Exoplanet



Alles zum Schlagwort "Exoplanet"


  • Entdeckung von Exoplaneten

    Di., 08.10.2019

    Physik-Nobelpreis für drei Erforscher des Kosmos

    Der Nobelpreis für Physik geht in diesem Jahr an James Peebles (l-r auf der Leinwand), Michel Mayor und Didier Queloz.

    Ein bisschen Materie wie wir sie kennen - und ganz viel Dunkle Materie und Dunkle Energie. Zu diesem Modell des Universums hat einer der diesjährigen Physik-Nobelpreisträger entscheidend beigetragen. Die zwei anderen spürten einen ganz besonderen Himmelskörper auf.

  • Gasriesen und Supererden

    Di., 08.10.2019

    Inzwischen mehr als 4100 Exoplaneten entdeckt

    Die künstlerische Darstellung zeigt den Exoplaneten 51 Pegasi b, der einen Stern etwa 50 Lichtjahre von der Erde im nördlichen Sternbild Pegasus umkreist.

    Berlin (dpa) - Extrasolare Planeten - kurz: Exoplaneten - befinden sich außerhalb unsere Sonnensystems. Der 1995 veröffentlichte Bericht zur Entdeckung des ersten solchen Himmelskörpers, der einen sonnenähnlichen Stern umkreist, war eine wissenschaftliche Sensation.

  • 900 Lichtjahre entfernt

    Fr., 02.08.2019

    Superheißer Football-Planet spuckt Metalle aus

    Die grafische Darstellung zeigt den Planeten, der wie ein American Football geformt sein soll und Metalle ins All schleudert.

    Washington (dpa) - Astronomen haben einen superheißen Planeten beobachtet, der wie ein American Football geformt ist und Metalle ins All schleudert. Der Exoplanet mit der Katalognummer WASP-121b umkreist eine Sonne im Sternbild Achterdeck (Puppis) am Südhimmel.

  • Wissenschaft

    Do., 01.08.2019

    Forscher entdecken Planetentrio außerhalb des Sonnensystems

    Göttingen (dpa) - Ein internationales Astronomenteam hat drei Planeten außerhalb unseres Sonnensystems nachgewiesen, wovon einer möglicherweise bewohnbar ist. Die Gruppe, darunter Göttinger Forscher, präsentiert die Exoplaneten im Journal «Astronomy & Astrophysics». Das Planetentrio umkreist den Stern namens GJ 357 in der 31 Lichtjahre entfernten Konstellation Hydra, was vergleichsweise nah zu uns ist. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt. Unsere Heimatgalaxie, die Milchstraße, hat einen Durchmesser von ungefähr 100 000 Lichtjahren.

  • Wissenschaft

    Mi., 31.07.2019

    Forscher entdecken Planetentrio außerhalb des Sonnensystems

    Göttingen (dpa) - Ein internationales Astronomenteam hat drei Planeten außerhalb unseres Sonnensystems nachgewiesen, wovon einer möglicherweise bewohnbar ist. Die Gruppe, darunter Göttinger Forscher, beschreibt die Exoplaneten im Journal «Astronomy & Astrophysics». Das Planetentrio umkreist den Stern namens GJ 357 in der 31 Lichtjahre entfernten Konstellation Hydra, was vergleichsweise nah zu uns ist. Einer der Planeten werde als heiße Erde bezeichnet. Er habe eine berechnete Temperatur von rund 250 Grad.

  • „Forder-Förder-Projekt“ an der KvG-Gesamtschule

    Mi., 10.07.2019

    Wo kann außerirdisches Leben existieren?

    Joshua Qualo erläuterte, was ein Exoplanet ist.

    Exoplaneten, Träume oder Hyperloop: Acht Schüler des neunten Jahrgangs der Kardinal-von-Galen-Gesamtschule beschäftigten sich mit Themen, die sonst eher vielleicht nicht auf dem Lehrplan stehen. Für das „Forder-Förder-Projekt“ forschten sie intensiv. Jetzt stellten sie ihre Ergebnisse vor.

  • Kinder-Vorschläge erwünscht

    Fr., 07.06.2019

    Namen für Planet und Stern gesucht

    Exoplaneten sind Planeten außerhalb unseres Sonnensystems - sie kreisen also nicht um unsere Sonne, sondern um einen anderen Stern (l). Bild: Benassi/European Southern Observatory

    Gewöhnlich bekommen sogenannte Exoplaneten keinen echten Namen. In diesem Jahr gibt es eine Ausnahme. Erstmals dürfen die Bundesbürger einen Planeten benennen. Vor allem Kinder sollen Vorschläge machen.

  • Wissenschaft

    Fr., 07.06.2019

    Planet und Stern suchen Namen - Kinder sollen vorschlagen

    Erfurt (dpa) - Erstmals darf die deutsche Öffentlichkeit einen Exoplaneten und seinen Stern benennen. Schulklassen, Kindergartengruppen und organisierte Hobbyastronomen können bis September Vorschläge für die Namen des Planeten und seines Sterns einreichen. Die Aktion der Internationalen Astronomischen Union soll heute bei einer Veranstaltung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Erfurt vorgestellt werden - samt Freischaltung einer eigenen Website. Noch heißen die beiden Himmelskörper HD32518 und HD32518b.

  • „Exo - Sind wir allein im All?“: Premiere im Planetarium

    So., 14.04.2019

    Auf zu neuen Welten

    Wie von Forschungs-Observatorien aus Exoplaneten im All aufgespürt werden können, verfolgen die Zuschauer in dem 360-Grad-Film in spektakulären Aufnahmen mit.

    Der preisgekrönte 360-Grad-Film „Exo - sind wir allein im All?“ zeigt mit spektakulären Bildern die neueste Forschung zu Exoplaneten. Wie kann man solche Planeten aufspüren, ohne sie direkt zu sehen? Und wo wäre Leben möglich? Der Film zeigt es.

  • Reise würde 6300 Jahre dauern

    Fr., 20.07.2018

    Forscher: Mindestens 49 Paare für Reise zu Exoplaneten

    Proxima Centauri b umkreist den Stern Proxima Centauri, der etwa 4,2 Lichtjahre von der Erde entfernt ist.

    Eine Reise zu einem Planeten außerhalb unserer Sonnensystems würde 6300 Jahre dauern. Forscher haben berechnet, wie groß die Besatzung für so eine generationenübergreifende Reise sein müsste.