Fällaktion



Alles zum Schlagwort "Fällaktion"


  • Fällaktion auf der Schlosswiese

    Fr., 20.11.2020

    Domänenkammer erntet viel Kritik

    Kahlschlag: Die Schlosswiese zwischen Burgstraße und Büttkamp hat nach der Fällaktion fast ihren kompletten Baumbestand verloren – dort soll kurzfristig Gartenbau betrieben werden.

    Der Kahlschlag auf der Schlosswiese hat am Freitagmorgen für viel Wirbel gesorgt: Auf dem Areal, das dem Fürstenhaus gehört, hat die Domänenkammer die Säge ansetzen lassen. Neben mehrerer kleinerer Obst- und Zierbäume fiel der Fällaktion auch ein mehr als hundert Jahre alter Bergmammutbaum zum Opfer.

  • Fällaktionen während des Winters

    Mi., 04.12.2019

    101 Bäume fallen, 123 werden angepflanzt

    Bis Ende Februar werden im Stadtgebiet mindestens 101 Bäume gefällt werden. Das sei notwendig, weil bei den regelmäßigen Baumkontrollen sicherheitsrelevante Mängel festgestellt worden sind. Das teilte der zuständige Fachdienst im Umweltausschuss mit. Es wurde festgestellt, dass Bäume abgestorben sind, Trockenschäden aufweisen oder ihre Standsicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann. Zudem werden Baumfällungen in Vorbereitung auf anstehende Baumaßnahmen vorgenommen. Den Fällungen steht die Anpflanzung von 123 neuen Bäumen gegenüber.

  • Fällaktion am Kirchplatz

    Mo., 25.02.2019

    Motorsäge kannte keine Gnade: 14 Linden sind gefällt

    Fällaktion am Kirchplatz: Motorsäge kannte keine Gnade: 14 Linden sind gefällt

    Um 9.07 Uhr fiel der erste dünne Ast auf dem St. Benedikt-Kirchplatz in Herbern zu Boden.

  • Gronau

    Sa., 23.02.2019

    Bäume an Losserstraße gefällt

    Einige der gefällten Bäume an der Losserstraße.

    Auf einem Privatgrundstück an der Losser­straße sind in den zurückliegenden Tagen zahlreiche Bäume, darunter auch ältere Eichen, gefällt worden. Anwohner baten die Stadt um Hilfe, um die Fällaktion zu stoppen. Die Stadt aber hat keine Handhabe, machte die Verwaltung auf Anfrage deutlich. Das wäre auch trotz Existenz einer Baumschutzsatzung (die es nicht gibt) im konkreten Fall nicht anders, so Stadtbaurat Ralf Groß-Holtick gegenüber den WN. Denn: Die fragliche Fläche ist als Waldgebiet ausgewiesen, damit sei ein Fällen der Bäume ganzjährig zulässig. Der Eigentümer des Areals, der namentlich nicht genannt werden will, machte zum Grund der Rodungsarbeiten und zu eventuellen Plänen auf dem Grundstück gegenüber den WN keine Angaben.

  • Fällaktion an der Schlesierstraße

    Do., 21.02.2019

    Gebäudesicherheit geht vor

    Entlang des Fußweges sind die Bäume gefällt worden. Nächster Schritt ist die Freilegung des Bachlaufs, der sich unter dem Gestrüpp rechts im Bild verbirgt.

    Entlang eines Fußweges zwischen Schlesierstraße und Ostpreußenstraße ist eine Reihe von Bäumen gefällt worden. Das hat eine WN-Leserin alarmiert. Die Stadtverwaltung hingegen sieht die Maßnahme als notwendig an.

  • Fällaktion am Meckmannweg

    Di., 15.01.2019

    Bäume müssen Neubauten weichen

    Im Auftrag der Wohn- und Stadtbau werden derzeit Bäume und Gestrüpp entfernt.

    Auf Unverständnis stößt bei einigen in Mecklenbeck die Rohdungs- und Baumfällaktion, die im Auftrag der Wohn- und Stadtbau am Rande des Neubaugebiets durchgeführt wird. Doch es sieht danach aus, als gebe es nichts zu beanstanden.

  • Nach der Fällaktion

    Mi., 07.03.2018

    Initiative will weiterkämpfen

    Eine Holzscheibe der Platane legten Demonstranten am Mittwochnachmittag vor das Stadthaus 1.

    Die Nachbarschaftsinitiative „Platanenpower“ will auch nach der Fällung der Platanen am Hansaring ihren Protest fortsetzen.

  • Platanen am Hansaring

    Di., 06.03.2018

    Fällaktion unter Polizeischutz

    Am Dienstagmorgen um 5 Uhr fuhren am Hansaring Polizei und Holzfäller vor, um zwei Platanen zu fällen, für deren Erhalt viele Anlieger gekämpft hatten. Gegen halb neun waren die Bäume abgeholzt.

    Die Fällaktion am Hansaring wurde von 50 Polizisten gesichert. Rund 30 Anwohner protestierten gegen die Baumfällung. Am Dienstagnachmittag wurde der Hansaring wieder freigegeben.

  • Fehlende Baumschutzsatzung

    Sa., 03.03.2018

    „Es wird zu viel rumgesägt“

    Fehlende Baumschutzsatzung: „Es wird zu viel rumgesägt“

    Die Platanen am Hansaring und Bäume an der Prinz-Eugen-Straße: Fällaktionen sorgen derzeit für emotionale Debatten. Dr. Carsten Trappmann vom Nabu Münster fordert im Interview eine Baumschutzsatzung für die Stadt.

  • Fällaktion an der Prinz-Eugen-Straße

    Mi., 28.02.2018

    Holzfäller kamen im Morgengrauen

    Am Dienstagmorgen rückten Arbeiter an und begannen an der Prinz-Eugen-Straße mit Fällarbeiten.

    Ein Investor plante an der Prinz-Eugen-Straße mehrere Häuser. Doch die Stadt erteilte keine Genehmigung. Dennoch rückten am frühen Dienstagmorgen Arbeiter an, um mehrere rund 25 Meter hohe Bäume zu fällen.