Feindesliste



Alles zum Schlagwort "Feindesliste"


  • Rechte Feindeslisten

    Di., 20.08.2019

    Polizei Münster erteilt Auskunft

    Polizeipräsidium Münster

    Immer wieder tauchen sogenannte „Feindeslisten“ Rechtsextremer im Internet oder bei Hausdurchsuchungen auf. Münsteraner, die den Verdacht hegen, darauf verzeichnet zu sein, können sich darüber bei der Polizei Münster erkundigen.

  • Journalist fordert Herausgabe

    So., 18.08.2019

    Streit vor Gericht über Datensammlung von Rechtsextremen

    Muss das Bundeskriminalamt eine als "Feindesliste" bekannt gewordene Datensammlung herausgeben?

    Das Bundeskriminalamt steht vor Gericht. Ein Journalist hat das BKA vor das Verwaltungsgericht gebracht. Er will die Herausgabe sogenannter Feindeslisten rechtsextremer Gruppierungen erzwingen.

  • «Nordkreuz»-Feindeslisten

    Fr., 26.07.2019

    Auch AfD Mecklenburg-Vorpommern in rechter Datensammlung

    «Nordkreuz»-Feindeslisten: Auch AfD Mecklenburg-Vorpommern in rechter Datensammlung

    Wer steht auf den sogenannten Todes- und Feindeslisten wie jener der der «Prepper»-Gruppierung «Nordkreuz»? Bislang ging man davon aus, dass diese vor allem das linke politische Spektrum umfasst. Nun zeigt sich: Der Kreis der Betroffenen ist weiter gefasst.

  • Extremismus

    Di., 31.07.2018

    Rechtsextreme «Feindeslisten» mit mehr als 25 000 Namen

    Berlin (dpa) - Bei Ermittlungen in der rechtsextremen Szene hat die Polizei in den vergangenen Jahren mehrere Listen mit politischen Gegnern gefunden - neben Namen sind auch Adressen vermerkt. Neben der schon bekannten NSU-Adressliste mit rund 10 000 Menschen wurde bei einer Anti-Terror-Razzia in Mecklenburg-Vorpommern eine Liste mit etwa 25 000 politischen Gegnern gefunden, die im Krisenfall getötet werden sollen. Das geht aus der Antwort des Bundesjustizministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor. Unklar bleibt, wie groß die tatsächliche Gefahr für die Betroffenen eingeschätzt wurde, die auf einer sogenannten Feindesliste auftauchen.

  • Liste mit politischen Gegnern

    Di., 31.07.2018

    Rechtsextreme «Feindeslisten» mit mehr als 25.000 Namen

    Die stellvertretende Linken-Vorsitzende Martina Renner wirft der Bundesregierung vor, die rechtsterroristische Gefahr zu ignorieren.

    Berlin (dpa) - Bei Ermittlungen in der rechtsextremen Szene hat die Polizei in den vergangenen Jahren mehrere Listen mit politischen Gegnern gefunden - neben Namen sind auch Adressen vermerkt.