Fairplay



Alles zum Schlagwort "Fairplay"


  • Geschäftsführer VfL Wolfsburg

    Do., 10.01.2019

    Schmadtke widerspricht Bode in Sachen Financial Fairplay

    Geschäftsführer VfL Wolfsburg: Schmadtke widerspricht Bode in Sachen Financial Fairplay

    Almancil (dpa) - Jörg Schmadtke hat das ins Spiel gebrachte nationale Financial Fairplay in der Bundesliga infrage gestellt.

  • Bundesliga

    So., 06.01.2019

    Werder-Aufsichtsrat Bode für Financial Fairplay

    Marco Bode ist der Aufsichtsratschef des SV Werder Bremen.

    Johannesburg (dpa) - Aufsichtsratschef Marco Bode von Werder Bremen hat sich für die Einführung des sogenannten Financial Fairplays (FFP) auch in der Fußball-Bundesliga stark gemacht.

  • Jugendfußball: G1-Turnier in Nottuln

    So., 30.12.2018

    GW Nottuln: Nachwuchs mit Begeisterung dabei

    Beim Turnier der G-Junioren kam es nicht aufs Gewinnen allein an, sondern vor allem auch auf das Fairplay. Am Ende gab es deshalb für alle teilnehmenden Mannschaften Medaillen – unser Bild zeigt die Nottulner Gastgeber.

    Fairplay wurde bei den jüngsten Kickern beim Hallenturnier von GW Nottuln groß geschrieben.

  • Mammutspiele 2018

    Mo., 16.07.2018

    Fairplay im Vordergrund

    Mutter Ester Iske, Betreuer Manuel und Mammutkind Mio Mielczarek sprechen den Mammuteid. Bürgermeister Dr. Alexander Berger und Moderator Tobi verfolgen den feierlichen Akt.

    Die 30. Mammutspiele sind eröffnet. Dabei kam selbst das Mammut ins Schwitzen. . .

  • Fußball: Fußball im Kreis Steinfurt

    Fr., 06.07.2018

    Fairplay wird im Fußballkreis Steinfurt wieder stärker honoriert

    Nicht nur Meister, sondern auch Fairplay-Champion: Thomas Fraundörfer (M.) und die SpVgg Langenhorst/Welbergen waren zusammen mit dem SV Wilmsberg II auch das fairste Team der Kreisliga B 2.

    Auf überkreislicher Ebene ist es Usus, dass die „Fairplay-Meister“ jeder Staffel ausgezeichnet werden. Im Fußballkreis Steinfurt war das bislang nicht der Fall. Doch jetzt haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, ab der kommenden die fairsten Teams im Kreisgebiet zu belohnen.

  • Fairplay-Wertung

    Fr., 06.07.2018

    Richtiges Zeichen gesetzt

    Dass Fairplay überhaupt gewürdigt werden muss, ist schade, aber wohl nicht zu vermeiden. Denn sich an Regeln zu halten und Gegner wie Schiedsrichter zu respektieren, entspricht leider nicht allerorts dem Zeitgeist. Und daher sollten diejenigen, die den Fairplay-Gedanken in besonderer Weise vorleben, auch ausgezeichnet werden.

  • UEFA prüft den Fall

    Di., 03.07.2018

    PSG muss wegen Financial Fairplay weiter zittern

    Paris St. Germain hat allein in die Verpflichtung von Neymar (vorn links) und Kylian Mbappe (vorn rechts) 402 Millionen investiert. oto: Peter Kneffel

    Paris (dpa) - Der französische Fußball-Meister Paris Saint-Germain muss weiterhin eine Bestrafung wegen Nichterfüllung des Financial Fairplays befürchten. Der Fall werde weiter geprüft, teilte der europäische Verband UEFA mit.

  • Niederlage gegen Polen

    Do., 28.06.2018

    Japan erzittert sich mit Fairplay das Achtelfinale

    Der Pole Jan Bednarek (l) erzielte das Tor des Tages.

    Spannung bis zur letzten Sekunde: Die Japaner schaffen den Einzug ins Achtelfinale nur, weil sie am Ende zwei Gelbe Karten weniger als der Senegal auf dem Konto hatten. Ein Balanceakt. Nun wartet Belgien.

  • Kritik an Jammer-Neymar wächst

    Mi., 27.06.2018

    Fairplay, nein Danke! Sittenverfall bei vielen WM-Stars

    Wahrscheinlich hat es wirklich weh getan - doch Brasiliens Superstar Neymar lamentiert am laufenden Band.

    Provozieren, lamentieren, reklamieren - immer die gleichen Szenen bei der WM. Der Fairplay-Gedanke scheint bei der Endrunde in Russland auf der Strecke geblieben zu sein. Ob Spieler, Fans oder Experten - gutes Benehmen gibt es kaum mehr.

  • Von Maradona bis Neymar

    Mi., 27.06.2018

    Fairplay, nein Danke! - Sittenverfall bei WM-Stars

    Argentiniens Fußball-Idol Diego Maradona rastete mal wieder aus.

    Provozieren, lamentieren, reklamieren - immer die gleichen Szenen bei der WM. Der Fairplay-Gedanke scheint bei der Endrunde in Russland auf der Strecke geblieben zu sein. Ob Spieler, Fans oder Experten - gutes Benehmen gibt es kaum mehr.