Ernte



Alles zum Schlagwort "Ernte"


  • Zu Besuch bei der Mais-Ernte

    Mo., 05.10.2020

    Klimawandel wird spürbar

    Herbst ist Mais-Ernte-Zeit. Probleme wie der Maiszünsler und anhaltende Trockenheit sorgen dafür, dass die Ernte nicht so ausfällt wie in den vergangenen Jahre. Tobias Werning zeigt schlechte (obere Hand) und gute Ernte (untere Hand).

    Die Landwirtschaft bekommt die Folgen des Klimawandels zu spüren – unter anderem bei der Maisernte. Zwar ist die Ernte dieses Jahr besser gelaufen. Anhaltende Trockenheit, unregelmäßige Regenphasen und der Maiszünsler machen den Landwirten jedoch das Leben schwer.

  • Heimische Ernte im Herbst

    Mi., 30.09.2020

    Reif und knackig: Diese Apfelsorten gibt es jetzt frisch

    Wer einen besonders knackigen oder eher weichen Apfel essen möchte, sollte die Besonderheiten einzelner Sorten kennen.

    Der Herbst ist die Zeit der frischen Äpfel. Je nach Sorte können Verbraucher zwischen festen und weicheren Sorten wählen. Auch Allergiker müssen dabei nicht auf die Frucht verzichten.

  • Bauern ziehen Ernte-Bilanz

    Fr., 25.09.2020

    Regional teils heftige Unterschiede

    Bauern ziehen Ernte-Bilanz: Regional teils heftige Unterschiede

    Im Kreis Steinfurt ist die Ernte in diesem Jahr besser ausgefallen als in den beiden vorangegangen. Trotzdem war es auch im dritten Jahr in Folge zu heiß. In den etwas regenreicheren Gebieten war die Getreideernte deshalb ganz okay, anderswo ganz und gar nicht. 

  • Maisernte in der Steinfurter Landwirtschaft läuft auf Hochtouren

    Fr., 25.09.2020

    Eine Raubkatze, die Kolben frisst

    Fürs gemeinsame Foto mit dem LOV-Vorsitzenden Henning Stoyke (r.) vor dem „Jaguar“ macht Häcksler-Fahrer Udo Wensing auch mal eine kurze Erntepause.

    Energiegeladen ist er – und steht auf einzelnen Äckern mehr als drei Meter hoch: Die Ernte auf den Maisfeldern in Steinfurt läuft derzeit auf vollen Touren. Die WN schauten beim Häckseln der für die heimischen Landwirte so wichtigen Tropenfrucht zu.

  • Agrar

    Fr., 25.09.2020

    NRW-Imker mit mittelmäßiger Ernte

    Ein Imker kontrolliert seine Bienenwaben.

    Wachtberg (dpa) - Nordrhein-Westfalens Imker haben dieses Jahr nur eine mittelmäßige Honigernte einholen können. Es sei zu trocken gewesen - viele Blumen hätten zwar üppig geblüht, hätten aber zu wenig Nektar gehabt, hieß es vom Deutschen Imkerbund am Freitag in Wachtberg bei Bonn. Pro abgeerntetem Bienenvolk seien im Schnitt rund 36 Kilo Honig eingeholt worden - ein minimales Plus zum Vorjahr (2019: 35,9 Kilo; 2020: 36,3 Kilo). «Die Ernte war nur durchschnittlich», sagte Imkerbund-Sprecherin Petra Friedrich. Klimawandel und Trockenheit führten in ganz Deutschland dazu, dass Sortenhonige aus Raps oder Lindenblüte in manchen Regionen sehr schwach ausfielen. Der Deutschland-Schnitt lag bei 34 Kilo.

  • 8,9 Prozent mehr

    Do., 24.09.2020

    Deutlich größere Kartoffelernte 2020

    Frisch geerntete Kartoffeln liegen auf einem Förderband der Feldverladestation.

    Die Kartoffel-Bauern erwartet in diesem Jahr eine größere Ernte. Dabei hatte sich die Nachfrage in der Corona-Krise gewandelt.

  • Selbst gepflückt

    Mo., 21.09.2020

    Nüsse nach der Ernte mehrere Wochen trocknen

    In Parks und Wäldern dürfen jetzt Nüsse gesammelt werden. Anschließend sollten sie trocken gelagert werden.

    Nüsse haben jetzt Saison. Maronen oder Haselnüsse findet man deshalb zurzeit oft am Wegesrand. Vielerorts können sie in der Natur gesammelt werden. Was man zum Sammeln und Verzehr wissen sollte.

  • 6,4 Prozent mehr

    Di., 15.09.2020

    Deutsche Weinernte voraussichtlich über dem Vorjahr

    Die Winzer in Deutschland erwarten im laufenden Jahr eine größere Ernte als 2019.

    Winzer können sich in Deutschland auf eine reiche Ernte vorbereiten. Vor allem entlang des Rheins gedeihen die Trauben vortrefflich.

  • Viele Frage noch offen

    Mo., 17.08.2020

    Corona-Krise: Hoher Aufwand für die Apfelernte

    Ein Obstbauer erntet Äpfel der Sorte «Jonagored». Bald beginnt wieder die Ernte in Deutschland.

    Können ausländische Saisonkräfte überhaupt zur Apfelernte ins Land kommen? Wie bringt man sie unter, um Infektionen zu vermeiden? Und was, wenn es doch zu Corona-Fällen auf einem Betrieb kommt? Für die Landwirte sind vor dem Start der Ernte noch einige Fragen offen.

  • Nach Corona-Ausbrüchen

    So., 02.08.2020

    Arbeitsbedingungen von Erntehelfern im Fokus

    Ein Erntehelfer pflückt in einem Obstbaubetrieb Kirschen der Sorte "Regina".

    Im April kommen Flugzeuge mit Saisonkräften nach Deutschland, um die Ernte zu retten. Im Juli infizieren sich einige mit dem Coronavirus, auch in NRW. Die Arbeitsbedingungen sind in den Fokus geraten.