Fahrradstraße



Alles zum Schlagwort "Fahrradstraße"


  • Sperrpfosten statt Rotfärbung

    Di., 23.02.2021

    Die Hiltruper Kanalpromenade soll endgültig autofrei werden

    Seit die adaptive Beleuchtung am Kanalseitenweg eingeführt wurde, nutzen immer mehr Autofahrer die Anliegerstraße als Schleichweg. Jetzt wird ein Sperrpfosten aufgestellt.

    Seit die intelligente Beleuchtung an der Hiltruper Kanalpromenade eingerichtet wurde, nutzen wohl immer wieder Autofahrer die Fahrradstraße als Abkürzung zum Albersloher Weg. Jetzt schiebt die Stadt Münster dem Schleichverkehr einen Riegel vor. Die Alternative wäre eine Torfärbung gewesen.

  • Grünen-Forderung für Schmeddingstraße

    Do., 18.02.2021

    Ein Konzept für die Fahrradstraße

    Obwohl sie eine Fahrradstraße ist, wird die recht enge Schmeddingstraße Tag für Tag häufig von Pkw und Lkw befahren.

    Es ist kein Geheimnis, dass auf der Schmeddingstraße, die als Fahrradstraße ausgewiesen ist, tagaus, tagein reger Pkw-Verkehr herrscht. Deshalb fordern die Grünen in der BV West, dass die Verwaltung aktiv wird.

  • Deutscher Verkehrsplanungspreis

    Di., 09.02.2021

    Anerkennung für Münsters rote Fahrradstraßen

    Deutscher Verkehrsplanungspreis: Anerkennung für Münsters rote Fahrradstraßen

    Im vergangenen Sommer wurde viel über die Rotfärbung der Fahrradstraßen diskutiert. Die Fachjury des Deutschen Verkehrsplanungspreises hat eine eindeutige Meinung zu den roten Straßen - und eine Anerkennung für das Projekt ausgesprochen.

  • Vom Norden in die Innenstadt

    Do., 04.02.2021

    Sedanstraße als Fahrradstraße heißer Favorit

    Vom Norden in die Innenstadt: Die Sedanstraße könnte Fahrradstraße werden.

    Auf der Nord-City-Achse empfiehlt sich die Sedanstraße als heißer Favorit für eine weitere Fahrradstraße in Ahlen.

  • Stadtteilkonzept wird konkret

    Di., 02.02.2021

    Rottmannstraße als Fahrradstraße

    Die Rottmannstraße sieht Stadtplaner Uwe Höger als Fahrradstraße neu aufgestellt. In Höhe des Kirmesplatzes als Einbahnstraße.

    Die Rottmannstraße: teils Fahrradstraße, teils Einbahnstraße. Mit dem Stadtteilkonzept geht aber noch mehr. Die Hansastraße als Fußgängerzone beispielsweise. Die Politik segnete den Entwurf am Montagabend ab. Einstimmig!

  • Ordnungsamt reagiert auf Bürgerbeschwerden

    Di., 02.02.2021

    Zu schnell auf dem Kirschgarten

    Schnurgerade und rot eingefärbt: Auf der Fahrradstraße Kirschgarten in Handorf sind einige Autofahrer offenbar oft zu schnell unterwegs.

    Nachdem beim Ordnungsamt inzwischen mehrere Meldungen über Tempo-Verstöße auf der Fahrradstraße Kirschgarten eingegangen sind, ist es dort im Einsatz und überprüft mehrere Tage mit Seitenradarmessgeräten die Fahrgeschwindigkeit.

  • Kommentar zur ADAC-Studie

    Sa., 30.01.2021

    Verkehrssituation besser als vermutet: Andere haben mehr Probleme

    Die Bismarckallee ist seit vergangenem Sommer eine rote Fahrradstraße.

    Ob Fahrradstraßen, Münsterland-S-Bahn oder autofreie Innenstadt: Verkehrsthemen polarisieren in Münster. Laut einer Umfrage sind die Verkehrsteilnehmer aber dennoch zufrieden mit der Situation. Ein Kommentar.

  • Tempo 30 wird oftmals nicht beachtet

    So., 27.12.2020

    Viele Autofahrer fahren auf Fahrradstraßen zu schnell

    Phillip Oeinck (l.) und Stefan Pliquett vom Amt für Mobilität bringen Tempo-30-Hinweisschilder an.

    In der Verwaltung sind vermehrt Hinweise eingegangen, wonach Pkw auf Fahrradstraßen zu schnell fahren. Nun soll das Verkehrsverhalten stärker beobachtet werden, berichtet die Stadt.

  • Umbau des Veltruper Kirchwegs zur Fahrradstraße kontrovers diskutiert

    Mi., 02.12.2020

    Irrsinn oder Zukunft?

    So stellt sich die Verwaltung einen zur Fahrradstraße umgebauten Veltruper Kirchweg vor. Die Radfahrer auf der Radbahn haben Vorfahrt.

    Für die einen ist es „Irrsinn“ oder „Chaos“, für die anderen ein Hoffnung machendes und in die Zukunft gerichtetes Konzept. Dazwischen sind die, die das, was da im Planungsausschuss vorgestellt wurde  „unausgegoren“ nennen – logisch, dass bei so einem breiten Meinungsspektrum am Ende die Vertagung stand. Die Zeit bis zur nächsten Beratung soll genutzt werden, das ist der Vorschlag der SPD, die Anwohner „ins Boot zu holen“, wie Fraktionssprecher Frank Müller am Dienstagabend seinen Vertagungsantrag begründete.

  • Verwaltungsvorschlag: Aus Veltruper Kirchweg soll eine Fahrradstraße werden

    Do., 26.11.2020

    Vorfahrt für Pedalritter

    Im Sommer wurde auf dem Veltruper Kirchweg mit den Betonzipfelmützen experimentiert. Durch die Verschwenkung der Fahrbahn sollten die Autofahrer langsamer fahren. Der Erfolg war allerdings mäßig.

    Betonzipfelmützen, Baumtore, Fahrbahnverengung, roter Asphaltanstrich, weiß-blaue Verkehrsschilder – die Verwaltung hat mit dem Veltruper Kirchweg Großes vor. Nach dem Vorbild des Nünningswegs auf der gegenüberliegenden Seite der Horstmarer Straße soll aus der Tempo-30-Haupterschließungs- eine Fahrradstraße werden. Im gleichen Atemzug soll dem Wunsch des Kreises entsprochen und der kreuzenden Radbahn die Vorfahrt eingeräumt werden. In der nächsten Sitzung des Planungsausschusses werden die Pläne der Öffentlichkeit vorgestellt.