Familientradition



Alles zum Schlagwort "Familientradition"


  • Gabriele Minneker in den Ruhestand verabschiedet

    So., 03.11.2019

    Küsterdienst ist fest in Familienhand

    Abschied im Kreis der Kirche: Martin Oelrich (Vorsitzender des Presbyteriums), Anna Decker (Presbyterium), Pfarrer Ingo Göldner, Pfarrerin Dörthe Philipps (obere Reihe von links), Günther Ferlemann (Presbyterium), Martha Weikert (ehemalige Küsterin der Kirche) und Gabriele Minneker (untere Reihe von links).

    Wie weit die Familientradition des Küsterdienstes in die Vergangenheit zurückgeht, kann Ga­briele – von allen nur liebevoll Gabi genannt – Minneker nicht genau sagen. Eins ist allerdings ziemlich sicher: Drei Generationen lag das Amt für das evangelische Gemeindehaus in den Händen der Familie, vergangene Woche ist das letzte Kapitel dieser Geschichte geschrieben worden: Während des Reformationsgottesdienstes am Donnerstagabend wurde Gabriele Minneker feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Als „einen Abend voller Überraschungen“ nahm sie ihn wahr.

  • Ausbildung bei Biederlack

    Mi., 18.09.2019

    Hier wird Familientradition weitergeführt

    Victoria Kamphues und Nick Zlygostev haben ihre Ausbildung bei Biederlack begonnen.

    Sieben Auszubildende sind in diesem Jahr bei Biederlack gestartet. Personalleiter Martin Lauer ist zufrieden mit der Anzahl der Bewerber. Nur bei den Anlagen- und Maschinenführern sieht es anders aus: „Da würden wir uns mehr Bewerbungen wünschen.“

  • Familientradition

    Di., 07.05.2019

    Arnold Schwarzenegger greift selbst zur Schere

    Arnold Schwarzenegger (l) und sein Sohn Patrick sind ganz eng.

    Welche Eltern träumen nicht davon, zu ihren Kindern auch im Erwachsenenalter eine enge Beziehung zu bewahren. Dem Schauspieler Arnold Schwarzenegger scheint das gelungen zu sein.

  • Familientradition

    Fr., 29.03.2019

    Josefine Preuß hat eine Dauerkarte von Union Berlin

    Josefine Preuß ist ein großer Fan von Union Berlin.

    Seinen Lieblings-Fußballverein kann man sich nicht immer aussuchen. Bei Josefine Preuß gibt es da eine alte Familientradition.

  • Ladenlokal Haushaltswaren Heimann

    Mo., 28.01.2019

    Einzelhandel bleibt erhalten

    Nach 139 Jahren schließt Metallwaren Heimann die Pforten. Es folgt ein Textilgeschäft.

    Das Ende nach einer 139-jährigen Historie bedeutet einen Einschnitt in der Familientradition und in der Geschichte des Sendener Ortskerns. Doch der Einzelhandel bleibt am Standort des bisherigen Haushaltswarenladens Heimann erhalten, bestätigen die Eigentümer.

  • Reiten

    Do., 27.12.2018

    Nächste Schritte auf Erfolgsleiter im Visier

    Amelie Tönnissen (l., mit Miss Mc Fly) und ihre ältere Schwester Lara (mit Clarissa) auf dem elterlichen Hof in Ottmarsbocholt. In der Mitte der jüngere Bruder Jos, der mit Reiten noch nicht so viel am Hut hat. Er spielt Fußball und Tischtennis für BWO.

    Sie kommen aus einem guten Stall, fast schon im Wortsinn: Lara und Amelie Tönnissen setzen mit ihren Erfolgen eine Familientradition fort: Seit Jahrzehnten fahren die Tönnissens aus Ottmarsbocholt für den RV Lüdinghausen Erfolge ein.

  • Circus Flic Flac

    Sa., 13.10.2018

    Die nächste Generation: Die Töchter setzen die Familientradition fort

    Schwestern und beste Freundinnen:Larissa (links) und Tatjana Kastein rücken als Töchter von Zirkus-Gründer Benno Kastein in die Geschäftsführung von Flic Flac auf. Circus Flic Flac „Farblos“:Die aktuelle Show verzichtet auf jede Farbe. Im Mittelpunkt steht einzig die Artistik. Circus Flic Flac

    Die erste anspruchsvolle Bewährungsprobe liegt bereits hinter den Schwestern. Wochenlang haben Tatjana und Larissa ­Kastein mit Managern der staatlichen Instituts chinesischer Artisten verhandelt. Sich auf ein ­gemeinsames künstlerisches Programm zu verständigen, erwies sich als die geringste aller Hürden. „Der ganze Papierkram war unheimlich aufwendig“, erzählt Larissa Kastein. „Und es war sehr schwierig, für die Artisten ein Visum von einjähriger Gültigkeit zu bekommen.“

  • Familientradition

    Do., 07.12.2017

    Sams und Paul Maar feiern mit Weihnachtssalat

    Paul Maar braucht momentan keine Wunschpunkte.

    Das Sams ist ein ganz wundersames Wesen, das der Fantasie von Paul Maar entsprungen ist. Manchmal aber greift der Schriftsteller einfach auf die Wirklichkeit zurück.

  • Neuer Erster Beigeordneter im Gespräch

    Sa., 16.09.2017

    Palomba spricht kein Italienisch

    Cosimo Palomba in seinem Büro im Rathaus. Der Erste Beigeordnete residiert direkt neben Bürgermeister Peter Vennemeyer, dessen Stellvertreter er ist.

    Manchmal hätte sich Cosimo Palomba (53) einen anderen Namen gewünscht. Aber sein Vorname musste laut Familientradition der vom Großvater sein – und der Nachname stammt nun mal von seinem Vater aus Süditalien. Grevens neuer Erster Beigeordneter weiß, was Migrationshintergrund ist. Eine Erfahrung, sagt er im Gespräch mit unserem Redaktionsmitglied Günter Benning, die ihn stärker gemacht habe. Was er bedauert: Er kann nicht Italienisch sprechen.

  • Film von Cédric Klapisch

    Mo., 07.08.2017

    «Der Wein und der Wind»: Nach Familientradition oder nicht?

    Die Geschwister Jérémie (François Civil), Jean (Pio Marma) und Juliette (Ana Girardot) stehen mit ihrem Weingut vor einer Standortbestimmung.

    Normalerweise spielen seine Filme in Großstädten. In «Der Wein und der Wind» lässt Cédric Klapisch seine Protagonisten jedoch in einer Winzerregion auftreten. Hier müssen sie eine wichtige Frage klären.