Erdaushub



Alles zum Schlagwort "Erdaushub"


  • Sanierung der Straße Im Hook

    Do., 11.07.2019

    Erdaushub ist belastet

    Beim Aufstellen der Schilder vor dem Beginn der Sanierungsarbeiten in der Straße Im Hook war die Welt noch in Ordnung. Jetzt steigen die Gesamtkosten für die Maßnahme, weil belastetes Erdreich aufgetaucht ist.

    Böse Überraschung bei der Sanierung der Straße Im Hook: Die Stadt wird rund 60 000 Euro mehr als ursprünglich kalkuliert für diese Maßnahme ausgeben müssen. Entsprechend werden sich auch die von den Anliegern aufzuwendenden Beiträge erhöhen. Grund für die Mehrausgabe: Der Bodenaushub muss aufwendiger entsorgt werden als geplant.

  • Ein Besuch auf der Baustelle, wo der Fluss aus seinem Kanalbett befreit wird

    Fr., 17.03.2017

    Die neue alte Ems

    Die wahrscheinlich größte Baustelle des Münsterlandes bekommt auch die Drohne nicht mit einem Bild vollständig in den Blick. Hilfreich ist das Studium der großen Schautafeln auf Saerbecker und Hemberger Gebiet und ein Blick vom Andruper Weg auf die andere Emsseite.

    Nein, allein für die Romantik treibt man solchen Aufwand nicht. Den man selbst mit Zahlen kaum begriffen kriegt: 600 000 Kubikmeter Erdaushub, wer kann sich das schon vorstellen, auch wenn er im Garten hin und wieder eine Karre schiebt? Acht Komma irgendwas Millionen Euro, wenn die Summe heute noch stimmt; auch was unter der Erde, zum Beispiel mit dem Grundwasser, passiert, ist Laien kaum zu vermitteln. Und wenn er, der Laie, zu wissen glaubt, zwischen Saerbeck und Hembergen werde ein Altarm wieder an die Ems angebunden, liegt er zwar nicht falsch, aber eben auch nicht richtig.

  • Seniorendorf

    So., 13.11.2016

    Stillstand gegenüber der Kirche

    Verwildert: Über den Zustand der Außenanlagen des Seniorendorfes ärgern sich Nachbarn und Bewohner.

    Wann und wie geht es weiter mit dem Seniorendorf in Wersen? Seit fünf Jahren wird gegenüber der Dorfkirche gebaut. Aber die letzten drei Häuser werden wahrscheinlich nicht mehr errichtet. Das Gelände verwildert, es herrscht Stillstand.

  • Für Bauschutt und Erdaushub

    Di., 23.08.2016

    Kreis plant neue Mülldeponie

    Bauschutt und Erdaushub sollen in der neuen Deponie entsorgt werden. Auf dem Luftbild der Altenberger Deponie ist sie als „ZDA III“ gekennzeichnet.

    Für die Entsorgung von Bauschutt und Erdaushub zeichnet sich ein Engpass ab. Ihm begegnet die Entsorgungsgesellschaft EGST des Kreises Steinfurt jetzt mit Plänen für einen neue Deponie auf dem Gelände der Zentraldeponie Altenberge. Es wäre die erste DK I-Deponie im Münsterland. An den Start gehen könnte sie im Jahr 2020.

  • Erdaushub der Windrad-Fundamente

    Sa., 06.10.2012

    Aussichtsdüne: Noch kein schlüssiges Finanzierungskonzept

    Eigentlich sollte die SGW-Gesellschafterversammlung entscheiden, ob es im Bioenergiepark eine Aussichtsdüne aus dem Aushub der Windräder geben kann. Doch die Entscheidung wurde vertagt.

  • Greven

    Di., 02.12.2008

    Lkw verliert Erdaushub: Stau

    Greven. Eine Straße voller Dreck und Schlamm – so zeigte sich die B 481 am späten Dienstagnachmittag zwischen Fiege- und Edeka-Kreuzung. Der Grund für die Verschmutzung der Fahrbahn: ein Sattelschlepper...