Fahndungserfolg



Alles zum Schlagwort "Fahndungserfolg"


  • 33-Jähriger in Haft

    Do., 24.10.2019

    Räuber nach Tankstellen-Überfall festgenommen

    33-Jähriger in Haft: Räuber nach Tankstellen-Überfall festgenommen

    Schneller Fahndungserfolg: Polizisten haben am Mittwoch (23. Oktober) einen 33-jährigen Mann in einer Wohnung an der Gasselstiege festgenommen. Er hatte einen Tag zuvor eine Tankstelle überfallen.

  • Kriminalität

    Do., 18.07.2019

    Tödliche Brandstiftung an Saunaclub: Gast verhaftet

    Hamminkeln (dpa/lnw) - Schneller Fahndungserfolg: Wenige Tage nach der Brandstiftung an einem Saunaclub in Hamminkeln, durch die ein Gast (64) aus den Niederlanden ums Leben kam, hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Ein Taxifahrer hatte den Ermittlern den entscheidenden Tipp gegeben. Der Verdächtige (42) sitzt jetzt wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, war der Verdächtige am Abend des Brandes in dem Club zu Gast.

  • Kriminalität

    So., 16.12.2018

    Mutmaßlicher Messerangreifer von Nürnberg vorbestraft

    Nürnberg (dpa) - Schneller Fahndungserfolg: Nach den Messerattacken auf drei Frauen in Nürnberg sind sich die Ermittler sicher, den mutmaßlichen Täter gefasst zu haben. Er ist für die Polizei kein Unbekannter: Die Vorstrafen des 38-Jährigen ziehen sich «quer durchs Strafgesetzbuch», wie die zuständige Oberstaatsanwältin sagte. Der Mann sei bereits 18-mal verurteilt worden. Vorwiegend gehe es um Diebstahl, Drogendelikte, Brandstiftung, Betrug und Beleidigung. Der 38-Jährige habe aber auch einmal eine Jugendstrafe wegen einer Vergewaltigung erhalten.

  • Mehrfach vorbestraft

    So., 16.12.2018

    Polizei fasst mutmaßlichen Messerangreifer von Nürnberg

    Roman Fertinger, Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Mittelfranken, erläutert die Details zu Festnahme des mutmaßlichen Messerstechers von Nürnberg.

    Schneller Fahndungserfolg: Nach den Messerattacken auf drei Frauen in Nürnberg sind sich die Ermittler sicher, den mutmaßlichen Täter geschnappt zu haben. Er ist für die Polizei kein Unbekannter: Die Vorstrafen des 38-Jährigen ziehen sich «quer durchs Strafgesetzbuch».

  • Polizei

    Do., 01.11.2018

    Bundespolizei: Zahl der Fahndungserfolge deutlich gestiegen

    Potsdam (dpa) - Die Bundespolizei hat im vergangenen Jahr 135 947 Gesuchte identifiziert und zum Teil in Gewahrsam genommen. Damit stieg die Zahl der «Personenfahndungserfolge» um 19,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das geht aus dem Jahresbericht der Behörde für 2017 hervor. Unter den Gesuchten waren demnach 16 397 Menschen, gegen die ein nationaler oder internationaler Haftbefehl vorlag. 9115 Menschen wurden wegen ausländerrechtlicher Vergehen festgenommen oder ihnen wurde die Einreise verweigert.

  • Erfolg für GPT-Team

    Do., 01.11.2018

    Kokain im doppelten Boden entdeckt

    In einem nachträglich eingebauten doppelten Boden fanden Beamte des Grenzüberschreitenden Poliozeiteams Kokain in Verkaufswert von 143 000 Euro.

    Einen Fahndungserfolg gegen die internationale Rauschgiftkriminalität konnten Mittwochnachmittag Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) Bad Bentheim verbuchen. Sie nahmen an der deutsch-niederländischen Grenze einen 24-jährigen Drogenkurier fest.

  • „Aktenzeichen XY“ half bei Ermittlungen

    Fr., 12.10.2018

    Phantombild verhilft Hammer Polizei zum Fahndungserfolg

    Waffen und eine Einkaufstasche fanden die Ermittler bei den mutmaßlichen Supermarkt-Räubern.

    Am 30. Mai 2017 schlugen sie zum ersten Mal zu. Kurz vor Ladenschluss wollten zwei Männer in einem Discounter in Hamm vermeintlich noch einkaufen. 

  • Kriminalität

    Fr., 07.09.2018

    Fahndungserfolg nach Bluttat: Polizei schnappt Verdächtigen

    Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.

    Essen (dpa/lnw) - Ein mutmaßlicher Messerstecher ist rund drei Wochen nach einem Beziehungsdrama in Essen gefasst worden und sitzt in Untersuchungshaft. Der 45-Jährige soll am 18. August in der Wohnung seiner Ex-Partnerin einen anderen Mann niedergestochen und lebensgefährlich verletzt haben. Seither war er auf der Flucht. Die Polizei fahndete mit einem Foto nach ihm. Am Donnerstag sei der 45-Jährige aufgespürt worden, teilten die Behörden am Freitag mit. Er habe sich in einer Wohnung im selben Stadtteil versteckt, in dem auch das Verbrechen geschah. Das Opfer hatte die Attacke überlebt.

  • Polizei schnappt zwei Täter in 15 Minuten

    Di., 04.09.2018

    Doppelter Fahndungserfolg

    Polizei schnappt zwei Täter in 15 Minuten: Doppelter Fahndungserfolg

    Gleich zwei Männer, die mit Haftbefehl gesucht worden waren, gingen der Polizei am Dienstag (4. September) am Hauptbahnhof in Münster ins Netz.

  • Schneller Fahndungserfolg

    Fr., 08.06.2018

    Irak soll mutmaßlichen Mörder von Susanna ausliefern

    Blumen liegen neben und auf einem Foto von Susanna in der Nähe des Leichenfundortes.

    Aus Deutschland konnte der mutmaßliche Mörder von Susanna trotz nicht übereinstimmender Papiere ausreisen. Im instabilen Irak hatten ihn die Ermittler innerhalb kurzer Zeit. Der Fall der getöteten Schülerin löst in Deutschland heftige Diskussionen aus - viele Fragen sind offen.