Entwicklungskonzept



Alles zum Schlagwort "Entwicklungskonzept"


  • Online-Befragung Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept

    Fr., 21.06.2019

    Marktplatz ist der Lieblingsort

    „Bannings Laube“ (großes Bild) gehört zu den beliebten Stellen im Kurpark, die besser in Szene gesetzt werden müssten. Was gefällt, ist die Wasser-Kaskade.

    Was sind die Lieblingsplätze der Tecklenburger? Was macht die Stadt lebenswert? Wie wird der Kurpark attraktiver? Welche Wünsche gibt es für die Stadt? Vier Wochen lang wurde auf der Homepage der Stadt eine „Frage der Woche“ gestellt. Die Antworten fließen mit ein in das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (Isek), das derzeit erarbeitet wird.

  • Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (Isek)

    Di., 07.05.2019

    Stärken und Schwächen im Visier

    Man wird ja noch träumen dürfen: Auf dem Luftgeschoss der Kreisverwaltung kam die Anregung, einen gläsernen Aufzug zum Puppenmuseum zu bauen. Kritik der Teilnehmer gab es am Zustand des alten Amtsgerichts.

    Was ist gut gelungen? Wo gibt es Probleme? „Welche Ideen lassen sich realisieren?“ Bewaffnet mit Listen und Kugelschreibern, vor Regen und Kälte geschützt in dicken Jacken machten sich am Donnerstagabend rund 30 Tecklenburger auf den Weg, um ihre Heimatstadt unter die Lupe zu nehmen. Eifrig wurde alles notiert, was auffiel. Von unterschiedlichen Lampen über fehlende Sitzbänke bis hin zu einem Radweg durch den Kurpark reichten die Anmerkungen.

  • CDU-Ratsherr Horst Karl Beitelhoff mahnt bei Stadt Entwicklungskonzept der Sportanlage an

    Mi., 27.03.2019

    Die Duschen waren kein Problem

    Frisch herausgeputzt präsentieren sich die Umkleidekabinen der Sportanlage am Brandhoveweg.

    Die Kacheln funkeln und blitzen, als wären sie neu, die Wände erstrahlen in hellem weiß: Die Umkleidekabinen der Sportanlage am Brandhoveweg stehen kurz vor der Beendigung ihrer Sanierung, die erst am Montag (25. März) begonnen hatte und am Freitag (29. März) abgeschlossen sein soll.

  • Kreis Steinfurt will Konzept für den Tecklenburger Burgberg entwickeln

    Mi., 13.03.2019

    Bedeutender Standort

    Der Kreis Steinfurt ist Eigentümer eines Großteils der Flächen im Kernbereich des Burgberges (Flächen grau hinterlegt) in Tecklenburg. Angrenzend liegen Flächen der Stadt Tecklenburg (hellgelb), der Freilichtbühne (rot), des Jugendherbergswerkes (hellblau), des Hotels Burggraf (hellgrün) und weiterer Privateigentümer.

    Der Kreis Steinfurt will die Initiative ergreifen und ein umfassendes Entwicklungskonzept erarbeiten, um den Burgberg in Tecklenburg und sein Umfeld in den nächsten Jahren deutlich aufzuwerten. Der Standort habe aufgrund seiner Lage und Kulturgeschichte für die gesamt Region eine besondere Bedeutung.

  • Auftakt zur Erarbeitung eines Nienberger Entwicklungskonzepts

    Do., 28.02.2019

    200 Teilnehmer und viele Ideen

    Bei der Entwicklung ihres Stadtteils wollen viele Nienberger mitmachen. Im Kulturforum diskutierten sie die Grundlagen eines Stadtteilentwicklungskonzepts.

    Viele, viele Nienberger kamen, um ihre Kritik am Ortsteil einzubringen – und ihr Lob.

  • Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept

    Mi., 24.10.2018

    Gute Basis für künftige Entscheidungen

    Frank Bröckling von Planinvent (rechts) beantwortet bei einem der Ikek-Foren im Restaurant des Golfclubs Dütetal die Fragen von Bürgern.

    Viel Lob und, wie es Vorsitzender Georg Holtgrewe formulierte, „wertschätzende Anerkennung“, gab es für die Ergebnispräsentation des Ikek-Prozesses im Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Lotte.

  • Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept

    Mi., 26.09.2018

    Bürger haben viele Ideen

    Sichtlich zufrieden: Joana Watermeyer von der Gemeindeverwaltung und Dr. Frank Böckling von Planinvent bedanken sich bei den Lotteraner Bürgern. Erst ihr beispielhaftes Engagement und ihre Ideen hätten das Integrierte Kommunale Entwicklungskonzept mit Leben gefüllt.

    Die Planinvent hat am Montag die IKEK-Zwischenergebnisse vorgestellt. Die werden nun in einem Bericht zusammengefasst.

  • IKEK-Abschlussveranstaltung am Montag in Bürgersaal

    Sa., 08.09.2018

    Entwicklungskonzepte werden vorgestellt

    Die Bauchaue als generationenübergreifender Bewegungs-, Spiel-und Sportplatz am MGH ist der Beitrag der Kolpingsfamilie zum IKEK, den hier Alfons Bücker vorstellt.

    Gut acht Monate lang haben interessierte Bürger auf Einladung der Gemeindeverwaltung an Zukunftsideen für Saerbeck und die Bauerschaften gearbeitet, nun liegen die Ergebnisse vor.

  • Entwicklungskonzept: Messe präsentiert am Donnerstag die Projekte

    Sa., 25.08.2018

    Ein Blick auf Saerbecks Zukunft

    Seit mehreren Monaten sind die Bürger in Saerbeck mit der Planung ihrer Zukunft im Rahmen des integrierten kommunalen Entwicklungskonzepts (kurz: Ikek) beschäftigt und haben in zahlreichen Foren Leitbilder und Projektideen für die Ortsentwicklung der nächsten Jahre erarbeitet.

  • Integriertes Kommunales Entwicklungskonzept (Ikek)

    Di., 26.06.2018

    „Skaterpark" steht ganz oben auf der Liste

    Freuen sich über das Interesse der Jugendlichen, am Ikek-Prozess und den Willen, ihre Gemeinde mitzugestalten (von links): Jugendpflegerin Bianca Feist und Margarete Lersch vom Bauamt der Gemeinde Lotte.

    Voraussichtlich am 24. September wird in der Lotte das Ikek vorgestellt. An dem Konzept sollen möglichst viele Menschen aus der Gemeinde mitarbeiten. Um auch Jugendliche an der Gestaltung zu beteiligen, gab es jetzt eine Umfrage, die noch nicht abgeschlossen ist.