Falschnachricht



Alles zum Schlagwort "Falschnachricht"


  • Kampf gegen Falschnachrichten

    Mi., 16.09.2020

    Kim Kardashian geht in Instagram-Streik

    Kim Kardashian sagt Falschnachrichten den Kampf an.

    Unter dem Hashtag «#StopHateForProfit» kündigt Kim Kardashian an, ihre Konten am Mittwoch «einfrieren» zu wollen. Und sie ruft ihre Follower dazu auf, es ihr gleich zu tun.

  • Gegen Falschinformationen

    Di., 21.07.2020

    Medienkompetenz: Facebook-Kampagne kommt nach Deutschland

    Facebook will eine Kampagne für Medienkompetenz unter anderem in allen EU-Ländern starten.

    Facebook steht immer wieder in der Kritik, weil es die Verbreitung von Falschnachrichten fördere. Jetzt will das Digitalunternehmen eine Kampagne nach Deutschland bringen, die Nutzer stärken soll.

  • In Zeiten von Corona

    Fr., 08.05.2020

    Warnung vor Verschwörungstheorien und Falschnachrichten

    Eine Teilnehmerin trägt bei einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen ein Schild mit der Aufschrift "Corona Fake".

    Je länger die Corona-Beschränkungen andauern, desto stärker formiert sich Widerstand. Die Proteste locken auch Rechtspopulisten und Verschwörungstheoretiker an. Viele Politiker sehen darin eine Gefahr.

  • Falschnachrichten eindämmen

    Do., 02.04.2020

    Nato will sich im Kampf gegen Coronavirus besser abstimmen

    Außenminister Heiko Maas: «Es gilt jetzt, die Vorteile systematisch zusammenzutragen und abzustimme».

    Alle Welt konzentriert sich derzeit auf den Kampf gegen das Coronavirus. Auch die Nato will sich stärker engagieren.

  • Fake News «verantwortungslos»

    Di., 17.03.2020

    Lambrecht: Soziale Netzwerke sollen Falschmeldungen löschen

    Das Logo der Facebook-App ist auf einem Smartphone zu sehen.

    Falschnachrichten führen in Zeiten von Corona schnell zur Panik. Um sie schnell zu stoppen, will die Justizministerin auch Soziale Netzwerken in die Pflicht nehmen.

  • Interessanter als die Wahrheit

    Di., 25.02.2020

    Fakes nach Volkmarsen: Wie sich Falschnachrichten verbreiten

    Die Unfallstelle in Volkmarsen mit dem Auto, das in einen Karnevalsumzug gefahren war.

    Die Behörden sind noch mitten in ihren Ermittlungen - und schon sprießen Falschnachrichten im Netz. Wie jetzt in Volkmarsen haben kurz nach einer Tat Fake News Hochkonjunktur. Doch warum?

  • Falsche Posts werden gelöscht

    Fr., 31.01.2020

    Coronavirus: Facebook geht härter gegen Fakenews vor

    Gewaltige Zahl: Auf Facebook sind 2,5 Milliarden aktive Nutzer.

    Pseudo-Heilmittel, Zaubertränke und unseriöse Gesundheitstipps haben seit Ausbruch des Coronavirus im Netz Konjunktur. Facebook will gegen die wachsende Flut von Falschnachrichten jetzt aktiv vorgehen.

  • Studie

    Do., 16.05.2019

    Deutsche sehen in Falschnachrichten Gefahr für Europawahl

    Mitglieder des Europäischen Parlaments nehmen an einer Abstimmung teil. Wird die Europwahl durch Falschmeldungen beeinflusst?

    Düsseldorf (dpa) - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland befürchtet, dass die bevorstehende Europawahl durch Falschmeldungen manipuliert wird.

  • Wahlen

    Do., 16.05.2019

    Deutsche sehen in Falschnachrichten Gefahr für Europawahl

    Düsseldorf (dpa) - Die Mehrheit der Menschen in Deutschland befürchtet, dass die Europawahl durch Falschmeldungen manipuliert wird. 71 Prozent sehen laut einer Umfrage der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers eine Gefahr im Vorfeld der Europawahl durch «Fake News». 50 Prozent schätzen die Gefahr als «eher hoch» ein, 21 Prozent sogar als «sehr hoch». Für die repräsentative Studie wurden 1000 Bundesbürger befragt. 44 Prozent der Befragten meinten, sie könnten Fake News wahrscheinlich nicht sicher erkennen und seien dadurch beeinflussbar.

  • Kriminalität

    Sa., 23.03.2019

    14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei

    Lohr am Main (dpa) - Ein 14 Jahre alter Junge hat sich im Internet als «Polizei Lohr» ausgegeben und Falschnachrichten verbreitet. Nun ermittelt die Polizei gegen den Schüler. Seit Ende 2018 habe er offizielle Presseberichte der Polizei getwittert. Das Twitter-Profil habe aufgrund eines Polizeiwappens und eines Wappens der Stadt Lohr am Main einem echten Polizeiaccount sehr ähnlich gesehen. Zunächst liefen übliche Ermittlungen zur Löschung des Twitter-Auftritts. Als der Schüler die die Falschnachricht eines bewaffneten Täters in Lohr verbreitete, sorgte die Polizei für eine sofortige Löschung.