Energiewende



Alles zum Schlagwort "Energiewende"


  • Delegation aus Jordanien sucht in Saerbeck nach Klimaschutz-Ideen

    Do., 20.06.2019

    Arabisch im Goldenen Buch

    Sieht nach Arbeit aus: Mitglieder der jordanischen Besuchergruppe bei der Abschlussbesprechung in der Klimakommune Saerbeck mit den Kopfhörern für die arabisch-deutsche Übersetzung. Zweite von rechts ist Renate Schindlbeck von der GIZ.

    Die georgische Ringelschwänzchen-Schrift fehlt auf den ersten Blick noch im Goldenen Buch der Gemeinde Saerbeck. Dort trugen sich am Mittwoch nach, unter anderem, Japanern und Amerikanern drei Bürgermeister aus Jordanien in arabischer Schrift ein. Sie waren auf Einladung der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit in der weltweiten Vorzeige-Klimakommune auf der Suche nach Ideen und Projekten.

  • Keine ausreichende Strategie?

    Mi., 05.06.2019

    IG Metall sieht Industrie schlecht auf Wandel vorbereitet

    IG-Metall-Chef Jörg Hofmann kritisiert die Industrie: «Wenn sich die Unternehmen weiterhin so defensiv verhalten, spielen sie Roulette mit der Zukunft der Beschäftigten.»

    Auch die IG Metall kann Digitalisierung und Energiewende nicht verhindern. Die Gewerkschaft will aber negative Folgen für die Arbeitnehmer lindern und nimmt die Unternehmen in die Pflicht.

  • Erdkabel statt Strommasten

    Mi., 05.06.2019

    Altmaier und Länder wollen bürgerfreundlichen Netzausbau

    Nach massenhaften Bürgerprotesten sollen die Leitungen nun größtenteils unterirdisch verlegt werden.

    Im Zuge der Energiewende müssen viele neue Stromleitungen gebaut werden. Dagegen gibt es an vielen Orten Protest. Eine der größten Baustellen, so der Wirtschaftsminister, soll nun geschlossen werden.

  • BEGSt entwickelt sich gut

    Di., 04.06.2019

    Fünf Prozent zum Fünfjährigen

    Hermann Lindhof stellte den Versammlungsmitgliedern den Geschäftsbericht 2018 vor. Der BEGSt-Vorstand zeigte sich sehr zufrieden mit der Entwicklung der Bürgergenossenschaft.

    Mit 1000 Anteilseignern ist die Bürger-Energie-Genossenschaft Steinfurt (BEGSt) die größte direkte Beteiligung von Bürgern an lokalen Stadtwerken ins ganz Deutschland. Zum fünfjährigen Bestehen gab‘s während der Generalversammlung am Montag nicht nur ein besonderes Dividenden-Bonbon vom Vorstand, sondern zudem auch einen ebenso besonderen Vortrag vom Geschäftsführer des Energieversorgers.

  • Umweltbewusstsein nimmt zu

    Di., 28.05.2019

    Mehrheit der Bevölkerung sieht Defizite bei Energiewende

    Als wichtige Maßnahmen für die Energiewende bezeichneten 92 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland den Ausbau erneuerbarer Energiequellen wie Windkraft und Sonne.

    Die Energiewende zu langsam und die Politik im Interesse der Wirtschaft: Viele Menschen in Deutschland sind einer Studie zufolge unzufrieden mit Regierung in Sachen Umweltschutz.

  • Energie

    Di., 28.05.2019

    Mehrheit in Deutschland: Energiewende dauert zu lange

    Berlin (dpa) - Vier von fünf Menschen in Deutschland finden, dass die Energiewende für einen besseren Klimaschutz zu schleppend vorankommt. Dieser Aussage stimmen 43 Prozent «voll und ganz» sowie 38 Prozent «eher» zu, wie aus der Umweltbewusstseinsstudie hervorgeht, die vom Bundesumweltministerium veröffentlicht wurde. Als wichtige Maßnahmen für die Energiewende bezeichneten 92 Prozent der über 14-Jährigen den Ausbau erneuerbarer Energiequellen wie Windkraft und Sonne.

  • Bürgerinitiative besichtigt Modellprojekt

    Mo., 27.05.2019

    Gemeinsam für den Klimaschutz

    In Saerbeck besuchten die BIGG-Mitglieder unter anderem Bioenergiepark.

    Was kann vor Ort für den Klimaschutz getan werden? Das wollten die Bürgerinitiative gegen Gasbohren wissen - und machten sich auf zu einem Besuch der „Klimakommune Saerbeck“.

  • Verena und Drehstrom eG

    Mi., 22.05.2019

    Energiewende auf dem Bierdeckel

    Gut besucht, aber nicht rappelvoll war die Infoveranstaltung zur Energiewende in der Lohnhalle. Referent Daniel Bannasch verbildlichte seine Thesen auf einem Flipchart als Bierdeckelersatz.

    Wie kann die Energiewende vor Ort funktionieren? Volkswirt Daniel Bannasch und die Drehstrom eG gaben im Rahmen eines Infoabends Antworten.

  • Uli Ahlke will Verein gründen

    Mi., 22.05.2019

    Nachhaltig – auch im Ruhestand

    Uli Ahlke während der Abschiedsfeier für Kollegen und langjährige Weggefährten: Bei der Veranstaltung in der Tanzschule Michael kündigte er im April die Vereinsgründung an. Jetzt wird sie konkreter.

    Sein Name ist untrennbar mit Klimaschutz und Nachhaltigkeit verbunden: Als Leiter des gleichnamigen Amts der Kreisverwaltung hat sich Uli Ahlke über viele Jahre bemüht, den Umweltschutz in der Region voranzutreiben und die Energiewende zu unterstützen. Nun ist er Neu-Ruheständler, legt aber keineswegs die Hände in Schoß. Im Gegenteil: Die Gründung eines Vereins liegt an – mit dem Hintergrund Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

  • Zweitägige Konferenz „Bodenschutz und Energiewende“

    Do., 16.05.2019

    Ausrufe- und Fragezeichen

    In der Stadthalle Rheine ist am Donnerstag die zweitägige Konferenz eröffnet worden.

    Der eine oder andere Teilnehmer hätte hinter den Titel „Bodenschatz und Energiewende – Es ist machbar!“ vielleicht eher ein Frage- als ein Ausrufezeichen gesetzt. Aber der Optimismus, den die Veranstalter der zweitägigen Konferenz des Europäischen Bodenbündnisses ELSA, die zugleich in die Veranstaltungsreihe „Boden.Schatz“ des Kreises Steinfurt eingebunden war, verbreiten wollte, hat keineswegs dazu geführt, kritische Positionen auszublenden. Im Gegenteil.