Erdmasse



Alles zum Schlagwort "Erdmasse"


  • Wetter

    Do., 25.07.2019

    Erdrutsch in China: Zahl der Toten steigt auf 15

    Peking (dpa) - Nach einem Erdrutsch in Südwestchina sind bisher 15 Leichen geborgen worden. Rund 30 Menschen werden weiter vermisst. Die Erdmassen hatten vorgestern 21 Häuser eines Dorfes verschüttet. Elf Bewohner liegen verletzt im Krankenhaus. Die Bergungsarbeiten dauern an. Es sind auch Suchhunde im Einsatz. Vor allem nach starken Regenfällen im Sommer kommt es in China immer wieder zu Erdrutschen mit Todesopfern - besonders im Süden des Landes. 

  • Anwohner müssen Grund abgeben

    Mi., 20.03.2019

    Neues Altenpflegeheim knabbert Gärten an

    Das Grundstück für das Altenheim ist größer als von den Eigentümern und Mietern der Wohnanlage an der Erich-Schröer-Straße angenommen. Einige müssen deshalb einen Teil ihrer Gärten abgeben, wie auf dem Foto zu erkennen ist. Die Erdarbeiten für das neue Pflegeheim haben jetzt begonnen.

    Während am Dienstag am Merschweg der erste Spatenstich für die neue Rettungswache gefeiert wurde, werden auf der anderen Gleisseite der Tecklenburger Nordbahn bereits große Erdmassen bewegt. Die Bauarbeiten für das neue Altenpflegeheim haben dort begonnen. Dabei rückt die geplante Einrichtung den Nachbarn in der Wohnanlage am Ende der Erich-Schröer-Straße näher auf die Pelle als diese gedacht haben.

  • Venedig überschwemmt

    Mo., 29.10.2018

    Tote nach Unwettern in Italien

    Ein Mann versucht in Rom ein durch Hagelmassen blockiertes Auto zu erreichen.

    Hochwasser ist in Venedig Alltag. Doch nun trifft es die Stadt so hart wie seit Jahren nicht mehr. Fast ganz Italien ist wegen Unwettern im Alarmzustand. Am Brenner rutschen Erdmassen ab. In Rom fliegen Äste und Antennen durch die Luft.

  • Mindestens 39 Tote

    So., 09.09.2018

    Zahl der Opfer nach Erdbeben in Japan steigt weiter

    Blick auf verschiedene Erdrutsche, die durch das Erdbeben in Japan ausgelöst wurden.

    Im Norden Japans gibt es nach dem schweren Erdbeben kaum noch die Hoffnung, noch Überlebende in den Erdmassen und Trümmern zu finden. Derweil gehen die Aufräumarbeiten weiter.

  • Kriminalität

    Mo., 23.04.2018

    Tödlicher Arbeitsunfall: Mann von Erdmassen verschüttet

    Rommerskirchen (dpa/lnw) - Beim Ausschachten von Erdreich ist ein Mann im Rhein-Kreis Neuss ums Leben gekommen. Der 37-Jährige sei am Montagnachmittag in Rommerskirchen-Oekoven auf einem Privatgrundstück durch herabstürzende Erdmassen verschüttet worden, teilte die Polizei mit. Feuerwehrleute befreiten den Mann und versuchten, ihn zu reanimieren. Er starb noch an der Unfallstelle. Auch ein Notfallseelsorger war im Einsatz, um Angehörige betreuen zu können.

  • Wetter

    Sa., 13.12.2014

    Südkalifornien: Starke Regenfälle lösen Schlammlawine aus

    Felsbrocken und Erdmassen machten Straßen nordwestlich von Los Angeles unpassierbar. Foto: Michael Nelson

    Los Angeles (dpa) - Starke Regenfälle in Südkalifornien haben in der Ortschaft Camarillo Springs eine Geröll- und Schlammlawine ausgelöst. Felsbrocken und Erdmassen bedeckten am Freitag Straßen und schlossen Häuser im Bezirk Ventura County, nordwestlich von Los Angeles, ein.