Essstörung



Alles zum Schlagwort "Essstörung"


  • Auszeit vom Profisport

    Mo., 10.02.2020

    Russische Sportgymnastin Soldatowa pausiert wegen Essstörung

    Die russische Sportgymnastin Alexandra Soldatowa bei ihrer Übung.

    Moskau (dpa) – Die mehrfache russische Weltmeisterin in der Rhythmischen Sportgymnastik, Alexandra Soldatowa, nimmt wegen einer schweren Essstörung eine Auszeit vom Profisport.

  • Geteiltes Leid

    Mi., 05.02.2020

    Essstörungen bei Instagram und Co.

    In sogenannten Pro-Ana- oder Pro-Mia-Foren im Netz versuchen junge Mädchen, sich gegenseitig im Abnehmen zu überbieten - und setzen so ihre Gesundheit aufs Spiel.

    Jeder findet im Netz eine Peer-Group. Auch zu Essstörungen gibt es in den sozialen Medien Beiträge von Betroffenen, die zur Heilung animieren wollen. Aber ist das hilfreich? Oder gefährlich?

  • Per Instagram gegen das Stigma

    Do., 20.12.2018

    Online-Psychotherapeutin klärt über psychische Erkrankungen auf

    Mit dem Handy in der Hand: Anke Glaßmeyer klärt im Netz über psychische Erkrankungen auf.

    Anke Glaßmeyer hatte zwei Jahrzehnte mit einer Essstörung zu kämpfen. Als sie mit elf Jahren in eine Klinik in Münster eingeliefert wurde und dort den wenig einfühlsamen Umgang mit Patienten erlebt, schwor sie, es einmal besser zu machen. 

  • Vortrag über Essstörungen

    Do., 20.09.2018

    „Der Leidensdruck ist sehr groß“

    Immer wieder der Blick auf die Waage: Bei der Essstörung Anorexia Nervosa ist das Körpergewicht um mindestens 15 Prozent geringer als bei Alter und Größe zu erwarten. Trotzdem fühlen sich die Betroffenen als zu dick.

    Wie aus den Ergebnissen der Schuleingangsuntersuchungen hervorgeht, startet aktuell fast jedes Zehnte Kind in Norddeutschland mit Übergewicht ins Schulleben – eine beunruhigende Statistik, denn diese Kinder leiden nicht nur in jungen Jahren unter Essstörungen, sondern oft auch später als Erwachsene darunter.

  • Vortrag über Essstörungen

    Do., 20.09.2018

    „Der Leidensdruck ist sehr groß“

    Immer wieder der Blick auf die Waage: Bei der Essstörung Anorexia Nervosa ist das Körpergewicht um mindestens 15 Prozent geringer als bei Alter und Größe zu erwarten. Trotzdem fühlen sich die Betroffenen als zu dick.

    Wie aus den Ergebnissen der Schuleingangsuntersuchungen hervorgeht, startet aktuell fast jedes Zehnte Kind in Norddeutschland mit Übergewicht ins Schulleben – eine beunruhigende Statistik, denn diese Kinder leiden nicht nur in jungen Jahren unter Essstörungen, sondern oft auch später als Erwachsene darunter.

  • Abendvisite in Lotte

    Sa., 15.09.2018

    „Psychosomatik und Essstörungen“ sind Thema

    Inga Heilemann hält in Lotte einen Vortrag über „Psychosomatik und Essstörungen“.

    „Psychosomatik und Essstörungen“ sind Thema bei der nächsten Abendvisite am kommenden Dienstag, 18. September, 19.30 Uhr in Haus Hehwerth. Als Referentin haben die LWL-Klinik und die Volkshochschule Lengerich mit dem Verein „Für Lotte“ die Psychologin Inga Heilemann gewinnen können.

  • Jede Menge Zynismus

    So., 18.03.2018

    Stuckrad-Barres «Panikherz» am Thalia in Hamburg

    Viel Nebel: Der Schauspieler Pascal Houdus in einer «Panikherz»-Szene.

    Jugend, Kokain, Erfolg, mehr Kokain, Essstörung, noch mehr Kokain und schließlich der fast tödliche Absturz. So ähnlich liest sich Benjamin von Stuckrad-Barres Autobiografie «Panikherz», die jetzt mit viel Licht und Nebel im Hamburger Thalia Theaters umgesetzt wird.

  • Kalorien und Co.

    Mi., 21.02.2018

    Teufelskreis Essstörung: Wenn sich alles ums Gewicht dreht

    Immer dünner und dünner: Menschen mit Essstörungen geraten in einen Strudel. Sie empfinden sich noch als zu dick, wenn sie bereits sehr schmal sind.

    Sich an einen schön gedeckten Tisch zu setzen und etwas Gutes zu essen, macht vielen Menschen Freude. Maß halten ist dabei wichtig, Kalorien zählen manchmal notwendig. Wenn sich aber das ganze Denken nur noch um das Abnehmen dreht, kann eine Essstörung vorliegen.

  • Popstar

    So., 03.09.2017

    Robbie Williams leidet unter Essstörung und Depressionen

    Robbie Williams hat eine Menge Probleme.

    In einem Interview mit der britischen Zeitung «Sunday Times» hat Superstar Robbie Williams Einblicke in sein Seelenleben gegeben.

  • Leute

    So., 03.09.2017

    Robbie Williams: Ich leide unter Essstörung und Depressionen

    London (dpa) - Der britische Popstar Robbie Williams leidet nach eigenen Angaben unter einer Essstörung und Depressionen. Das sagte der 43-Jährige in einem Interview der Zeitung «Sunday Times». «Ich bin entweder schlank und depressiv oder fett und schäme mich», sagte der britische Popstar. Es komme vor, dass er mehrfach nachts schlafwandelnd aufstehe, um sich etwas zu essen zu holen, gestand Williams. Er schlafe dabei aber «tief und fest». Stolz sei Williams dagegen auf seine Treue gegenüber seiner Ehefrau.