Femeiche



Alles zum Schlagwort "Femeiche"


  • Neue Stützen für uralte Eiche

    Sa., 05.11.2011

    Einst tagte unter dem Baum das Femegericht / Nun wird sein Gerüst erneuert

    Die Femeiche in Raesfeld-Erle erhält neue Stützen. Der Kreis Borken hat eine Zimmerei aus Borken beauftragt, die Eichenbalken auszutauschen. Seit rund 100 Jahren sorgt ein Stützgerüst dafür, dass die Krone nicht auseinanderbricht. Experten schätzen das Alter der Eiche auf etwa 1000 Jahre. Der Baum ist ein Naturdenkmal. Bis ins 16. Jahrhundert tagte unter dem Baum das Femegericht, das über Schwerverbrechen wie Mord und Brandstiftung urteilte. „In den vergangenen Jahren hat sich die Fem­eiche hervorragend entwickelt“, erklärt Norbert Stuff aus dem Fachbereich Natur und Umwelt des Kreises Borken. Ein Ständer sei wegen besserer Statik ein paar Zentimeter verschoben worden, die Krone müsse etwas reguliert werden. Die Kosten der Baumpflege in Höhe von rund 2500 Euro teilen sich der Kreis und das Land je zur Hälfte. Erste Skizzen für ein Ständerwerk als Stütze stammen aus dem Jahr 1911. Der Baum faulte damals von innen und hätte ohne Hilfe nicht überlebt. Um den Hohlraum im Stamm ranken sich viele Geschichten. Die bekannteste berichtet vom preußischen Kronprinz Friedrich Wilhelm, der 1819 mit seinen beiden Generälen an einem Frühstückstisch in der Eiche Platz genommen haben soll.

  • Roxel

    Fr., 25.04.2008

    „Ach, du dicke Eiche“