Fernweh



Alles zum Schlagwort "Fernweh"


  • Sehnsucht nach Fremde

    Di., 11.08.2020

    Corona und das Fernweh

    Ein Strand wie gemalt - hier in Kolumbien: Solche «Urlaubsparadiese» in der Ferne sprechen Sehnsüchte an.

    Australien, Thailand und Südafrika sind weit weg, und wegen Corona sind solche Länder noch weiter entrückt als sonst. Was macht es mit dem Fernweh, wenn die Ferne unerreichbar ist?

  • Ferienprogramm des Treffpunkts Jugendarbeit

    Fr., 26.06.2020

    Fernweh in Nottuln

    Das pädagogische Team freut sich auf das Ferienprogramm unter dem Motto „Fernweh“ (v.l.): Daniel Bertelsbeck, Sonja Kurella (hinten), Annette Mielke und Kevin Wolk.

    Das Programm ist corona-bedingt eingeschränkt, aber es ist vielfältig: Der Verein Treffpunkt Jugendarbeit in Nottuln will auch diesmal wieder für Unterhaltung in der schulfreien Zeit sorgen.

  • Toskana? Ist um die Ecke!

    Mo., 11.05.2020

    Deutsche Reiseziele gegen das Fernweh

    Blick auf die Kreidefelsformation Königsstuhl auf Rügen: 118 Meter misst die höchste Klippe bis zum Abgrund.

    Wer in Deutschland lebt, hat richtig Glück. Meer, Berge, blühende Landschaften - gibt es alles. Plus spektakuläre Sehenswürdigkeiten, die ihren europäischen Doppelgängern in nichts nachstehen.

  • London oder Palma

    Fr., 27.12.2019

    Die beliebtesten Silvester-Flugziele ab Hamburg

    Zu den beliebtesten Silvester-Flugzielen ab Hamburg in diesem Jahr gehören London und Mallorca.

    Fernweh zum Jahreswechsel: Das neue Jahr im Ausland zu begrüßen, wird immer beliebter. Ein Ranking des Hamburger Flughafens zeigt, wo es an Silvester besonders häufig hingeht.

  • TV-Tipp

    Mi., 25.12.2019

    Münchner «Tatort»: Senioren als Drogenkuriere

    Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) glauben nicht, dass es sich um einen einfachen Autounfall handelt.

    Fernweh, Abenteuerlust oder einfach nur Flucht aus der Tristesse? «One Way Ticket» zeigt, wie der Wunsch nach einem besseren Leben Menschen Grenzen überschreiten lässt. Auch was die Moral angeht.

  • Everswinkeler Erzählsalon zum Thema „Fernweh“

    Do., 12.12.2019

    Sehnsucht nach der weiten Welt

    Unterhaltsame Erzählrunde zum Thema „Fernweh“ mit Josef Cremann, Ilse Klaverkamp, Barbara Hobbeling, Leon Querdel, Hubert Wernsmann, Kerstin Fögeling und Marlies Hoffmann (v.l.) beim „Erzählsalon“ im Pfarrheim.

    „Die besten Geschichten dieser Welt findest Du zwischen den Zeilen Deines Reisepasses.“ Diesen Spruch hatte Diakon Hubert Wernsmann im Internet gefunden, und Geschichten erzählen konnten alle fünf Gäste beim 8. Erzählsalon des Katholischen Bildungswerks. Den Rahmen rund um die Veranstaltung zum Thema „Fernweh“ bildeten Zitate aus Janosch‘s Geschichte „Oh, wie schön ist Panama“, vorgetragen durch Barbara Hobbeling, und musikalische Einsprengsel.

  • Everswinkeler Erzählsalon am 6. Dezember

    So., 01.12.2019

    Die große Sehnsucht nach der Ferne

    Whitehaven Beach in den Whitsunday Islands an der Ostküste Australiens – einer der großen Sehnsuchtsorte dieser Welt. Beim nächsten Everswinkeler Erzählsalon am 6. Dezember geht es um das Thema „Fernweh“.

    „Fernweh“, so lautet das Thema des nächsten Everswinkeler Erzählsalons am 6. Dezember. „Fernweh beschreibt die menschliche Sehnsucht, vertraute Verhältnisse zu verlassen und sich die weite Welt zu erschließen“, heißt es in der Ankündigung der Organisatoren. Das Wort „Fernweh“ stehe im wörtlichen Gegensatz zu Heimweh, der Sehnsucht nach der Heimat.

  • Michael Entrup arbeitet in Saudi-Arabien

    Do., 05.09.2019

    Pendeln zwischen Jeddah und Tirol

    Extreme Unterschiede: In Tirol muss je nach Jahreszeit schon einmal die Winterkleidung ausgepackt werden. Michael Entrup erhält auch in Saudi-Arabien Besuch von Frau und Kindern, die in Innsbruck leben.

    Michael Entrup hat mit 25 Jahren das Fernweh gepackt. Aktuell arbeitet der gebürtige Herberner in Saudi-Arabien. Frau und Kinder leben in Innsbruck.

  • Mariama weckt Fernweh

    So., 25.08.2019

    Ihre klare Stimme macht das Zuhören zum Erlebnis

    Mit ihrer Stimme nahm Mariama die Zuhörer auf der voll besetzten Terrasse des Bürgerzentrums schnell für sich ein.

    Zum Abschluss der kostenlosen „Fernweh“-Musikreihe des Bürgerzentrums Schuhfabrik erlebte das Publikum am Samstagabend einen musikalischen Höhepunkt. Die Singer-Song-Writerin Mariama, die von einem weiteren Akustik-Gitarrenspieler begleitet wurde, nahm mit ihren Liedern, meist Balladen, die Zuhörer auf der Terrasse schnell für sich ein. Zu ihren Liedern gab Mariama gerne Erklärungen.

  • „Fernweh“ in der Schuhfabrik

    Mo., 22.07.2019

    Die Trommeln von „Kunta Kinte“

    „Fernweh“ in der Schuhfabrik: Die Trommeln von „Kunta Kinte“

    Trotz Regens war‘s heiß in der Schuhfabrik: Dafür sorgte „Kunta Kinte“.