Fastenbreche



Alles zum Schlagwort "Fastenbreche"


  • Fastenbrechen zum Ende des Ramadans

    Mo., 25.05.2020

    Zuckerfest in Steinfurt mit Parkchaos

    Beim Fastenbrechen in Borghorst kamen mehr Leute als erwartet.

    Um das Fastenbrechen zu feiern, kamen am Sonntagmorgen auf einem Sportplatz in Borghorst deutlich mehr Muslime zusammen als erwartet – das zog Probleme im Verkehrsraum rund um die Haselstiege nach sich. Dort gab es ein Park-Chaos.

  • Fastenmonat hat begonnen

    Fr., 24.04.2020

    Ramadan: Geschlossene Moscheen und virtuelles Fastenbrechen

    Zahlreiche Gläubige, nur wenige mit Mundschutz, beten in Indonesien während des Freitagsgebets am ersten Tag des Ramadan.

    Für etwa 1,6 Milliarden Muslime weltweit hat am Freitag der Fastenmonat Ramadan begonnen. Eigentlich ist es für viele Muslime eine Zeit des Gebets in den Moscheen und der intensiven Sozialkontakte. In diesem Jahr ist wegen Corona vieles anders.

  • Zu Gast bei fastenden Muslimen

    Sa., 01.06.2019

    Von Verzicht, Glaube und Hilfe

    Hassan Souliman (links), seine Frau Fatima und deren Tochter (Dritte und Zweite von rechts) haben Freunde zum abendlichen Fastenbrechen eingeladen. Für Muslime hat das gemeinsame Essen eine hohe Bedeutung. In Deutschland findet es aufgrund von Schule und Arbeit in dieser Form aber längst nicht jeden Abend statt.

    Seit Anfang Mai ist Ramadan. Die überwiegende Mehrheit der erwachsenen Muslime in Deutschland übt sich in diesem Monat im Verzicht. Das heißt, sie fasten von Sonnenaufgang bis -untergang. Das Fastenbrechen ist dabei ein allabendliches Fest. WN-Redakteurin Mareike Stratmann war dabei.

  • Religion

    Mi., 22.05.2019

    Laschet: «Muslime sind fester Teil unserer Gesellschaft»

    Datteln und Wasser stehen zum Fastenbrechen bereit.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat Muslime, Christen und Juden anlässlich des Fastenmonats Ramadan zum gemeinsamen Fastenbrechen eingeladen. «Solche Begegnungen schaffen den Nährboden friedlichen Miteinanders», sagte er am Mittwochabend in der Düsseldorfer Staatskanzlei.

  • Deutscher Ex-Nationalspieler

    So., 19.05.2019

    Özil nimmt an Fastenbrechen mit Erdogan in Istanbul teil

    Recep Tayyip Erdogan (r) Mesut Özil und seine Verlobte Amine Gulse.

    Istanbul (dpa) - Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat sich erneut mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan getroffen.

  • Ramadan: Frauencafé lädt zum öffentlichen Fastenbrechen ein

    Di., 05.06.2018

    Ochtrup feiert Zuckerfest

    Das Ende des Fastenmonats Ramadan feiern Muslime in aller Welt. Am 16. Juni soll in Ochtrup ein öffentliches Fastenbrechen stattfinden. Organisiert hat es das Frauencafé. Alle Töpferstädter sind dazu eingeladen.

    Am 16. Juni geht der muslimische Fastenmonat Ramadan zuende. In Ochtrup organisiert das Frauencafé erstmals ein öffentliches Fest des Fastenbrechens im evangelischen Gemeindehaus.

  • Fastenbrechen beim WeBiKul

    Di., 22.05.2018

    Ministerin zu Besuch

    Anja Karliczek, Bundesbildungsministerin, interessierte sich für die Ebru Kunst, bei der mit Farben auf der Wasseroberfläche gearbeitet wird.

    Ehrengast Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung, sieht den Schlüssel zur Integration in der Bildung. Sie war zum muslimischen Fastenbrechen in Greven.

  • Einladung in Burgsteinfurter Moschee

    Mo., 21.05.2018

    Gemeinsames Fastenbrechen

    Zum Fastenbrechen bei der türkisch-islamischen Union waren am Freitag Vertreter der Steinfurter Kirchen, der Stadt und örtlicher Institutionen eingeladen.

    Pfarrer Guido Meyer-Wirsching von der Evangelischen Kirchengemeinde, Pfarrer Markus Dördelmann von der Pfarrei St. Nikomedes, Bürgermeisterin Claudia Bögel-Hoyer, die 1. Beigeordnete der Stadt, Maria Lindemann, Vertreter Burgsteinfurter Institutionen sowie Vereine sind am Freitagabend der Einladung der türkisch-islamischen Union zum „Fastenbrechen“ gefolgt.

  • Religion

    Di., 15.05.2018

    Zum Ramadan: Islamverbände laden in Moscheegemeinden

    DITIB-Zentralmoschee Köln.

    Köln (dpa/lnw) - Zum Ramadan ab diesem Mittwoch laden die Islamverbände wieder allabendlich in die Moscheegemeinden ein. In der Kölner Zentralmoschee könnten täglich rund 1000 Besucher zum gemeinsamen Fastenbrechen Iftar kommen, kündigte die Ditib als größte Islam-Organisation in Deutschland an. Gläubige Muslime verzichten von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang auf Essen, Trinken und Sex. Nach Sonnenuntergang kommen sie zum Essen oder Nachtgebet zusammen, was in vielen Moscheengemeinden allen Interessierten offensteht.

  • Offener Treff: Muslimische Neubürgerin informiert über Fastenzeit und Fastenbrechen

    Do., 06.07.2017

    In zwei verschiedenen Jahrhunderten unterwegs

    Interessante Einblicke in religiöse Traditionen und die Fastenzeit der Muslime erhielten die Besucher des Offenen Treffs. Als Referentin berichtete Heba Abdah über Ramadan und Zuckerfest. Zum Abschluss gab‘s süße Leckereien.

    Referentin und Publikum befanden sich in unterschiedlichen Jahrhunderten – jedenfalls wenn man vom Mondkalender in Syrien bzw. dem Gregorianischen Kalender in Deutschland ausgeht. Das war die erste Information aus einer ganzen Reihe, die die zahlreichen Besucher im Haus der Generationen durch Heba Abdah aus Syrien vermittelt bekamen.