Evakuierung



Alles zum Schlagwort "Evakuierung"


  • Notfälle

    Do., 08.10.2020

    Evakuierung: Vermeintlicher Blindgänger waren Metallteile

    Ein entschärfte Weltkriegsbombe liegt in einer Baustelle.

    Duisburg (dpa/lnw) - Am Ende waren es nur Metallreste: Wegen drei vermeintlicher Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg, sind in Duisburg ein Krankenhaus und ein Altenheim evakuiert worden. Der Verdacht auf die Weltkriegsbomben unter einem Sportplatz habe sich nicht bestätigt, teilte die Stadt am Donnerstag mit.

  • Evakuierungen angeordnet

    Di., 29.09.2020

    Mindestens drei Tote bei Waldbränden in Kalifornien

    Feuerwehrmänner ruhen sich an ihrem Einsatzwagen aus, nachdem sie in der Nacht gegen das «Glass»-Feuer gekämpft haben.

    Die Waldbrände im Norden Kaliforniens weiten sich trotz aller Anstrengungen Hunderter Feuerwehrleute schnell aus. Sie treffen auch die Weingut-Region im Napa County schwer. Zehntausende Menschen sind auf der Flucht.

  • Noch immer zahlreiche Blindgänger im Erdreich

    Di., 22.09.2020

    Weitere Großevakuierungen möglich

    Einen gesamten Stadtteil zu räumen, ist extrem planungs, personal und auch kostenintensiv, wie die Mauritzer Großevakuierung am Sonntag gezeigt hat. Doch in Zukunft wird es Aktion in diesem Ausmaß wohl häufiger geben.

    Im münsterischen Stadtgebiet liegen nach Schätzungen von Kampfmittel-Fachleuten noch immer zahlreiche Blindgänger. Die Mauritzer Großevakuierung war also nicht die letzte ihrer Art. Es könnte auch in Zukunft Mammuteinsätze geben – mit finanziell nicht unerheblichen Folgen.

  • Bombenentschärfung in Münster

    Mo., 21.09.2020

    So lief die größte Evakuierung der Stadtgeschichte

    Feuerwerker Andreas Brümmer mit den bei den entschärften Blindgängern am Sonntag im Mauritz-Viertel an der Stiftsstraße.

    Kollektives Aufatmen um 12.30 Uhr: Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben am Sonntag im Stadtviertel Münster-Mauritz zwei amerikanische Fliegerbomben entschärft. [Mit Video]

  • Evakuierung verläuft weitgehend reibungslos

    So., 20.09.2020

    Erinnerungen an die „Welt von damals“

    Mit Bussen und Sprintern wurden auch Hunderte Bewohner von Alten- und Pflegeheimen, wie hier bei zwei Einrichtungen der Franziskanerinnen, aus dem Evakuierungsgebiet in Mauritz gebracht.

    Bis auf wenige Ausnahmen verlief die größte Evakuierung der Nachkriegszeit in Münster ohne Probleme. Allerdings war es auch ein Tag, der scheinbar längst erloschene Erinnerungen wieder auflodern ließ.

  • Koordinierung durch Krisenstab

    So., 20.09.2020

    Evakuierung: 1000 Helfer im Mauritz-Viertel im Einsatz

    In der Feuerwehr-Einsatzleitstelle herrschte ab 7 Uhr Hochbetrieb. der Führungsstab koordinierte die 1000 Helfer im Mauritz-Viertel..

    6.17 Uhr schrillten am Sonntag die Alarmpiepser bei rund 350 freiwilligen Wehrleuten aller Löschzüge in Münster, gleichzeitig setzten sich die vier lokalen Hilfsorganisationen mit kompletter Stärke und das Technische Hilfswerk in Bewegung. Das Projekt „Großevakuierung von 16 000 Menschen“ startete.

  • Notfälle

    So., 20.09.2020

    Große Evakuierung in Münster: Zwei Fliegerbomben entschärft

    Die Warendorfer Strasse im Morgenlicht.

    1000 Einsatzkräfte, 16 000 betroffene Bewohner: Weil im Boden Weltkriegsbomben vermutet wurden, ist in Münster ein Stadtteil weitgehend evakuiert worden. Am Ende klappte die Entschärfung ganz schnell.

  • Weltkriegsbomben

    So., 20.09.2020

    Blindgänger in Münster sind entschärft

    Die entschärften Weltkriegsbomben liegen festgeschnürt auf der Ladefläche eines Lastwagens.

    Im nordrhein-westfälischen Münster mussten mehr als 15.000 Bewohner ihre Wohnungen wegen zwei Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg verlassen.

  • Newsticker

    So., 20.09.2020

    Weltkriegsbomben in Münster erfolgreich entschärft

    Newsticker: Weltkriegsbomben in Münster erfolgreich entschärft

    In Münster wurden zwei Bomben gefunden und entschärft. Von der Evakuierung im Stadtteil Mauritz waren 16.000 Menschen betroffen. Hier gibt es alles Wissenswerte im Überblick. 

  • Notfälle

    So., 20.09.2020

    Große Evakuierung in Münster: Suche nach fünf Fliegerbomben

    Container, die bei einer Detanation die Druckwelle abmildern sollen, stehen um die Fundstelle einer vermeintlichen Fliegerbombe.

    1000 Einsatzkräfte, 16 000 betroffene Bewohner: In Münster ist eine große Evakuierung angelaufen. Experten wollen untersuchen, ob mitten im Stadtteil Mauritz noch gefährliche Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg liegen.