Erzbistum



Alles zum Schlagwort "Erzbistum"


  • Kirche

    So., 21.06.2020

    Erzbistum Köln steigert Erträge 2019 um fast drei Prozent

    Turmspitzen des Kölner Doms.

    Köln (dpa/lnw) - Das Erzbistum Köln hat im vergangenen Jahr seine Erträge um 2,8 Prozent steigern können. Das teilte das Bistum am Samstag mit, nachdem der Kirchensteuer- und Wirtschaftsrat den Jahresabschluss festgestellt hatte. Demnach verbesserte sich das Ergebnis im Vergleich zu 2018 um 8,8 Millionen Euro und ergab einen Jahresüberschuss von rund 31,4 Millionen Euro. Maßgeblich dafür seien die positive Entwicklung der Kirchensteuereinnahmen und der begrenzte Anstieg der Aufwendungen.

  • Kirche

    Fr., 03.04.2020

    Woelki will Missbrauchsbericht nach Corona-Krise vorstellen

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche und Erzbischof von Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Der verschobene Bericht zum Umgang mit Missbrauchsfällen im Erzbistum Köln soll nach Angaben von Kardinal Rainer Woelki möglichst bald nach der Corona-Krise veröffentlicht werden. Der unabhängige Bericht einer Münchner Rechtsanwaltskanzlei werde noch in diesem Jahr vorgelegt, «und zwar so früh wie möglich», sagte Woelki in einem Interview des «Kölner Stadt-Anzeiger» (Samstagsausgabe). Woelki hatte die für März geplante Vorstellung des Berichts kurzfristig abgesagt und dies mit einer unklaren Rechtslage begründet.

  • Gesundheit

    Mo., 30.03.2020

    Erzbistum Köln versorgt Obdachlose im Priesterseminar

    Der Dom in Köln, fotografiert vor dem Abendhimmel.

    Köln (dpa) - Im Priesterseminar des Erzbistums Köln werden von nun an in der Mittagszeit Obdachlose bewirtet. Jeder Gast sitze dabei an einem separaten Tisch mit ausreichendem Abstand zum Nachbarn, sagte Kardinal Rainer Maria Woelki am Montag. Wohnungslose sind von der Corona-Pandemie besonders betroffen, weil ihnen ein Rückzugsraum fehlt. Tafeln, Essensausgaben und Beratungsstellen haben teilweise geschlossen oder arbeiten nur eingeschränkt. Dazu kommt, dass Obdachlose oft immungeschwächt sind und deshalb besonders anfällig für eine Infizierung.

  • Gesundheit

    Di., 17.03.2020

    Im Erzbistum Köln läuten nun jeden Abend die Glocken

    Köln (dpa/lnw) - Gottesdienste sind wegen des Coronavirus vorerst verboten, doch im Erzbistum Köln läuten jetzt zumindest jeden Abend um 19.30 Uhr die Glocken aller Kirchen. Dies geschehe bis Gründonnerstag kurz vor Ostern, erklärte ein Bistumssprecher am Dienstag. Das Läuten sei ein Zeichen dafür, dass die Gebetsgemeinschaft der Gläubigen weiter bestehen bleibe. Es lade die Gläubigen «und alle Menschen guten Willens» zu einem Gebet für die Betroffenen ein, heißt es auf der Website des Erzbistums.

  • Kirche

    Di., 10.03.2020

    Rechtliche Unklarheit: Woelki verschiebt Missbrauchsbericht

    Rainer Maria Woelki, Kardinal der römisch-katholischen Kirche, Erzbischof von Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Der Kölner Erzbischof Rainer Woelki hat die Vorstellung eines Berichts zum Umgang mit Missbrauchsfällen kurzfristig verschoben. Ein neuer Termin wurde noch nicht mitgeteilt. Der Grund sei eine unklare Rechtslage, teilte das Erzbistum am Dienstag mit. Es war geplant, bei der Präsentation am Donnerstag auch diejenigen zu benennen, die im Erzbistum dafür verantwortlich waren, dass Missbrauchsfälle nicht konsequent aufgedeckt und geahndet wurden. Diese «identifizierbare Nennung der früheren Verantwortungsträger» sei aber noch nicht in all ihren Rechtsaspekten «abschließend geklärt». Es gebe «erhebliche Zweifel an der Rechtssicherheit».

  • Kirche

    Mi., 12.02.2020

    Missbrauch im Erzbistum Köln: Untersuchung wird vorgestellt

    Köln (dpa/lnw) - Eine von Kardinal Rainer Maria Woelki beauftragte Kanzlei aus München stellt am 12. März eine Untersuchung zum Umgang mit sexualisierter Gewalt im Erzbistum Köln vor. Der Abschlussbericht der Kanzlei werde darlegen, «welche persönlichen, systemischen oder strukturellen Defizite in der Vergangenheit dafür verantwortlich waren, dass Vorfälle von sexuellem Missbrauch gegebenenfalls vertuscht oder nicht konsequent geahndet wurden», teilte das Erzbistum am Mittwoch mit.

  • Missbrauch: Bistum plant Informationsabend in Westerkappeln

    Di., 12.11.2019

    Verurteilter auch in St. Margaretha aktiv

    Ein Priester aus dem Erzbistum Köln, der wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu einer Haft- und einer Bewährungsstrafe verurteilt worden war, hat nach seiner Haft unter anderem auch in der Kirchengemeinde St. Marga­retha in Westerkappeln gewirkt.

  • Missbrauch

    Di., 12.11.2019

    Verurteilter Geistlicher nach Haft weiter als Priester aktiv

    Kölner Dom

    Köln/Münster - Ein Priester aus dem Erzbistum Köln ist in den 1970er und 1980er Jahren wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu einer Haft- und einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Trotzdem konnte er danach noch Jahrzehnte als Geistlicher in den Bistümern Köln, Münster und Essen wirken - unter anderem in Münster, Westerkappeln und Bocholt. Das hat die Bischöfliche Pressestelle am Dienstag mitgeteilt. Der heute 85-jährige Priester ist seit 2002 im Ruhestand und inzwischen nicht mehr in der Seelsorge tätig.

  • Kirche

    Di., 12.11.2019

    Missbrauch: Priester blieb trotz Verurteilung im Amt

    Ein Priester ist trotz einer Haftstrafe wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern weiter in der Seelsorge tätig gewesen.

    Köln (dpa) - Ein Priester des Erzbistums Köln ist trotz einer Haftstrafe wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern weiter in der Seelsorge tätig geblieben. Heute sei der 85-Jährige im Ruhestand, teilte das Erzbistum Köln am Dienstag mit.

  • Kirche

    Mi., 25.09.2019

    Düsseldorfer Stadtdechant verzichtet auf Ämter

    Ulrich Hennes.

    Düsseldorf/Köln (dpa) - Der katholische Geistliche Ulrich Hennes gibt seine Ämter als Düsseldorfer Stadtdechant und Pfarrer auf. Damit sei der Weg frei für einen Neuanfang, teilte das Erzbistum Köln am Mittwoch mit. Im Gegenzug habe Kardinal Rainer Maria Woelki das zuvor erlassene Verbot des öffentlichen priesterlichen Wirkens für Hennes aufgehoben. Über seinen künftigen Einsatz als Priester werde Woelki später entscheiden.