Entscheidungsträger



Alles zum Schlagwort "Entscheidungsträger"


  • Besichtigungsfahrt durch die vier Ortsteile

    Fr., 22.06.2018

    Entscheidungsträger sammeln viele Eindrücke

    Eine Besichtigungsfahrt mit einem Bus durch alle vier Tecklenburger Ortsteile unternahm kürzlich eine Gruppe von 25 Personen, bestehend aus dem Bürgermeister, Ratsmitgliedern und Vertretern der Verwaltung.

  • Fußball: Bezirksliga 12

    Mo., 08.05.2017

    Altenberger Nächte sind lang

    Während der Großteil der „Bank“ nach dem Treffer zum 3:2 zur Jubeltraube um Kai Hintelmann und Vargin Der lief, genossen Kapitän David Marx und Trainer Florian Reckels den Triumph aus der Ferne.

    Seit Sonntag steht fest: Der TuS Altenberge spielt in der kommenden Saison in der Landesliga. Das wurde ausgiebig gefeiert. Anschließend fanden einige wichtige Entscheidungsträger Zeit für ein Resümee, andere wagten schon einen Blick nach vorne.

  • Fußball: Kreisliga A

    Di., 14.03.2017

    Artmann muss in Darup vorzeitig aussteigen

    Nicht mehr Coach: Simon Artmann.

    Simon Artmann ist nicht mehr Trainer des A-Ligisten Borussia Darup. Der Coach hörte jetzt aus persönlichen Gründen auf. Die Entscheidungsträger bei der Borussia zeigen Verständnis.

  • Beratungen über Bestandsaufnahme und Beirat

    Fr., 28.10.2016

    Erster Schritt auf weitem Weg zu einer Gestaltungssatzung

    Ob ein Bauvorhaben in ein §-34-Gebiet passt, müssen die Kommunalpolitiker bislang auf der Basis von Zeichnungen und Beschreibungen beurteilen. Die Verwaltung würde gerne auch einen Beirat zu Rate ziehen.

    Immer wieder standen die Entscheidungsträger in der Sendenhorster Lokalpolitik in den vergangenen Monaten vor der Frage, ob geplante Bauvorhaben umsetzbar sind. Um diese Entscheidungen zu erleichtern, beraten Verwaltung und Kommunalpolitik derzeit über eine Gestaltungssatzung für die Innenstadt und einen Gestaltungsbeirat.

  • Unmut beim SV Rinkerode

    Mi., 11.11.2015

    „Flüchtlinge haben oberste Priorität“

    Der Flüchtlingsstrom nach Deutschland reißt nicht ab. Der Stadt Drensteinfurt werden immer mehr Asylbewerber zugewiesen. Deshalb wird auch die neue Rinkeroder Sporthalle umgebaut.

    Unmut macht sich bei einigen Entscheidungsträgern des SVR wegen der Informationspolitik der Stadtverwaltung in Sachen Flüchtlinge breit. Doch Bürgermeister Carsten Grawunder stellt klar, dass die Unterbringung der Asylbewerber im Moment oberste Priorität habe. Da müssten die Vereinsinteressen hinten anstehen.

  • Kommentar

    Mi., 19.08.2015

    Mehr Transparenz

    Für Persönliches und Vertragsdetails haben politische Entscheidungsträger einen geschützten Raum eingerichtet: Nichtöffentliche Sitzungsabschnitte. Ohne sie geht es nicht.

  • Ein Mann – zwei Leben

    Do., 18.06.2015

    Vom Manager zum Priester

    Fühlt sich angekommen: Christian Stenz wird im Bistum Münster Seelsorger. „In Berlin wäre ich räumlich und persönlich immer meiner Vergangenheit begegnet“, sagt er.

    Klar, man erwartet einen Hardliner. Ei­nen Karrieremenschen und Entscheidungsträger. Denn Dr. Christian Stenz, zuletzt als Konzernpersonalleiter bei Axel Springer für 8000 Mitarbeiter zuständig, ist genau das gewesen: einer, der im Beruf schnell alles erreicht hat. Jetzt wurde er zum Priester geweiht.

  • Sportpolitik

    Fr., 13.03.2015

    Vorsichtiger Olympia-Optimismus in Hamburg

    Hamburgs erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) sieht sich mit seiner Stadt im Vorteil.

    Im zweiten Anlauf will sich Hamburg als deutscher Bewerber für Sommerspiele durchsetzen. Aufgrund des Vorteils gegenüber Berlin bei der Meinungsumfrage herrscht Optimismus in der Hansestadt.

  • Innenstadtgestaltung

    Mo., 05.01.2015

    Ein weitreichender Beschluss

    Das Gesicht der Drensteinfurter Innenstadt soll sich zwecks Attraktivitätssteigerung verändern. Da sind sich die meisten Entscheidungsträger einig. Schon einmal stand die Stadt an einem ähnlichen Punkt. Vor 50 Jahren wurde die Stadtsanierung beschlossen.

  • MdB Linnemann und Spahn bei AIW

    Do., 18.09.2014

    „Fehler vermeiden, die wir in zehn Jahren bereuen“

    Stellten sich dem Dialog mit der Wirtschaft: Die Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Linnemann (r.) und Jens Spahn (Mitte) im Glashaus

    Den Dialog zwischen heimischer Wirtschaft und Entscheidungsträgern der Politik zu fördern – das steht im Mittelpunkt von Diskussionsrunden, die der Unternehmerverband AIW organisiert. Am Mittwoch stellten sich gleich zwei CDU-Bundestagsabgeordnete im Glashaus auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände dem Dialog – nämlich Jens Spahn und Dr. Carsten Linnemann. „Ostwestfalen trifft das Münsterland“ leitete Moderator Burghard Rosen (GNS Ahaus) das Gespräch mit Hinweise auf Linnemanns Wahlkreis Paderborn/Schloss Holte-Stukenbrock ein. Und präsentierte dem Gast, der auch Mitglied im Wirtschaftsrat des SC Paderborn ist, gleich eine Steilvorlagen-Frage: „Was kann die Wirtschaft unserer Region vom hidden-champion Paderborn lernen?“ Linnemann attestierte der deutschen Wirtschaft, aktuell (wie der SC Paderborn) hervorragend aufgestellt zu sein. Aber: Wirtschaft und Politik müssten jetzt (wie der SC Paderborn) vermeiden, Fehler zu machen, „die wir in zehn Jahren bereuen“.