Entsorgungsunternehmen



Alles zum Schlagwort "Entsorgungsunternehmen"


  • Brände

    Mo., 06.05.2019

    Feuer bei Entsorgungsunternehmen in Paderborn: Großeinsatz

    Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße.

    Paderborn (dpa/lnw) - Eine 1200 Quadratmeter große Lagerhalle mit Kunststoffabfällen ist in Paderborn vollständig in Brand geraten. «Es gab kleinere Explosionen, verletzt wurde aber niemand», sagte ein Feuerwehrsprecher. Anwohner wurden aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Mitarbeiter der Firma im Gewerbegebiet an der Halberstädter Straße hätten die Feuerwehr gerufen. Bei deren Eintreffen habe die Halle bereits gebrannt. Ein Ausbreiten des Brandes verhinderten die Rettungskräfte. Die Feuerwehr war mit etwa 100 Einsatzkräften vor Ort.

  • Falsch befüllte Gelbe Säcke

    Do., 14.02.2019

    Kein Ort für Windeln und Batterien

    In diesen Müllsack haben sich unter die Verpackungsmaterialien im Rahmen des Dualen Systems auch andere Abfälle geschummelt. Wenn die Müllwerker das sehen, gibt‘s die „Rote Karte“ – denn auf den zusätzlichen Kosten für die Entsorgung bleibt das beauftragte Unternehmen sonst sitzen.

    So mancher Sassenberger hat in den letzten Tagen einen roten Aufkleber auf seinem Müllsack gefunden: „Dieser Wertstoffsack ist fehlbefüllt. Bitte nachsortieren.“, ist darauf zu lesen. Die Zahlen, die Boris Ziegler, Leiter Unternehmenskommunikation beim Entsorgungsunternehmen Tönsmeier, präsentiert, lassen nachdenklich werden: Selbst in ländlichen Bereichen sind die Gelben Säcke noch bis zu 30 bis 40 Prozent falsch befüllt – auf den Kosten für die spezielle Entsorgung bleibt das Unternehmen sitzen.

  • Initiative unterstützt Bildungsprojekt

    Fr., 21.12.2018

    Bücherbus fährt dank „Pan y Arte“ durch Nicaragua

    Groß ist die Begeisterung, wenn der Bücherbus in den Dörfern in Nicaragua kommt, der vom münsterischen Verein „Pan y Arte“ finanziert mitfinanziert wird.

    Seit 25 Jahren unterstützt die Initiative „Pan y Arte“ kulturelle Bildungsprojekte in Nicaragua. Zwei Entsorgungsunternehmen unterstützen diese Arbeit mit einer Weihnachtsspende in Höhe von 15 650 Euro.

  • Vor allem Außenbereiche betroffen

    Di., 18.12.2018

    Gelbe Säcke bleiben liegen

    In vielen Kommunen im Kreis werden derzeit die Gelben Säcke nicht abgefahren.

    In Oelde und Drensteinfurt bleiben schon seit Tagen viele Gelbe Säcke liegen. Der Grund: Dem Entsorgungsunternehmen Borchers fehlt Personal.

  • Änderungen bei der Müllabfuhr

    So., 16.12.2018

    Neue Abfuhrbezirke stehen fest

    Die gelben Säcke werden künftig an zwei Tagen eingesammelt. Die neuen Abfuhrbezirke sind in der Grafik zu finden, die die Stadt am Donnerstag vorgestellt hat.

    Auf einigen Änderungen werden sich die Bürger in allen drei Ortsteilen ab Januar bei der Müllabfuhr einstellen müssen. Grund ist ein Wechsel des Entsorgungsunternehmens für den gelben Sack.

  • Nach Einbruch vor fast vier Jahren Täter jetzt zu Geldstrafe verurteilt

    Mi., 05.12.2018

    Zuerst abgestritten, dann eingeknickt

    Fast vier Jahre lag eine Tat zurück, die am Dienstag im Amtsgericht Steinfurt noch einmal Gegenstand einer Verhandlung war.

    Die Tat liegt fast vier Jahre zurück. Am 21. Januar 2015 wurden drei Männer auf dem Gelände eines Entsorgungsunternehmens im Ochtruper Gewerbegebiet Am Langenhorster Bahnhof geschnappt. Ein Mitglied des Trios wurde am Dienstag im Amtsgericht Steinfurt wegen versuchten Diebstahls in einem besonders schweren Fall zu einer Geldstrafe verurteilt

  • Tönsmeier übernimmt Abfuhr

    Sa., 01.12.2018

    Gelber Sack in neuen Händen

    Die Abfuhr der gelben Säcke übernimmt ab Januar 2019 das Entsorgungsunternehmen Tönsmeier – mit Unterstützung von Subunternehmern. Der Arbeitskreis DSD im Kreis Warendorf hatte bestehende Verträge mit der Firma Borchers zum Jahresende gekündigt.

    Die Abfuhr der gelben Säcke übernimmt ab Januar 2019 das Entsorgungsunternehmen Tönsmeier – mit Unterstützung von Subunternehmern. Der Arbeitskreis DSD im Kreis Warendorf hatte bestehende Verträge mit der Firma Borchers zum Jahresende gekündigt.

  • Entsorgungsunternehmen wechselt abermals

    Di., 27.11.2018

    Droht ein neues Säcke-Chaos ?

    Das letzte „Säcke-Chaos“ ist noch nicht allzu lange her. Im Jahr 2015 warteten einige Bezirke lange vergeblich auf die Abfuhr.

    In Drensteinfurt tritt im Januar ein neues Entsorgungsunternehmen seinen Dienst an. Das Problem: Weder das Unternehmen noch dessen Subunternehmen verfügt aktuell über genügend Fahrzeuge und Personal zur Abholung der Gelben Säcke.

  • Musik

    Di., 27.11.2018

    Die nächste Generation der Kelly Family probt in Ochtrup

    Angelo Kelly mit seiner Frau Kira und den Kindern Joseph (8), William (3), Emma (12), Helen (16) und Gabriel (17)

    Durch das Ochtruper Gewerbegebiet „Am Lan­genhorster Bahnhof“ klingt weihnachtliche Musik. Zwischen Speditionen und Entsorgungsunternehmen, Metallbaubetrieben und Autowerkstätten haben sich Angelo Kelly und seine eigene Familie für ein paar Tage zurückgezogen. 

  • Reiling-Kunden mussten wochenlang warten

    Do., 22.11.2018

    Warten auf die Papiersäcke

    Diese Säcke sind derzeit Mangelware. Grund ist die Insolvenz des bisherigen Herstellers. Reiling hat inzwischen einen neuen Lieferanten und liefert nun Zug um Zug aus.

    Kunden des münsterischen Entsorgungsunternehmens Reiling haben zum Teil wochenlang auf die Lieferung neuer Papiersäcke warten müssen. Und manche warten noch immer. Grund: Der Lieferant der Säcke ist pleite. „Wir hatten das Problem, dass wir erst sehr, sehr spät von dieser Insolvenz erfahren haben“, sagt eine Reiling-Sprecherin auf Anfrage.