Fachwerkscheune



Alles zum Schlagwort "Fachwerkscheune"


  • Heimatverein möchte historische Feldscheune der Nachwelt erhalten

    Do., 26.12.2019

    Aus Alt mach neue Nutzung

    Gemeinsam mit Martin Schulze Forsthövel (l.) und dessen Vater Karl Schulze Forsthövel (2.v.r.) nahmen Agnes Wiesker und Karl Schulze Höping die Fachwerkscheune in Augenaschein.

    Der Heimatverein Senden möchte die vermutlich aus dem Jahr 1865 stammende Fachwerkscheune des ehemaligen Hofes Schulze Schölling abbauen und ortsnah wieder aufbauen. Dann soll das historische Gebäude auf verschiedene Weise öffentlich genutzt werden können.

  • Stenings Scheune

    Fr., 18.08.2017

    Jetzt läuft alles nach Plan

    Rund 150 Altenberger nahmen an der Grundsteinlegung von Stenings Scheune teil. Teile des Fachwerkgerüsts wurden in den vergangenen Tagen bereits aufgestellt.

    150 Jahre alt ist die Fachwerkscheune Stening, die am Heimathaus wieder aufgebaut wird. Und rund 150 Altenberger nahmen an der Grundsteinlegung teil. In dem Gebäude soll neben einem Veranstaltungsraum ein regionales Zentrum für Genealogie und Ortsgeschichte entstehen.

  • Scheune soll versetzt werden

    Sa., 14.11.2015

    Geschichte bewahren

    Diese alte Scheune soll an der Ecke Königstraße/Bahnhofstraße abgetragen und auf dem Gelände am Heimathaus wieder aufgebaut werden.

    Der Heimatverein möchte eine alte Fachwerkscheune, die auf dem Eckgrundstück Königstraße/Bahnhofstraße steht, abtragen und neben dem Heimathaus wieder aufstellen. Dort könnte ein Zentrum für Familienforschung entstehen.

  • Lotte

    Fr., 20.03.2009

    Begegnungsstätte unter Denkmalschutz