Entsorgungsbetrieb



Alles zum Schlagwort "Entsorgungsbetrieb"


  • 15 Jahre nach Feuer bei "Karl"

    Fr., 04.12.2020

    Brand in Entsorger-Lager in Ahlen

    Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Hauptwache schlugen bereits helle Flammen aus der Halle im Gewerbegebiet „Am Vatheuershof“. Die Feuerwehr musste nach dem ersten Löschangriff weitere Glutnester aufspüren.

    Rund 30 hauptamtliche und ehrenamtliche Kräfte der Feuerwehr mussten am Donnerstagabend in den Ahlener Süden ausrücken. Rund drei Stunden dauerte der Einsatz beim Entsorgungsbetrieb Stenau.

  • Streiks

    Mo., 12.10.2020

    Warnstreiks treffen Essen und Wuppertal

    Essen/Wuppertal (dpa/lnw) - Mehr als 2500 Beschäftigte in Krankenhäusern, Kitas, Verwaltungen und Entsorgungsbetrieben in Essen und Wuppertal haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Montag mit Arbeitsniederlegungen die Verdi-Tarifforderungen unterstützt. In Essen streikten nach Angaben der Gewerkschaft knapp 2000 Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes, darunter Mitarbeiter dreier Krankenhäuser. In Wuppertal legten 800 Beschäftige die Arbeit nieder. In beiden Städten seien vereinzelt auch Kitas geschlossen geblieben. Verdi habe hier aber bewusst keinen Schwerpunkt der Streikaktionen gesetzt.

  • Unfälle

    Fr., 04.09.2020

    62-Jähriger geriet beim Rangieren unter Lastwagen: Tot

    Ein Blaulicht an einer Polizeistreife.

    Bergheim (dpa/lnw) - In einem Entsorgungsbetrieb in Bergheim ist ein 62-jähriger Mitarbeiter am Freitag bei einem Arbeitsunfall getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, geriet der Mann aus zunächst unbekannten Gründen beim Rangieren an einer Abladestation unter einen Lastwagen. Er sei an der Unfallstelle gestorben. Das Amt für Arbeitsschutz sowie die Staatsanwaltschaft Köln seien informiert worden. Für Kollegen habe es seelsorgerische Betreuung gegeben.

  • Brände

    Sa., 22.08.2020

    Plastikmüll brennt bei Entsorgungsbetrieb: Ein Verletzter

    Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr.

    Gummersbach (dpa/lnw) - Bei einem Brand mit einer riesigen Rauchwolke in einem Entsorgungsbetrieb im Oberbergischen Kreis ist ein Feuerwehrmann leicht durch Rauchgase verletzt worden. In dem Betrieb in Gummersbach war am Freitagabend ein Müllberg mit Plastik, Schreddergut und Hausabfall in Flammen aufgegangen. 200 Feuerwehrleute waren bis zum Samstagmorgen im Einsatz, um den Brand zu löschen. «Das war ein immenses Feuer», sagte der Einsatzleiter.

  • Unerlaubt auf dem Ahlert-Gelände unterwegs

    Di., 07.07.2020

    Jugendliche in Lebensgefahr

    Jugendliche, die offenbar keine Ahnung von den möglichen Gefahren auf dem Betriebsgelände des Entsorgungsunternehmens Ahlert hatten, deckten unter anderem diese Hütte ab.

    Bernhard Ahlert, Chef des gleichnamigen Entsorgungsbetriebs, ist sauer: Mit Fahrrad und Rollern fuhren sie am Samstagnachmittag auf das Firmengelände und beschädigten Teile der Anlage. Das geht aus einem Video eindeutig hervor. Der Schaden ist die Seite, die andere ist die Gefahr, in der sich die jungen Täter begeben haben.

  • Wetter

    Mo., 10.02.2020

    Sturmgefahr: Keine Müllabfuhr und Straßenreinigung in Essen

    Wegen des Sturms «Sabine» haben die Essener Entsorgungsbetriebe am Montag Müllabfuhr und Straßenreinigung in der Stadt abgesagt.

    Essen (dpa/lnw) - Wegen des Sturms «Sabine» haben die Essener Entsorgungsbetriebe am Montag Müllabfuhr und Straßenreinigung in der Stadt abgesagt. Die Entscheidung sei zum Schutz der Mitarbeiter getroffen worden, teilte das Unternehmen mit. Da weiter Sturmböen angekündigt seien, müsse am Dienstag neu über das Angebot entschieden werden. Die Entsorgungsbetriebe riefen die Essener auf, ihre Mülltonnen sturmsicher abzustellen, so dass sie nicht umgeweht werden können.

  • 20 Tonnen Gewerbemüll in Brand geraten

    So., 08.09.2019

    Feuer in Bramscher Entsorgungsbetrieb

     

    In der Nacht zu Sonntag geriet auf dem Gelände eines Recyclingbetriebes an der Straße Am Flugplatz in Bramsche-Achmer eine größere Menge Abfall in Brand. Die Feuerwehr Achmer und benachbarte Wehren mussten nach Polizeiangaben gegen 22.40 Uhr ausrücken, da sich in einer Halle etwa 20 Tonnen Gewerbemüll entzündet hatten.

  • Interview mit Willi Kemper

    Sa., 17.08.2019

    So hat ein Wehrführer den Großbrand in Emsdetten erlebt

    Interview mit Willi Kemper: So hat ein Wehrführer den Großbrand in Emsdetten erlebt

    Der Großbrand auf dem Gelände des Entsorgungsbetriebs an der Gutenbergstraße hat die Stadt Emsdetten in Atem gehalten. Für Willi Kemper war es einer der größten Einsätze, die er geleitet hat. Am Donnerstag, kurz vor dem turnusmäßigen Übungsabend der Wehr, hat er sich Zeit zu einem Gespräch mit unserem Mitarbeiter genommen.

  • Brände

    Sa., 15.06.2019

    Brand in Entsorgungsbetrieb: Eine Million Euro Schaden

    Front eines Einsatzwagens der Feuerwehr.

    Beverungen (dpa/lnw) - Bei einem Brand in einem Entsorgungsbetrieb in Beverungen (Kreis Höxter) ist laut Polizei ein Sachschaden von etwa einer Million Euro entstanden. Aus einer Lagerhalle seien in Folge des Brandes von Altpapier, Elektroschrott und Hausmüll dichte Qualmwolken aufgestiegen, teilte die Polizei in Höxter am Samstagabend mit. Mehr als 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar.

  • Zwei Männer zu Bewährungsstrafen verurteilt

    Di., 06.11.2018

    Mehr als 100 Toilettenhäuschen gestohlen

    Zwei Männer zu Bewährungsstrafen verurteilt: Mehr als 100 Toilettenhäuschen gestohlen

    Mit einem Diebstahl von ungewöhnlicher sperriger Beute haben sich zwei Männer in Düsseldorf Bewährungsstrafen eingehandelt. Vom Gelände eines Entsorgungsbetriebs waren 106 mobile Toilettenhäuschen verschwunden.