Fahrradkorso



Alles zum Schlagwort "Fahrradkorso"


  • Demonstrationen

    So., 21.04.2019

    Fahrradkorso für den Frieden: Ostermarsch Ruhr fortgesetzt

    Ein Luftballon mit der Friedenstaube fliegt in den blauen Himmel.

    Essen (dpa/lnw) - Mit einem Fahrradkorso von Essen nach Bochum haben Friedensaktivisten am Ostersonntag den Ostermarsch Ruhr fortgesetzt. Nach Angaben von Felix Oekentorp, Landessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsgegnerInnen NRW, beteiligten sich bei strahlendem Sonnenschein rund 150 Teilnehmer an der Fahrradetappe.

  • Zweirad-Oldies gegen Carbon

    Mi., 04.10.2017

    Verein Leezenkultur startete historischen Fahrradkorso

    Fahrrad-Oldies wurden von Mitgliedern des Vereins Leezenkultur beim Münsterland Giro vorgestellt.

    In diesem Jahr jährt sich ein besonderes Ereignis: Vor 200 Jahren erfand Karl Drais ein simples Laufrad ohne Pedalen, welches später „Draisine“ getauft wurde. Damit war der erste Vorgänger des heutigen Fahrrads geboren. Für die Fahrradstadt Münster ist dies ein Grund, das Jubiläum zu feiern und im Rahmen des Münsterland-Giro die Möglichkeit, dem Fahrradschöpfer zu huldigen. Aus diesem Grund veranstaltete der Verein Leezenkultur einen historischen Fahrradkorso, der dieses Mal natürlich besonderes stark befahren war.

  • Demonstrationen

    So., 10.09.2017

    Geburtstagskorso für inhaftierten Journalisten Deniz Yücel

    Berlin (dpa) - Am Geburtstag des in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel haben Hunderte Menschen bei einem Auto- und Fahrradkorso zum Bundeskanzleramt seine Freilassung gefordert. Sie wollten an das Schicksal des Deutsch-Türken Yücel sowie der anderen Deutschen erinnern, die in der Türkei derzeit aus politischen Gründen im Gefängnis sitzen. Die Organisatoren sprachen von etwa 800 Teilnehmern an der Abschlusskundgebung, die Polizei von mehr als 200.

  • Protest gegen Inhaftierung von Journalisten in der Türkei

    Mo., 06.03.2017

    Demo für Deniz Yücel am Freitag

    Solidarität mit Deniz Yücel

    Ein Fahrradkorso für Deniz Yücel und alle inhaftierten Journalisten findet am Freitag (10. März) statt. Start ist um 15.30 Uhr ab dem Rathaus am Prinzipalmarkt. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, sind der derzeit sind 153 Journalisten und tausende Kritiker des Erdoğan-Regimes in der Türkei inhaftiert.

  • Demonstrationen

    Sa., 08.03.2014

    Drei Jahre nach Fukushima: Atomkraft-Gegner demonstrierten in Jülich

    Jülich (dpa/lnw) - Drei Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima haben Atomkraft-Gegner am Samstag in Jülich demonstriert. Laut Polizei beteiligten sich an einem Fahrradkorso 70 Menschen. Zu einer Kundgebung in der Innenstadt kamen zunächst etwa 150 Demonstranten. Die Veranstalter hatten mehrere hundert Teilnehmer erwartet. In Jülich ist der Sitz eines Atom-Forschungszentrums. Dort lagern zudem 152 Castor-Behälter mit hoch radioaktiven Brennelementen. Mehrere Anti-Atom-Initiativen hatten zu den Aktionen aufgerufen. Infolge eines schweren Erdbebens und Tsunamis am 11. März 2011 waren drei der sechs Reaktoren im japanischen Atomkraftwerk Fukushima zerstört worden.

  • Demonstrationen

    Fr., 07.03.2014

    Drei Jahre nach Fukushima: Atomkraft-Gegner demonstrieren in Jülich

    Jülich (dpa/lnw) - Drei Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima demonstrieren Atomkraft-Gegner heute in Jülich. Die Veranstalter erwarten mehrere Hundert Teilnehmer. Neben einer Kundgebung in der Innenstadt ist ein Fahrradkorso rund um das umstrittene Forschungszentrum in Jülich geplant. Dort lagern 152 Castor-Behälter mit hoch radioaktiven Brennelementen.

  • Fahrradkorso und Waka Waka

    Di., 03.07.2012

    Bewegender Abschied: Schüler der AFR feiern Theo Tillmann

    Fahrradkorso und Waka Waka : Bewegender Abschied: Schüler der AFR feiern Theo Tillmann

    Die Rührung war ihm sichtlich anzumerken, als Theo Tillmann gestern bei strahlendem Sonnenschein ein letztes Mal vor die versammelte Schulgemeinde der Anne-Frank-Realschule trat, um sich offiziell von seinen Schülern zu verabschieden beziehungsweise um sich verabschieden zu lassen. Denn der Arbeitstag begann für den Schulleiter nicht wie jeder andere: Schon vor seiner Haustür am Grünen Weg wartete eine große Schülergruppe, die ihn im Fahrradkorso samt polizeilicher Begleitung durch die ganze Stadt bis auf den Schulhof chauffierte.