Feldhamster



Alles zum Schlagwort "Feldhamster"


  • Tiere

    Mo., 15.04.2019

    Aachen zählt bedrohte Feldhamster

    Ein Feldhamster krabbelt auf einer Ackerfläche aus seinem Bau.

    Aachen (dpa/lnw) - Naturschützer machen sich auf einem Acker bei Aachen auf die Spuren von 30 Feldhamstern, die dort aus einer Nachzucht ausgewildert worden sind. Sie wollen erfassen, wie die sehr scheuen und nachtaktiven Tierchen den Winter überstanden haben, wie sich die Population entwickelt hat und ob sie nicht vielleicht auf einen anderen Acker gewandert sind, um zu bleiben. Die Tiere aus der Nachzucht des Gaia-Zoos im niederländischen Heerlen waren im Frühjahr und Sommer 2018 von der Nabu-Naturschutzstation ausgewildert worden, wie die Stadt Aachen am Montag mitteilte.

  • Tiere

    Mo., 11.02.2019

    Köln-Aachener Bucht: Feldhamster werden ausgewildert

    Ein Feldhamster krabbelt auf einer Ackerfläche aus seinem Bau.

    Pulheim (dpa/lnw) - Rettungsaktion für den fast ausgestorbenen Feldhamster in Nordrhein-Westfalen: 120 Tiere aus einer Nachzucht sollen im Frühjahr in Pulheim ausgewildert werden, wie der Rhein-Erft-Kreis am Montag mitteilte. Sie sollen auf zwei fünf Hektar großen Flächen ausgesetzt werden, die den possierlichen Nagern gute Lebensbedingungen bieten: Die fünf angebauten Kulturpflanzen werden nicht geerntet und bieten den possierlichen Nagern Futter und auch gute Deckung vor Fressfeinden, wie die Biologische Station Bonn/Rhein-Erft mitteilte. Ziel ist es demnach, die restlichen Bestände der Population in der Köln-Aachener Bucht zu stärken.

  • Tiere

    Do., 02.08.2018

    Bundesregierung will Feldhamster retten

    Berlin (dpa) - Mit Modellprojekten und ehrenamtlichen Helfern will die Bundesregierung den vom Aussterben bedrohten Feldhamster retten. «Feldhamsterland» heißt die Initiative innerhalb des Bundesprogramms Biologische Vielfalt, über das die Landwirtschaft in fünf Bundesländern so gestaltet werden soll, dass die kleinen Säuger überleben können. Wie das Bundesumweltministerium in Berlin mitteilte, gibt es dafür bis 2023 rund 3,4 Millionen Euro aus dem Etat von Ministerin Svenja Schulze. Der Feldhamster ist eine der am stärksten bedrohten Säugetierarten Deutschlands.

  • Bundesprogramm

    Do., 02.08.2018

    Die Bundesregierung will Feldhamster retten

    Ein Feldhamster krabbelt auf einer Ackerfläche im Bösfeld aus seinem Bau.

    Berlin (dpa) - Mit Modellprojekten und ehrenamtlichen Helfern will die Bundesregierung den vom Aussterben bedrohten Feldhamster retten.

  • Naturschutz

    Di., 19.06.2018

    Erste Feldhamster «aus der Gefangenschaft» in freier Natur

    Ein Feldhamster sitzt in einem Käfig.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die in Nordrhein-Westfalen fast gänzlich ausgestorbene Feldhamster-Population wird wiederbelebt. Die letzten noch freilebenden Exemplare seien rechtzeitig für die Zucht eingefangen worden und hätten sich in Gefangenschaft gut vermehrt, berichtete der Landesvorsitzende des Naturschutzbunds (Nabu) NRW, Josef Tumbrinck, am Dienstag in Düsseldorf.

  • Naturschutz

    Di., 19.06.2018

    Erste Feldhamster «aus der Gefangenschaft» in freier Natur

    Ein Feldhamster sitzt im Zoo in der Feldhamster-Zuchtstation in einem Käfig.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die in Nordrhein-Westfalen fast gänzlich ausgestorbene Feldhamster-Population wird wiederbelebt. Die letzten noch freilebenden Exemplare seien rechtzeitig für die Zucht eingefangen worden und hätten sich in Gefangenschaft gut vermehrt, berichtete der Landesvorsitzende des Naturschutzbunds (Nabu) NRW, Josef Tumbrinck, am Dienstag in Düsseldorf.

  • Naturschutz

    Di., 04.07.2017

    Feldhamster verschwunden: Holländer züchten für NRW

    Ein Feldhamster krabbelt aus seinem Bau.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der Feldhamster ist nach Beobachtungen von Naturschützern aus Nordrhein-Westfalen verschwunden. Die fünf letzten Exemplare seien eingefangen und der Hamsterzucht niederländischer Spezialisten anvertraut worden, berichtete der Landesvorsitzende des Naturschutzbunds Deutschlands (Nabu) Josef Tumbrinck am Dienstag in Düsseldorf. Einst hätten Hunderttausende Feldhamster in NRW gelebt. Die intensive Landwirtschaft habe ihren Lebensraum aber zunehmend verringert. Die gute Nachricht im Jahresbericht des Naturschutzbunds: Erstmals seit langer Zeit brütet am Niederrhein ein Seeadler-Paar. Die Art zählt zu den Rückkehrern nach NRW. Bedroht sind nach Angaben des Nabu hingegen die Bestände von Rebhuhn, Feldlerche und Kiebitz.

  • Vom Aussterben bedroht

    Fr., 30.12.2016

    Gewinner und Verlierer 2016 im Tierreich

    Die Feldlerche (Alauda arvensis) ist auf der aktuellen Roten Liste als gefährdet eingestuft.

    Die Feldlerche ist gefährdet, vom Feldhamster gibt es in manchen Bundesländern nur noch wenige Exemplare - anderswo auf der Welt erholen sich dagegen fast schon totgeglaubte Arten. So verlief 2016 in der Tierwelt.

  • Bald nicht mehr da?

    Do., 03.11.2016

    Der Feldhamster stirbt aus

    Laut Umweltschützern gehört der Feldhamster in Deutschland zu den bedrohten Tierarten.

    Kleine schwarze Knopfaugen, ein weiches Fell und ein bebendes Schnuffelnäschen - Feldhamster sind niedlich, aber seit Jahren akut vom Aussterben bedroht. Wissenschaftler in Heidelberg beraten über ihre Rettung. Die Chancen stehen sehr schlecht.

  • 90 Forscher in Heidelberg

    Do., 27.10.2016

    Feldhamster bundesweit bedroht

    Ein Feldhamster krabbelt auf einer Ackerfläche aus seinem Bau.

    Heidelberg (dpa) - Der Feldhamster stirbt in Deutschland aus. Das befürchten Forscher der Deutschen Wildtier-Stiftung. «Es ist kurz vor Ultimo», sagte der Biologe Peer Cyriacks vor einer Tagung von 90 Feldhamster-Forschern aus aller Welt in Heidelberg.