Energieversorger



Alles zum Schlagwort "Energieversorger"


  • «Gefährliche Saat»

    Di., 09.01.2018

    Brisanter Polit-Thriller zum Thema Terror

    Jens Kubo über «Gefährliche Saat».

    Ein Terroranschlag in einem französischen Energieversorger mit 50 Toten erschüttert die Welt. Der junge Iraker Djamal muss erleben, wie man ihn wegen seiner muslimischen Wurzeln verdächtigt. In seiner Not gerät er in den Bann eines islamistischen Seelenfängers.

  • Energie

    Mi., 13.12.2017

    Innogy hat neuen Aufsichtsratschef gefunden

    Das Logo des Essener Energieversorgers Innogy.

    Essen (dpa) - Der Essener Energieversorger Innogy hat einen Nachfolger für den scheidenden Aufsichtsratschef Werner Brandt gefunden. Der Konzern will dem Amtsgericht den ehemaligen Eon-Finanzvorstand Erhard Schipporeit für den Posten vorschlagen, wie Innogy am Mittwoch mitteilte. Schipporeit ist bereits Aufsichtsratsmitglied etwa bei SAP, Talanx und Deutscher Börse.

  • Energie

    Mo., 13.11.2017

    Vertriebsgeschäft in Großbritannien belastet Innogy

    Ein Plakat des Ökostrom-Konzerns Innogy hängt in Essen an einer Fassade.

    Essen (dpa) - Das britische Vertriebsgeschäft Npower hat die Ergebnisse des Energieversorgers Innogy in den ersten neun Monaten stark belastet. Der Konzern musste in diesem Zeitraum etwa 480 Millionen Euro an Abschreibungen bei seiner Tochter vornehmen, wie Innogy am Montag in Essen mitteilte. Das Nettoergebnis sank daraufhin um 61 Prozent auf 389 Millionen Euro. Erst in der vergangenen Woche hatte Innogy einen Zusammenschluss mit dem Vertrieb des Konkurrenten SSE in Großbritannien angekündigt.

  • Energie

    Fr., 20.10.2017

    Uniper will Kohlekraftwerk bei Hanau zeitweise stilllegen

    Das Logo von Uniper in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Der Energieversorger Uniper will in den nächsten drei Jahren sein Steinkohlekraftwerk Staudinger 5 in Großkrotzenburg aus Kostengründen im Sommer vom Netz nehmen. Block 5 soll ab 2018 bis 2020 jeweils in den Monaten Juni bis August stillstehen, teilte das Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mit. Man habe die Bundesnetzagentur und den Übertragungsnetzbetreiber Tennet über das Vorhaben informiert. Tennet müsse nun prüfen, ob das Kraftwerk in der Nähe von Hanau für das Stromnetz «systemrelevant» ist.

  • Energie

    Mi., 20.09.2017

    Finnischer Energiekonzern Fortum greift nach Uniper

    Das Logo von Uniper.

    Essen/Helsinki (dpa) - Der finnische Energieversorger Fortum will den aus dem Eon-Konzern abgespaltenen deutschen Kraftwerksbetreiber Uniper übernehmen. Eon und Fortum befänden sich in fortgeschrittenen Gesprächen über einen Verkauf der verbliebenen milliardenschweren Eon-Beteiligung an Uniper, teilten beide Unternehmen am Mittwoch mit. Derzeit hält Eon noch knapp 47 Prozent an Uniper, kann das Aktienpaket aber aus steuerrechtlichen Gründen erst im kommenden Jahr verkaufen.

  • ETO und EVO

    Do., 07.09.2017

    Energieversorger streben Fusion zum Jahresbeginn an

    Winfried Münsterkötter von den Stadtwerken ETO.

    Die beiden Versorgungsunternehmen Stadtwerke ETO (Sitz in Telgte) und die Energieversorgung Oelde sind in intensiven Kooperationsverhandlungen.

  • Energie

    Di., 05.09.2017

    Energieversorger Steag verspricht für 2017 Gewinn

    Joachim Rumstadt, Chef der Steag, steht im Kraftwerk vor Turbinenschaufeln.

    Essen (dpa) - Mit Verkäufen und einem größeren Schwerpunkt auf dem Auslandsgeschäft arbeitet sich der Essener Energieversorger Steag aus den Verlusten. «Wir werden die roten Zahlen hinter uns lassen und unter dem Strich schon 2017 wieder ein positives Ergebnis schaffen», kündigte Konzernchef Joachim Rumstadt in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (Dienstag) an. Auch im Tagesgeschäft liege der Versorger deutlich über Plan. «Wir werden unser Ziel für den Betriebsgewinn um mindestens 10 Prozent übertreffen», meinte der Manager.

  • RWE-Ökostromtochter

    Fr., 25.08.2017

    Ausflugsschiff ohne CO2: Innogy startet Vorzeigeprojekt

    Die «MS Innogy» ist ein umgebautes Fahrgastschiff, das mit Methanol, Brennstoffzellen und einem Elektromotor angetrieben wird.

    Auf hoher See qualmen viele Schiffe mit ihren riesigen Dieselmotoren oft noch was das Zeug hält. Doch es geht auch anders: Der Energieversorger Innogy präsentiert Deutschlands erstes CO2-neutrales Antriebssystem für ein Ausflugsschiff mit Methanol und Elektromotor.

  • Energie

    Sa., 12.08.2017

    Stadt Düsseldorf hält an RWE-Aktien fest

    RWE-Tower in Essen.

    Düsseldorf (dpa) - Die Landeshauptstadt Düsseldorf hält dem Energieversorger RWE weiterhin die Stange: «Wir halten vorerst an unserem RWE-Anteil fest», sagte Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) der «Westdeutschen Allgemeinen Zeitung» (Samstagsausgabe). Derzeit hält die Stadt noch 5,7 Millionen Aktien an dem Essener Unternehmen, was etwas weniger als 1 Prozent des Aktienkapitals entspricht. Das Engagement der Stadt sei perspektivisch eine intelligente Sache, ergänzte Geisel. Die kommunalen RWE-Aktionäre sitzen bei RWE noch mit einem Anteil von rund 23 Prozent im Boot.

  • Energie

    Di., 08.08.2017

    Uniper will Aktionären mehr Dividende zahlen

    Das Logo von Uniper in Düsseldorf.

    Düsseldorf (dpa) - Der Energieversorger Uniper will seinen Aktionären für das laufende Geschäftsjahr eine deutlich höhere Dividende zahlen als bisher vorgesehen. Der Vorstand strebe eine um 25 Prozent angehobene Ausschüttung an, teilte das Unternehmen am Dienstag in Düsseldorf mit. Zuvor hatte Uniper mit einer Steigerung von 15 Prozent gerechnet. Der aus dem früheren Eon-Gesamtkonzern hervorgegangene Versorger gibt sich optimistischer und verbesserte seine Prognose. So soll das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern im Gesamtjahr 2017 nun 1,0 bis 1,2 Milliarden Euro betragen, nach bislang angestrebten 0,9 bis 1,2 Milliarden Euro.