Erpressung



Alles zum Schlagwort "Erpressung"


  • Versuchte räuberische Erpressung

    Di., 25.06.2019

    Angeblicher Pate zu über drei Jahren Haft verurteilt

    Versuchte räuberische Erpressung: Angeblicher Pate zu über drei Jahren Haft verurteilt

    Er wollte offenbar 700 000 Euro erpressen und gab sich als „Pate aus Hamburg“ aus: Das Schöffengericht in Rheine hat einen 31-jährigen Nordwalder zu drei Jahren und drei Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Der Angeklagte habe sein Opfer massiv eingeschüchtert.

  • Prozess am Landgericht Münster

    Mi., 12.06.2019

    Eine Geschichte, viele Versionen

    Prozess am Landgericht Münster: Eine Geschichte, viele Versionen

    Versuchte schwere räuberische Erpressung, so lautet die Anklage der Staatsanwaltschaft. Aber hat der 21-jährige Münsteraner wirklich einen 18-jährigen Bekannten mit einer Waffe bedroht? Wer von den am Mittwoch Befragten die Geschichte um Drogen richtig erzählt, muss das Gericht noch herausfinden.

  • Erpressung

    Di., 11.06.2019

    Radiohead kontern Hacker aus

    Hacker haben Musik aus Thom Yorkes Archiv gestohlen.

    Die Kult-Band Radiohead ist erpresst worden. Mit einer ungewöhnlichen Aktion aber lassen die Musiker alle Lösegeldforderungen ins Leere laufen. Und nicht nur die Fans dürften darüber erfreut sein.

  • Urteil gegen 34-Jährigen wegen schwerer räuberischer Erpressung

    Fr., 05.04.2019

    Fünf Jahre und neun Monate Haft

    Der Angeklagte mit seinem Anwalt bei einem der früheren Verhandlungstage vorm Landgericht.

    „Die Angst vor dem nächsten kalten Entzug“ – sie sei der Grund gewesen, warum der Angeklagte Raubüberfälle beging. Und zwar „in immer höherer Schlagzahl“, weil in immer kürzeren Abständen. Das erklärte sein Verteidiger in seinem Schlusswort. „Damit er den nächsten Schuss Heroin bezahlen konnte.“

  • Prozess wegen räuberischer Erpressung

    Mi., 03.04.2019

    Das war wie ein Amoklauf

     

    Eine Psychiaterin, die über den Angeklagten ein Gutachten erstellt hat, nannte es einen „regelrechten Absturz“. Der Angeklagte selbst habe es in einem Gespräch als „Amoklauf“ bezeichnet. Gemeint ist die Zeit Anfang 2014, in der ein heute 34-Jähriger in Gronau, Ahaus und Vreden vier Überfälle begangen hat, für die er sich nun vor dem Landgericht in Münster verantworten muss.

  • Experten-Vorschlag

    Fr., 15.03.2019

    Sexuelle Gewalt im Web: Ärzte sollen bei Kinderschutz helfen

    Kinder und Jugendliche sind im Internet vielen Gefahren sexueller Gewalt ausgesetzt.

    Erpressung mit freizügigen Fotos oder anzügliche Bemerkungen: Kinder sind im Internet vielen Gefahren sexueller Gewalt ausgesetzt. Doch Opfer trauen sich oft nicht, darüber zu sprechen. Ärzte könnten die Schweigespirale brechen, sagen Fachleute.

  • Kinderschutz

    Fr., 15.03.2019

    Ärzte sollten Kinder auf sexuelle Gewalt im Netz ansprechen

    Können Ärzte helfen, sexuelle Gewalt an Kindern in sozialen Netzwerken aufzudecken und Betroffenen Beratung anbieten? Darüber diskutiert nun eine bundesweite Ärztetagung.

    Erpressung mit freizügigen Fotos oder anzügliche Bemerkungen: Kinder sind im Internet vielen Gefahren sexueller Gewalt ausgesetzt. Doch Opfer trauen sich oft nicht, darüber zu sprechen. Ärzte könnten die Schweigespirale brechen, sagen Fachleute.

  • Telekommunikation

    Di., 12.03.2019

    Schröder empört über USA wegen Huawei: «Erpressung»

    Berlin (dpa) - Alt-Kanzler Gerhard Schröder hat die Drohung der USA kritisiert, Geheimdienstinformationen zurückzuhalten, falls Berlin chinesische Firmen beim Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes beteiligt. «Das ist eine so unverfrorene Erpressung», sagte er in Berlin. Die US-Regierung erwarte aus rein wirtschaftspolitischen Gründen, dass sich Deutschland an ihre Seite begebe. Schröder sagte, wenn er Kanzler wäre, würde er dafür streiten, «dass Europa eine relative Unabhängigkeit von der amerikanischen Außen- und Wirtschaftspolitik erreicht». Man habe andere Interessen bezogen auf China.

  • Kriminalität

    Di., 05.03.2019

    Handy-Finder verlangt 250 Euro: Festnahme wegen Erpressung

    Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Finder eines 900 Euro teuren Smartphones ist in Düsseldorf wegen Erpressung festgenommen worden. Er hatte vom Besitzer, einem 16-Jährigen, 250 Euro «Finderlohn» zu erpressen versucht, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

  • Fußball: 3. Liga

    Mi., 20.02.2019

    VfL Osnabrück: Freispruch für Heider, Willers und Menga

    Es ist endlich vorbei: Die ehemaligen Profis des VfL Osnabrück, Tobias Willers (Fotos) und Addy Waku Menga sowie der aktuelle VfL-Kapitän Marc Heider, die in der Saison 2016/17 gemeinsam das lila-weiße Trikot trugen, wurden vom Vorwurf der versuchten Erpressung freigesprochen.

    Erleichterung bei Marc Heider, Tobias Willers und Addy-Waku Menga. Das Landgericht Osnabrück hat die drei vom Vorwurf der versuchten Erpressung beziehungsweise vom Vorwurf der Beihilfe zur versuchten Erpressung freigesprochen.