Erbdrostenhof



Alles zum Schlagwort "Erbdrostenhof"


  • Matinee zum Geburtstag der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff

    Di., 14.01.2020

    Gegenwartskunst greift hochaktuelle Texte auf

    Georg Veit (l.) eröffnete als Erster Vorsitzender der Droste-Gesellschaft die Matinee im Erbdrostenhof zum Geburtstag der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff.

    Solch drastische Bilder und Worte hätte man der Dichterin nicht zugetraut: „Den Mann begrub man, tot geschossen / Hat man das alte treue Tier.“ Und ausgerechnet hier „ruh ich manche Stunde aus“. Ganz anders als in ihrem Gedicht „Das öde Haus“ ging es bei der Matinee zum 223. Geburtstags der Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff zu, zu der die Droste-Gesellschaft in den Erbdrostenhof eingeladen hatte.

  • Religionen im Diskurs

    Do., 19.12.2019

    Aufklären gegen Antisemitismus

    Im Gespräch (v.l.): die NRW-Antisemitismusbeauftragte Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Prof. Mouhanad Khorchide, Sharon Fehr, Christina-Maria Purkert, Prof. Hubert Wolf und Prof. Arnulf von Scheliha. Mitveranstalter der Diskussion war das Exzellenzcluster „Religion und Politik“ der Universität.

    Was hilft gegen den wieder aufkeimenden Antisemitismus? Und welche Wurzeln hat die Jugendfeindlichkeit im Christentum und im Islam? Diesen Fragen gingen prominente Persönlichkeiten bei einer Diskussion im Erbdrostenhof auf den Grund.

  • Kammerphilharmonie Amadé im Erbdrostenhof

    Di., 17.12.2019

    Klangseligkeit auf demWeg zum Weihnachtsfest

    Die Kammerphilharmonie Amadé mit ihrem Dirigenten Frieder Obstfeld im Erbdrostenhof.

    Wenn die Kammerphilharmonie Amadé nach Münster kommt, ist Weihnachten nicht mehr weit. Und trotz des großen musikalischen Angebots in Münster gelang es Dirigent Frieder Obstfeld und seinen 13 Musikerinnen und Musikern, den stimmungsvollen Erbdrostenhof am Montagabend nicht nur zu füllen, sondern das Publikum zugleich mit feinem Programm zwischen Renaissance, Barock und Wiener Klassik zu beseelen.

  • Gebäude orange angestrahlt

    Mo., 25.11.2019

    Sichtbare Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

    Gebäude orange angestrahlt: Sichtbare Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

    Rathaus und Erbdrostenhof sind am Montagabend orange angestrahlt worden. So soll ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen gesetzt werden.

  • Aktion am Montag

    Do., 21.11.2019

    Rathaus und Erbdrostenhof verfärben sich orange

    Weltweit erstrahlen am 25. November Gebäude in Orange, um das Ende von Gewalt gegen Frauen und Mädchen anzumahnen, hier das berühmte Tor nach Indien in Mumbai im vergangenen Jahr. 2019 sind in Münster Rathaus und Erbdrostenhof dabei.

    Rathaus und Erbdrostenhof sollen am Montag (25. November) orangefarben erstrahlen. Damit will der Zonta-Club Münster auf die weltweite Aktion „Keine Gewalt gegen Frauen und Mädchen, keine Kinder- und Zwangsehen“ aufmerksam machen.

  • Stadtsportbund: Polit-Talk im Erbdrostenhof

    Do., 31.10.2019

    Demokratie im Sport erlernbar?

    Es gibt viel zu besprechen: Thomas Michel, Renate Nocon-Stoffers, Josefine Paul, Ralph Erdenberger, Michael Schmitz, Prof. Andrea Szukala und Jens Wortmann (im Podium v. l.) diskutierten mit dem Publikum im Festsaal des Erbrostenhofes.

    Der Sport ist längst mehr als nur Leibesertüchtigung im Sinne des guten alten Turnvaters Jahn. Sport trägt eine gesellschaftliche Verantwortung. Wie die gelebt werden kann und sollte, erörterte am Mittwoch auf Einladung des Stadtsportbundes ein illustrer Expertenkreis im Festsaal des Erbdostenhofs.

  • Restauratoren zeigen Werkstätten im Erbdrostenhof

    So., 13.10.2019

    So sichern Experten Kulturschätze

    Restauratorin Anke Dreyer erklärt die Arbeit mit Mikroskop, Skalpell, Lösemitteln und anderen Tinkturen den Besuchern bei der Werkstattführung im Erbdrostenhof.

    Auf großes Interesse stieß der „Europäische Tag der Restaurierung“ in Münster. Im Erbdrostenhof ließen sich die Besucher am Sonntag von Restauratoren durch die Werkstätten und durch den Adelshof führen.

  • LWL-Restauratoren öffnen ihre Werkstatt

    Sa., 12.10.2019

    Blick durchs Mikroskop am Tag der Restaurierung

    Schicht für Schicht: In der LWL-Restaurierungswerkstatt können Gäste einen Blick durch das Mikroskop werfen und so den Zeitschichten der Objekte auf die Spur kommen.

    Restaurierung – darunter stellen sich viele vermutlich Spachtel und Pinsel vor. Dass Restaurierung heutzutage aber längst „Hightech“ bedeutet, können Besucher des Erbdrostenhofs am Sonntag (13. Oktober) erleben. Dort öffnen die Restauratoren des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe ihre Werkstatt.

  • Prostata-Benefizlesung im Erbdrostenhof

    Di., 01.10.2019

    Viel Nähkästchen, Witz und Groteskes

    Musiker, Schauspieler und andere Prominente sorgten im Erbdrostenhof wieder für gute Stimmung für den guten Zweck.

    Der „Promifaktor“ war schon enorm bei der Benefizlesung des Fördervereins am Prostatazentrum des Uni-Klinikums. Und der „Unterhaltungsfaktor“ damit gleich mit. Drei Stunden lang konnten die Gäste im Erbdrostenhof skurrile Geschichten und private Einblicke genießen.

  • Stadt verleiht Wirtschaftspreis

    Do., 19.09.2019

    Pioniere der Rösterszene geehrt

    Sandra Götting und ihr Mann Mario Joka (2.v.r.) freuen sich über die Auszeichnung der Stadt Münster, die ihnen am Donnerstagabend von Oberbürgermeister Markus Lewe (M.), Wirtschaftsförderer Dr. Thomas Robbers (r.) und dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Wirtschaftsförderung, Mathias Kersting (l.), verliehen wurde.

    Mario Joka und Sandra Götting gelten als Pioniere der Rösterszene. Am Donnerstagabend wurde dem Ehepaar der Wirtschaftspreis der Stadt Münster verliehen. Laudator Hermann Brück lobte die neue Kaffeekultur der Preisträger.