Fahrgastverband



Alles zum Schlagwort "Fahrgastverband"


  • Verkehr

    So., 23.08.2020

    Montag landesweite Kontrollen zur Maskenpflicht in Bahnen

    Ein Plakat mit der Aufschrift «Maskenpflicht».

    Knapp zwei Wochen nach Inkrafttreten des 150-Euro-Bußgelds für Maskenverweigerer in Bussen und Bahnen startet das Verkehrsministerium am Montag eine landesweite Kontrolle. Der Fahrgastverband «Pro Bahn» begrüßt die Aktion - die SPD nicht.

  • Verkehr

    Do., 20.08.2020

    Fahrgastverband fordert «Augenmaß» bei Maskenkontrolle

    Kontrollen der Maskenpflicht in der Bahn.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Fahrgastverband «Pro Bahn» hat die angekündigte Großkontrolle gegen Maskenverweigerer in Regional- und S-Bahnen begrüßt und gleichzeitig «Augenmaß» gefordert. Man solle sich vor allem auf große Gruppen beim Ein- und Aussteigen oder an Engstellen an Bahnhöfen fokussieren, so ein Sprecher des Verbands am Donnerstag: «Es sollte nicht darum gehen, eine ältere Dame zu kontrollieren, die alleine an der Haltestelle sitzt.»

  • Verkehr

    Mi., 04.03.2020

    Fahrgastverband: Verbesserungen in drei Jahren spürbar

    Ein Lokführer verlässt den Führerstand eines Regionalzuges der Deutschen Bahn.

    Wenn keiner den Zug steuert, kann der auch nicht fahren: Der Mangel an Nachwuchs-Lokführern bereit den Bahnunternehmen große Sorgen - und lässt sie ungewöhnliche Kooperationen eingehen.

  • Vor allem in der Fläche

    So., 12.01.2020

    Pro Bahn: Internet in Regionalzügen ist ein Problem

    Laut Fahrgastverband Pro Bahn ist die Verfügbarkeit von kostenfreiem WLAN auf Regionalbahn-Strecken unzureichend.

    WLAN im Zug ist nicht nur im Fernverkehr ein Dauerthema. Auch auf den Regionalbahn-Strecken wollen die Kunden surfen. Vor allem in der Fläche hakt es da, kritisiert der Fahrgastverband Pro Bahn. Das liegt aber nicht an der zunehmend besseren Ausstattung der Züge.

  • Verkehr

    Sa., 11.01.2020

    Pro Bahn für bessere Mobilfunk-Abdeckung im Regionalverkehr

    Berlin (dpa) - Der Fahrgastverband Pro Bahn hat die Verfügbarkeit von kostenfreiem WLAN im deutschen Schienen-Regionalverkehr als unzureichend kritisiert. «Besonders in der Fläche ist das zum Teil ein großes Problem», sagte der Ehrenvorsitzende Karl-Peter Naumann der Deutschen Presse-Agentur. Das liege vor allem an den sogenannten Weißen Flecken, also der mangelhaften Abdeckung mit Sendemasten der Mobilfunkanbieter. «Da muss noch viel passieren», sagte Naumann. Andere Länder seien deutlich weiter.

  • RE 2

    Fr., 20.12.2019

    Stotterstart für verlängerten „Rhein-Haard-Express“

    Die Regionalexpress-Linie RE 2 galt schon vor dem Fahrplanwechsel 2019 als mittelmäßig pünktlich

    Seit dem 15. Dezember fährt der RE 2 über Münster hinaus bis nach Osnabrück. Die ersten Tage zeigen: Glatt läuft der Betrieb noch nicht, es kam zu Verspätungen und Ausfällen, kritisiert der Fahrgastverband Pro Bahn.

  • Verkehr

    Mo., 09.09.2019

    Verhaltene Resonanz auf 365-Euro-Jahresticket in Bonn

    Verkehr: Verhaltene Resonanz auf 365-Euro-Jahresticket in Bonn

    Es klingt eigentlich gut: Bus und Bahn fahren für nur einen Euro pro Tag. Seit Jahresbeginn gibt es das Abo-Angebot in Bonn, das zu den vom Bund geförderten fünf Modellstädten gehört. Fahrgastverbände finden die Umsetzung der Idee aber nicht gelungen.

  • Verkehr

    Do., 15.08.2019

    Fahrgastverband: Abschaffung der 1. Klasse wäre Unfug

    Berlin (dpa) - Eine Abschaffung der 1. Klasse würde die Platzprobleme in überfüllten Zügen aus Sicht des Fahrgastverbands Pro Bahn nicht lösen. «Das ist grober Unfug», sagte der Ehrenvorsitzende Karl-Peter Naumann der dpa. Linke-Chef Bernd Riexinger hatte gefordert, die 1. Klasse in Nahverkehrszügen abzuschaffen. Naumann sagte: Das Problem der überfüllten Züge sei nicht unbedingt die erste Klasse. Diese werde zwar nicht überall gebraucht, wohl aber im Berufsverkehr oder bei längeren Regionalexpress-Fahrten. Fahrgäste schätzten die Aussicht auf freie Sitzplätze und ruhiges Arbeiten im Zug.

  • Klima

    Di., 23.07.2019

    Fahrgastverband fordert bessere Mobilfunk-Versorgung

    Berlin (dpa) - Nach dem Grünen-Vorstoß, Bahnfahren attraktiver und Inlandsflüge überflüssig zu machen, fordert der Fahrgastverband Pro Bahn eine bessere Netzverfügbarkeit für Zugreisende. Minister Scheuer müsse endlich dafür sorgen, dass auch an Bahnstrecken eine vernünftige Versorgung herrsche, sagte ein Sprecher. Um die Bahn attraktiver zu machen, müsse sie zudem zuverlässiger werden. Das könne nur dadurch geschehen, dass man die Infrastruktur stärke und dass man mehr Geld in die Infrastruktur der Bahn gebe, heißt es.

  • Pro Bahn

    Di., 07.05.2019

    Auslastungs-Info bei Fernzügen teils noch unzuverlässig

    Drei leuchtende Pasagiersymbole - dieser Zug wird vermutlich ziemlich voll. Die Bahn hat eine Auslastungsanzeige für ihre Fernzüge eingeführt.

    Seit kurzem zeigt die Deutsche Bahn, wie voll ein Fernzug sein wird. Doch das funktioniert laut Fahrgastverband Pro Bahn noch nicht immer ganz zuverlässig. Wann lohnt tatsächlich eine Platzreservierung?