr größtes Pfund sind die Daten ihrer Fahrgäste.

  • BP-Report

    Mi., 25.01.2017

    Energienachfrage steigt bis 2035 um fast ein Drittel

    Die erneuerbaren Energien wachsen weiterhin weltweit am schnellsten. Ihr Anteil wird sich laut BP über die nächsten 20 Jahre vervierfachen.

    Der globale Energiehunger ist enorm. Aber der Energiemarkt wandelt sich. Ein Schlüsselland ist einem Report zufolge China.

  • Ökostrom-Umlage soll nicht weitergeben werden

    Fr., 25.11.2016

    Stadtwerke Tecklenburger Land halten Strompreis konstant

    Stabile Strompreise garantieren die Stadtwerke Tecklenburger land ihren Kunden bis zum 30. Juni 2018.

    Entgegen dem laut Mitteilung allgemeinen Trend auf dem Energiemarkt sollen die Strompreise bei den Stadtwerken Tecklenburger Land auch über die Jahreswende hinaus auf konstantem Niveau bleiben.

  • Energiemarkt

    Do., 13.10.2016

    Eon dementiert Spekulationen über Verkauf des Netzgeschäfts

    Der Vorstandsvorsitzende von Eon, Johannes Teyssen, Mitte September während eines dpa-Interviews in Berlin.

    Prüft Eon nach der Aufteilung des Konzerns nun die Abspaltung von Stromnetzen? Der Energieriese dementiert einen entsprechenden Bericht mit Nachdruck. Doch klar ist auch: Angesichts der bevorstehenden Milliardenkosten für den Atomausstieg braucht Eon frisches Geld.