Fernverkehr



Alles zum Schlagwort "Fernverkehr"


  • Trendwende beim Fernverkehr in Münster

    Do., 10.10.2019

    Ab Dezember rollen deutlich mehr ICE-Züge

    Trendwende beim Fernverkehr in Münster: Ab Dezember rollen deutlich mehr ICE-Züge

    Ab dem 15. Dezember gilt der neue Fahrplan der Bahn. Er bringt für Münster bemerkenswerte Verbesserungen im Fernverkehr. Das lässt aufhorchen, denn in der Vergangenheit gab es viele Klagen über alte IC-Züge und ein ausgedünntes Angebot.

  • Bahn-Wettbewerber

    Mi., 09.10.2019

    Flixtrain baut Angebot im Fernverkehr aus

    Ein FlixTrain hält auf der neuen Verbindung Berlin - Köln im Hauptbahnhof Hannover.

    Flixtrain baut sein Angebot für den Fernverkehr aus. Mit dem Fahrplanwechsel werden neue Ziele angebunden und einige Strecken sollen in Zukunft schneller erreicht werden.

  • Sieben neue Ziele

    Mi., 09.10.2019

    Bahn-Wettbewerber Flixtrain baut Angebot im Fernverkehr aus

    Ein Flixtrain hält auf der Verbindung Berlin - Köln im Hauptbahnhof Hannover. Das Angebot soll nun noch erweitert werden.

    Berlin/München (dpa) - Das Reiseunternehmen Flixtrain erweitert ab Dezember sein Angebot im Bahn-Fernverkehr. Sieben neue Ziele sollen zum Fahrplanwechsel ans bestehende Fernzugnetz angebunden werden, teilte das Unternehmen mit.

  • Verkehr

    Mo., 07.10.2019

    Fahrplanänderungen: Modernisierungsarbeiten bei der Bahn

    Das Logo der Deutschen Bahn.

    Osnabrück/Münster (dpa/lni) - Fahrgäste des Nah- und Fernverkehrs müssen sich auf der Bahnstrecke zwischen Osnabrück und Münster wegen Bauarbeiten für zwei Monate auf Beeinträchtigungen einstellen. Die Bahn will vom 14. Oktober bis zum 14. Dezember Signalfundamente setzen, Signale aufstellen, Kabel verlegen und Tiefbauarbeiten vornehmen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Entlang der Strecke werden zudem auf mehr als zehn Kilometern Oberleitungen, Gleise und Weichen erneuert. In der Osnabrücker Innenstadt werden Abriss- und Neubauarbeiten an einer Eisenbahnbrücke fortgesetzt.

  • Autofahrer von Baum erschlagen

    Mo., 30.09.2019

    Sturm «Mortimer» bremst die Bahn: Stop-and-go im Fernverkehr

    Eine Diesellok der Deutschen Bahn schleppt einen ICE ab, nachdem dieser in einen auf die Gleise gestürzten Baum gefahren war.

    Sturmtief «Mortimer» zieht über Teile Deutschlands, vor allem im Norden müssen Bahnreisende Geduld mitbringen. Im Laufe des Montags entspannt sich die Lage wieder.

  • Verkehr

    Mo., 30.09.2019

    Teile des Fernverkehrs im Norden nach Sperrung wieder frei

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat die weitgehende Sperrung ihres Fernverkehrs im Norden wegen des Sturmtiefs «Mortimer» für einen Teil der Strecken nach kurzer Zeit wieder aufgehoben. Wieder befahrbar seien die Strecken Hamburg - Hannover, Hamburg - Bremen, Bremen - Hannover sowie Hannover - Göttingen, teilte die Deutsche Bahn auf Twitter mit. Weiter gesperrt seien dagegen die Verbindungen Hamburg - Berlin, Hannover - Wolfsburg - Berlin, sowie Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim - Göttingen.

  • Verkehr

    Mo., 30.09.2019

    Deutsche Bahn stellt Teile des Fernverkehrs im Norden ein

    Berlin (dpa) - Die Deutsche Bahn hat ihren Fernverkehr in Norddeutschland wegen des Sturmtiefs «Mortimer» am Morgen weitgehend eingestellt. Betroffen von der Sperrung ab etwa 08.00 Uhr waren die Strecken Hamburg - Berlin, Hamburg - Hannover, Bremen - Hannover, Hannover - Göttingen, Hannover - Wolfsburg und die Strecke Wolfsburg - Braunschweig - Hildesheim - Göttingen, wie die Deutsche Bahn via Twitter mitteilte. «Züge des Fernverkehrs werden zurückgehalten», hieß es. Im Regionalverkehr gab es zunächst keine größeren Behinderungen.

  • Bombenentschärfung in Hanau

    Di., 24.09.2019

    Längere Reisezeit auf mehreren ICE-Strecken

    Wegen einer Bombenentschärfung in Hanau, müssen sich Fahrgäste der Bahn auf längere Reisezeiten einstellen. Betroffen sind auch mehrere die ICE-Strecken.

    Eine Bombenentschärfung in Hanau sorgt bei der Deutschen Bahn heute für Verzögerungen. Auch der Fernverkehr ist davon betroffen. Auf welchen Strecken ICE-Gäste mit längeren Fahrzeiten rechnen müssen.

  • Neue Schnellzüge geplant

    Fr., 20.09.2019

    Bahn: Fahrkartenpreis im Fernverkehr sinkt um zehn Prozent

    Ein ICE der Deutschen Bahn verlässt den Fernbahnhof am Flughafen von Frankfurt am Main. Die Fahrpreise im Fernverkehr der Deutschen Bahn sollen um zehn Prozent sinken.

    Die günstigste Fahrkarte wird so billig wie lange nicht, wirbt die Bahn. Die Klimadebatte zahlt sich aus für Kunden und Konzern. Doch der Fahrkartenrabatt hat seinen Preis - an anderer Stelle.

  • Verkehr

    Fr., 20.09.2019

    Bahn: Fahrkartenpreis im Fernverkehr sinkt um zehn Prozent

    Berlin (dpa) - Die Fahrpreise im Fernverkehr der Deutschen Bahn sollen um zehn Prozent sinken. Das gelte, sobald die geplante Mehrwertsteuersenkung für den Fernverkehr in Kraft tritt, sagte ein Bahnsprecher. Die sonst zum Jahresende übliche Preiserhöhung wird es demnach nicht geben. Der Staatskonzern kündigte zudem an, ab Ende 2022 zusätzlich 30 neue Hochgeschwindigkeitszüge zu kaufen. Man rechne mit jährlich fünf Millionen zusätzlichen Fahrgästen durch die geplante Steuersenkung. Die Bundesregierung hatte vereinbart, für mehr Klimaschutz das Bahnfahren billiger und Flüge teurer zu machen.