Fachfirma



Alles zum Schlagwort "Fachfirma"


  • Eichenprozessionsspinner sorgt weiter für Arbeit

    Di., 16.07.2019

    Drei Fachfirmen im Einsatz

    Sorgt noch immer für den Einsatz von Baumpflegeunternehmen: der Eichenprozessionsspinner. In Lüdinghausen werden die Nester abgesaugt.

    Der Eichenprozessionsspinner sorgt – neben juckenden Hautausschlägen – weiterhin für viel Arbeit. Denn nach wie vor müssen an vielen städtischen Bäumen Nester beseitigt werden. Mittlerweile sind drei Fachfirmen damit beschäftigt. Die Stadt rechnet mit Kosten, die über denen des vergangenen Jahres liegen.

  • Eichenprozessionsspinner zurück

    Di., 11.06.2019

    Schon jetzt 50 Mal Raupenalarm

    Michael Göttfert zeigt das Warnschild, das bei Bedarf an eichenbestandenen Orten angebracht wird.

    Der Eichenprozessionsspinner ist zurück in Ahlen. Im Rathaus gingen in diesem Frühsommer bereits 50 Meldungen ein. Die Stadt regiert mit Warnschildern – und dem Einsatz einer Fachfirma, die befallene Stellen umweltfreundlich absaugt.

  • Erste Nester entdeckt

    Mi., 29.05.2019

    Eichenprozessionsspinner ist wieder da

    In Lüdinghausen wurden jetzt die ersten Nester des Eichenprozessionsspinners in diesem Frühjahr entdeckt. 

    Im vergangenen Jahr war fast jede zweite städtische Eiche befallen, jetzt wurden die ersten Nester des Eichenprozessionsspinners in diesem Frühjahr entdeckt. Die Stadt hat eine Fachfirma mit der Beseitigung beauftragt. Für private Bäume sind deren Besitzer selbst zuständig.

  • Außengelände der Kitas neu gestaltet

    Sa., 18.05.2019

    Neue Spielanreize für die Kinder geschaffen

    Die Eltern packten fleißig mit an, um bei den Arbeiten am Außengelände der Kitas „Abenteuerland“ und „Pusteblume“ mitzuhelfen.

    Mit viel Engagement haben an zwei aufeinander folgenden Samstagen jeweils 25 Eltern, Erzieher und eine Fachfirma aus Detmold die Außengelände der Kitas „Abenteuerland“ und „Pusteblume“ neu gestaltet.

  • Grundschule: Sanierungsarbeiten gehen voran

    Di., 16.04.2019

    „Liegen voll im Zeitplan“

    Während die Mitarbeiter von Olaf Rehkopf mit den Fundamentarbeiten zur Speisesaal-Erweiterung beschäftigt sind, werden auf den Längsseiten (Foto rechts) vorbereitende Arbeiten zur Fassadenerneuerung durchgeführt.

    Fachfirmen nutzen derzeit die Ferien, um die Grundschule weiter zu sanieren. De Arbeiten gehen gut voran.

  • Sanierung der alten Eisenbahnbrücke in Welbergen

    Do., 28.03.2019

    Kritzeleien und Geschichten

    Nach und nach wird die alte Eisenbahnbrücke in Welbergen wieder instand gesetzt. Auf den Klinkersteinen finden sich zum Teil sehr alte Inschriften. Wer genau sich unter der Brücke verewigt hat, lässt sich aber wohl nicht mehr herausfinden.

    Lange verliefen Sanierungsversuche eher kläglich. Nun wird die alte Eisenbahnbrücke in Welbergen von einer Fachfirma restauriert. Dabei versuchen die Handwerker möglichst viele der alten Inschriften unter der Brücke zu erhalten.

  • Sporthalle am Hannah-Arendt-Gymnasium

    Fr., 01.02.2019

    Immer der Nase nach

    Die HAG-Halle gibt derzeit ein Rätsel auf: Wo liegt die Ursache für den Geruch, der offenbar viele stört?

    Das Geruchsproblem in der kleinen Sporthalle des HAG wird seit langem thematisiert. Jetzt hat eine Fachfirma nachgeforscht – vergeblich. Die Ursache ist weiter unklar.

  • Fachfirma räumt von Bürgern gestaltetes Blumenbeet ab

    Mi., 09.01.2019

    Ist das bio oder kann das weg?

    Da war noch alles im grünen Bereich: Das Foto zeigt das Beet, wie es im vergangenen Sommer aussah.

    Ein privat gepflegtes Straßenbeet an der Buchentorstraße/Ecke Lindenallee (gegenüber dem Friseur in Kattenvenne) ist komplett abgeräumt worden – zum zweiten Mal. Nach Angaben der Betroffenen, die namentlich nicht genannt werden wollen, geschah dies offenbar durch eine Firma, die die Gemeinde Lienen beauftragt hat. „Wir betreuen das Beet seit Anfang 2018. Zunächst ist es im Frühjahr abgeräumt worden, und jetzt im Herbst noch einmal“, heißt es in einer E-Mail an unsere Zeitung.

  • Fachfirma im Einsatz

    Mi., 24.10.2018

    Ölspur zieht sich durch die ganze Stadt

    Mitarbeiter der Umwelttechnikfirma Hülsmann aus Drensteinfurt beseitigten die kilometerlange Ölspur.

    Da musste eine Fachfirma ran: Eine Kilometerlange Ölspur zog sich am Mittwoch durch Lüdinghausen und Seppenrade sowie von dort weiter in Richtung Dülmen. Der Verursacher ist laut Polizei bislang nicht bekannt.

  • Kriminalität

    Mo., 30.07.2018

    Wohnungen des mutmaßlichen Rizin-Bombenbauers gereinigt

    Polizisten und ein Feuerwehrmann stehen in dem Wohnkomplex Osloerstr. 3 in Köln-Chorweiler auf einem Balkon.

    Köln (dpa/lnw) - Die zuletzt von dem mutmaßlichen Rizin-Bombenbauer in Köln genutzten Wohnungen sind wieder bewohnbar. Mit Hilfe von Fachfirmen und in Abstimmung mit dem Robert Koch-Institut seien alle Gegenstände in den Räumen entsorgt und die Zimmer professionell gereinigt worden, teilte der Vermieter, die Kölner Immobilienfirma GAG, am Montag mit. Theoretisch könnte wieder jemand einziehen. Die Wohnungen waren nach dem Polizeieinsatz versiegelt worden.