Fahrradverkehr



Alles zum Schlagwort "Fahrradverkehr"


  • Verkehr

    Sa., 01.08.2020

    Mehr Fahrradverkehr in Köln und Düsseldorf während Krise

    Hat die Corona-Krise dem Radverkehr in NRW einen Schub gegeben? Zumindest zeigen Zahlen aus Köln und Düsseldorf, dass im Frühling mehr geradelt wurde als noch vor einem Jahr.

  • „Kidical Mass Münster“ startet Petition

    Mi., 03.06.2020

    Mehr Sicherheit für Kinder auf dem Rad

    „Kidical Mass Münster“ startet Petition: Mehr Sicherheit für Kinder auf dem Rad

    Die Initiative „Kidical Mass Münster“ möchte in Münster einen kindgerechten Fahrradverkehr ermöglichen. Die Corona-Pandamie hat gleich mehrere Veranstaltungen verhindert, aufgeben möchten die Mitglieder der Initiative aber nicht. Sie haben jetzt eine Petition gestartet.

  • Vier Bauabschnitte bis Mitte Juni

    Do., 14.05.2020

    Bismarckallee: Umbau zur roten Fahrradstraße beginnt

    Vier Bauabschnitte bis Mitte Juni : Bismarckallee: Umbau zur roten Fahrradstraße beginnt

    Bahn frei für den Fahrradverkehr: Die Bismarckallee wird ab Montag (18. Mai) zur Fahrradstraße umgebaut. Bevor die Radler hier allerdings fahren können, sind erst einmal Sperrungen und Umleitungen notwendig.

  • Fahrradverkehr

    Fr., 17.01.2020

    Wichtige Routen nicht berücksichtigt

    Die Ortsumgehung trennt die alle Wirtschaftswegeverbindung zwischen Nottuln/Gewerbegebiet und Appelhülsen/Kücklingsweg. Fotos links oben: Die Ortsumgehung trennt die alle Wirtschaftswegeverbindung zwischen Nottuln/Gewerbegebiet und Appelhülsen/Kücklingsweg. Foto rechts oben: Vom Harfelder Weg unter der Umgehung hindurch kann man prima in Richtung Baumberge fahren. Foto rechts unten: Problemfall verlängerte Steinstraße. Der Zustand ist schlecht. Foto links unten: „Achtung! Radwegschäden.“ Diese Schilder sind auch in der Gemeinde Nottuln zu sehen.

    Die Nottulner Grünen vermissen im Radverkehrskonzept des Kreises wichtige Routen. Deshalb haben sie eine politische Beratung beantragt.

  • Stadt soll bis 2030 klimaneutral sein

    Sa., 04.01.2020

    OB Lewe: „Autoverkehr deutlich zurückfahren“

    „Wir müssen die Menschen dazu bewegen, auf das Auto zu verzichten“: Der Pkw-Verkehr in der Stadt sollte nach Ansicht von Oberbürgermeister Markus Lewe deutlich zurückgefahren werden.

    Der Oberbürgermeister macht sich für eine Mobilität, die „das Nutzen von Autos in der Innenstadt unnötig macht“, sowie für drastische Verbesserungen im Fahrradverkehr stark. Markus Lewe will die Menschen dazu bewegen, auf das Auto zu verzichten.

  • Kommunalpolitik

    Mi., 02.10.2019

    Neue Ideen fürs Radeln sammeln

    Die Politik in Nottuln möchte den Radverkehr fördern. Im Moment ist allerdings noch nicht viel passiert. Ein Arbeitskreis soll nun ein erstes Projekt entwickeln.

    Den Fahrradverkehr in der Gemeinde fördern, das wollen alle Fraktionen im Rat. Aber wie? Jetzt hat die SPD einen neuen Antrag zum Thema gestellt. Der Rat einigte sich auf einen Arbeitskreis.

  • T-Kreuzung in Nienborg ist kein Beispiel für innovative Ideen

    Sa., 10.08.2019

    Ein bisschen Farbe reicht nicht

    Wer soll auf Nienborgs Hauptverkehrsachsen Vorrang haben? Auto oder Fahrrad? Die Gemeinde und der Landesbetrieb Straßen-NRW haben da kontroverse Vorstellungen.

    Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus? Diese Frage wird heute rauf und runter diskutiert. Einig sind sich alle Experten, dass der Fahrradverkehr ausgebaut werden muss. Um das Radfahren attraktiver zu gestalten, muss die passende Infrastruktur geschaffen werden. Doch in Nienborg ist eine Stelle besonders für Radfahrer unübersichtlich. Ein Beispiel dafür, wie es nicht laufen sollte.

  • Radverkehr in der Gemeinde

    Mi., 03.07.2019

    Radkonvent soll Probleme aufzeigen

    Radverkehr in der Gemeinde: Radkonvent soll Probleme aufzeigen

    Ideen und Wünsche zur Verbesserung des Fahrradverkehrs in der Gemeinde gibt es reichlich. Aber sie werden nicht umgesetzt. Das soll sich jetzt ändern.

  • Nottulner unterstützen Volksinitiative

    Di., 26.02.2019

    Endspurt bei „Aufbruch Fahrrad“

    Freie Fahrt für Radfahrer. Die Initiative „Nottuln nachhaltig“, der ADFC Nottuln, die Grünen in Nottuln und Fahrradhändler Sascha Hanning unterstützen die Volksinitiative „Aufbruch Fahrrad“.

    Bessere Bedingungen für den Fahrradverkehr – dieses Ziel findet auch in Nottuln Unterstützung. Die Initiative „Nottuln Nachhaltig“, die Grünen, der ADFC Nottuln und Fahrradhändler Sascha Hanning werben für „Aufbruch Fahrrad“.

  • Verkehr

    Mi., 19.09.2018

    Städte- und Gemeindebund will mehr Geld für Radschnellwege

    Göttingen (dpa) – Deutschlands Kommunen müssen nach Ansicht des Städte- und Gemeindebundes mehr für den Fahrradverkehr tun. «Die Debatte um Diesel-Fahrverbote zeigt, dass Städte und Gemeinden und ihr Umland dringend auf eine umweltfreundliche Mobilität angewiesen sind», sagte Vizepräsident Roland Schäfer in Göttingen beim bundesweiten Kommunalradkongress. Eine gute Möglichkeit, die Verkehrswende in den Innenstädten zu unterstützen, sieht der Städte- und Gemeindebund auch im Einsatz von Lastenfahrrädern.