Exote



Alles zum Schlagwort "Exote"


  • Der Reiz der raren Raser

    Di., 16.06.2020

    Kleinstserien der Autohersteller

    Bescheidenheit nur bei der Namensfindung - «Das schwarze Auto»: Der Bugatti La Voiture Noire ist ein 1500 PS starkes Einzelstück und kostet rund 16 Millionen Euro.

    Klar, Bentley Continental oder gar ein Bugatti Chiron sind rare Autos. Doch manchem sind selbst solche Exoten zu gewöhnlich. Modifizierte Kleinserien wollen diese Not kostspielig lindern.

  • TV-Rolle als Hebamme

    Do., 16.04.2020

    Leo Reisinger lernte viel über den Hebammen-Beruf

    Der Schauspieler Leo Reisinger lernte in seiner neuen Rolle viel über den Hebammen-Beruf.

    Hebammen sind in der Regel weiblich, Männer sind in dieser Berufsgruppe Exoten. Leo Reisinger hat in seiner neuen Rolle als Entbindungspfleger in «Toni, männlich, Hebamme - Sündenbock» auch persönlich was dazu gelernt.

  • Zahl der Elektrofahrzeuge wächst sehr langsam

    Fr., 14.02.2020

    Bisher nur eine kleine Flotte

    E-Autos sind nach wie vor Exoten in dieser Region. 302 neue Stromer sind im vergangenen Jahr im Kreis Steinfurt zugelassen worden, insgesamt gab es Ende 2019 in den 24 Kommunen 688 E-Autos. in Ochtrup sind es zum Beispiel 29 Fahrzeuge, die rein elektrisch in Fahrt kommen.

  • Zahl der E-Fahrzeuge wächst nur langsam

    Mi., 12.02.2020

    Noch eine kleine Flotte

    Zahl der E-Fahrzeuge wächst nur langsam: Noch eine kleine Flotte

    E-Autos sind nach wie vor Exoten im Tecklenburger Land. 302 neue Stromer sind im vergangenen Jahr im Kreis Steinfurt zugelassen worden, insgesamt gab es Ende 2019 in den 24 Kommunen 688 E-Autos. in Lengerich sind es 38 Fahrzeuge, die rein elektrisch in Fahrt kommen.

  • Neujahrsempfang der Turngemeinde Münster

    Mo., 20.01.2020

    Vielfalt, die an Grenzen stößt

    Die Abteilung für historisches Fechten zeigte den Besuchern Auszüge ihres Könnens.

    Gut 3000 Mitglieder in zahlreichen Abteilungen, darunter auch „Exoten“ wie die historische Fechtabteilung – keine Frage: Vielfalt wird bei der Turngemeinde Münster, einem der ältesten Vereine der Stadt, groß geschrieben. Allein: Diese Vielfalt braucht Platz. Platz, der den Verantwortlichen immer häufiger fehlt, wie beim Neujahrsempfang deutlich wurde.

  • Tot aufgefunden

    Do., 09.01.2020

    Exotischer Mondfisch am Ostseestrand von Poel entdeckt

    Das Archivfoto zeigt einen Mondfisch, der sich in die Ostsee verirrt hat.

    Alle paar Jahre wird in der Ostsee ein Mondfisch entdeckt. Die Überlebenschancen der Exoten sind schlecht. Sie fallen einem Irrtum zum Opfer.

  • Reiten: Islandpferde-Turnier

    Di., 24.09.2019

    IPZV präsentiert Ex-Exoten aus dem Norden

    Haben nicht nur die „Haare“ schön, sondern sind auch ganz schön sportlich: Islandpferde und ihre Reiter messen sich am Wochenende beim Turnier in Darup.

    Sie sind im Münsterland längst schon nicht mehr die Exoten, die sie mal waren: die Islandpferde. Am Wochenende sind sie in Darup zu erleben.

  • Tierhaltung

    Di., 27.08.2019

    Viele Exoten, kaum „Ausbrecher“

    Eine giftige Monokelkobra ist in Herne ausgebüxt.

    In Herne ist am vergangenen Sonntag eine Kobra ausgebüxt und hält die Anwohner in Atem. In Münster gibt es keine Kobra – zumindest ist keine gemeldet. Dafür aber einige andere ungewöhnliche Haustiere.

  • Echte Fleischer sind bald Exoten im Handwerk

    Fr., 26.04.2019

    Ohne Catering keine Chance

    „Ich kann nur so gut sein, wie das Team, das hinter mir steht“, sagt Rainer Eschrich (vorne, r.), stellvertretender Obermeister der Fleischer-Innung Münster, der das Geschäft an der Melchersstraße mit Geschäfts­führerin Grazyna Stegl (l.) führt.

    Gut 100 Fleischereien gab es vor etwa 30 Jahren in Münster. Heute gibt es noch zwei Betriebe in der Stadt und fünf in den Stadtteilen, die eine eigene Produktion haben. Ein Gespräch mit Fleischermeister Rainer Eschrich über die Zukunft der Branche.

  • Eingeschleppte Blutsauger

    Mo., 25.02.2019

    Gefährliche Mückenarten breiten sich in Deutschland aus

    Gefährliche Mückenarten sind in Deutschland auf dem Vormarsch. Einige eingeschleppte Arten können etwa Tropen-Krankheiten wie West-Nil-, Chikungunya-, Dengue- oder auch Zika-Fieber auf den Menschen übertragen.

    Mit steigenden Temperaturen surren wieder vermehrt Mücken durch die Luft. Unter die heimischen Arten mischen sich inzwischen immer mehr Exoten aus verschiedenen Teilen der Welt. Wächst damit die Gefahr durch Tropen-Krankheiten?