Fahrstuhlschacht



Alles zum Schlagwort "Fahrstuhlschacht"


  • Unfälle

    So., 01.12.2019

    Dresden: Fahrerin stürzt mit Auto in Fahrstuhlschacht

    Dresden (dpa) - Eine Frau ist in einem Parkhaus in Dresden mit ihrem Auto in einen Fahrstuhlschacht gestürzt. Die 33-Jährige sei aus unklaren Gründen durch die geschlossene Tür des Lastenaufzuges gefahren, teilte die Polizei mit. Der Fahrstuhlkorb stand zu dem Zeitpunkt im zweiten Untergeschoss, so dass die Frau samt Auto etwa sechs Meter in die Tiefe stürzte. Die 33-Jährige sei leicht verletzt worden. Die Einsatzkräfte bemühten sich, das Auto wieder aus dem Schacht zu hieven. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird ermittelt.

  • Unfälle

    Di., 20.08.2019

    Arbeiter nach Sturz in Fahrstuhlschacht schwer verletzt

    Bergkamen (dpa/lnw) - Ein Arbeiter ist am Dienstagmorgen in einem Abbruch-Gebäude in Bergkamen (Kreis Unna) in einen Fahrstuhlschacht gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Wie die Polizei berichtet, soll es laut Zeugenaussagen mehrerer Arbeiter in einem Einkaufszentrum, das momentan abgerissen wird, zu einem Streit unter den dort arbeitenden Personen gekommen sein.

  • Tiere

    Mo., 08.01.2018

    Feuerwehrleute retten Eichhörnchen aus Fahrstuhlschacht

    Von der Feuerwehr gerettetes Eichhörnchen sitzt in einem Rohr.

    Bochum (dpa/lnw) - Ein Eichhörnchen hat sich in Bochum in einen Fahrstuhlschacht verirrt und dort die Feuerwehr auf Trab gehalten. Bewohner meldeten am Sonntagnachmittag, dass «der Fahrstuhl komische Geräusche macht», berichtete der Einsatzleiter der Feuerwehr, Holger Coenen. Ein herbeigerufener Aufzugwärter fand den kleinen Nager im Schacht herumwuseln und verständigte die Feuerwehr. «Das Eichhörnchen war sehr mobil, traute sich aber nicht durch die geöffneten Türen aus dem Schacht heraus», sagte Coenen. Die Einsatzkräfte trieben das Eichhörnchen mit Hilfe eines Fangnetzes schließlich in eine Ecke am Boden des Schachts. Dort huschte es in ein lose herumliegendes Rohr. In diesem brachten es die Feuerwehrleute nach draußen und setzten es nahe dem Haus im Grünen aus. Das Tierchen war Coenen zufolge wohl über ein Entlüftungsrohr auf dem Dach in den Schacht geraten.

  • Unfälle

    Fr., 14.10.2016

    Baby fällt acht Stockwerke in Fahrstuhlschacht und stirbt

    New York (dpa) - Ein sechs Monate altes Baby ist in New York in einen Fahrstuhlschacht gefallen und bei dem Sturz über acht Stockwerke ums Leben gekommen. Die 21 Jahre alte Mutter hatte den Fahrstuhl gerufen und den Kinderwagen dann in die geöffnete Tür geschoben, berichtete die «New York Daily News». Statt des Fahrstuhls sei dort bei dem Vorfall aber nur ein leerer Schacht gewesen, in den das Mädchen gefallen und dann auf dem defekten Aufzug gelandet sei. Auch die Mutter fiel demnach in den Schacht - sie landete auf ihrer Tochter und dem Kinderwagen und überlebte.

  • Prozesse

    Di., 15.03.2016

    Im Fall des Mordes im Fahrstuhlschacht Urteil erwartet

    Leipzig (dpa) - Am Landgericht Leipzig soll heute das Urteil im Prozess zum Mord in einem Fahrstuhlschacht gesprochen werden. Angeklagt ist ein 30-Jähriger. Er soll einen 22 Jahre alten Bekannten 2013 in den Fahrstuhlschacht eines Plattenbaus in Leipzig gestoßen haben. Außerdem wird ihm ein Mordversuch an einem 20-Jährigen zur Last gelegt. Die Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft. Die Verteidigung plädiert auf Freispruch, weil der 30-Jährige nicht zweifelsfrei habe überführt werden können.

  • Prozesse

    Do., 20.08.2015

    Prozess um Mord im Fahrstuhlschacht

    Der Angeklagte soll einen Bekannten in der 14. Etage eines Wohnhauses in einen Fahrstuhl gelockt und diesen in den Schacht gestoßen haben.

    Heimtückisch soll ein Mann einen Zeugen seiner Betrügereien beseitigt haben. Nun sitzt er wegen Mordes auf der Anklagebank. Das Gericht erwartet einen langwierigen Prozess.

  • Notfälle

    Mo., 16.09.2013

    Toter im Fahrstuhlschacht eines Hochhauses in Leipzig entdeckt

    Leipzig (dpa) - Grausiger Fund: Der Hausmeister eines Hochhauses in Leipzig hat im Fahrstuhlschacht die Leiche eines Mannes entdeckt. Der Tote lag nach Polizeiangaben oben auf dem Fahrstuhl, einzelne Körperteile waren zur Wand hin eingeklemmt. Ein Hausmeister hatte am Morgen einen Monteur gerufen, weil der Fahrstuhl im Erdgeschoss des Plattenbaus im Stadtteil Grünau steckengeblieben war. Dann fanden die beiden Männer den Toten. Die Polizei wollte zunächst weder ein Unglück noch einen Suizid oder eine Straftat ausschließen.

  • Mecklenbeck

    Di., 05.08.2008

    Fahrstuhlschacht bereits vorhanden